Das Nationalmuseum für Wissenschaft und Technik „Leonardo da Vinci“ – kurz vorgestellt

Das Nationalmuseum für Wissenschaft und Technik „Leonardo da Vinci“ befindet sich in der norditalienischen Stadt Mailand und wurde 1953 eröffnet. Es ist eines der wichtigsten Wissenschafts- und Technikmuseen in Europa. Das Hauptgebäude des Museums diente ursprünglich als Kloster, was immer noch deutlich an der Architektur erkennbar ist. Benannt ist das Museum nach dem weltbekannten italienischen Universalgelehrten Leonardo da Vinci. Der Italiener war für seine große Gewandtheit in Wissenschaft, Kunst, Technik und vielem mehr bekannt und seine Neugier und sein Forschungsdrang werden sich hoffentlich auf die Besucher des Museums übertragen.

Das Wissenschafts- und Technikmuseum wird jährlich von etwa einer halben Million Menschen besucht und ist eines der größten Museen in ganz Italien. Außerdem beinhaltet das Nationalmuseum die weltweit größte Dauerausstellung zu den Werken und Leben da Vincis. Die Fläche des Museums umfasst ungefähr 50.000 Quadratmeter, von denen etwa die Hälfte Ausstellungsfläche ist. Besucher können sich auf zahlreiche Ausstellungsstücke in verschiedenen Dauer- und Wechselausstellungen freuen. Die im Museum ausgestellten Objekte sind dabei so vielfältig wie die Interessen seines Namensgebers Leonardo da Vinci – das Nationalmuseum ist daher ein absolutes Muss bei einem Besuch in Mailand und wird jeden auf die ein oder andere Weise begeistern.

Das wird dir im Nationalmuseum für Wissenschaft und Technik geboten

Das Wissenschafts- und Technikmuseum ist über die Jahre stark gewachsen: In den 1950er Jahren begann alles mit einer Ausstellung über den Namensgeber Leonardo da Vinci. Mittlerweile beherbergt das Museum mehrere Dauerausstellungen zu verschiedenen Themen. Neben der Galleria Leonardo da Vinci gibt es unter anderem Ausstellungen zur See-, Luft- und Raumfahrt, Physik, Chemie, Kommunikation und Materialwissenschaft. Dazu kommen die wechselnden Ausstellungen, die weitere interessante künstlerische, historische und wissenschaftliche Objekte vorstellen. Das Museum gibt dabei einen Einblick in die historische Entwicklung von Technik und Wissenschaft in Italien und hat dank seiner vielen Ausstellungsstücke für jeden seiner Gäste etwas zu bieten. Außerdem ist die Einrichtung des Nationalmuseums darauf ausgerichtet, Besucher jeden Alters ein einprägsames Erlebnis zu bieten.

Der Bildungsansatz des Museums „Leonardo da Vinci“

Leonardo da Vinci war bekannt dafür, Dingen auf den Grund zu gehen und die Welt besser verstehen zu wollen. Es ist daher nicht überraschend, dass sich das nach ihm benannte Museum darum bemüht, die Wissbegier in seinen Besuchern zu wecken. Das gilt vor allem für die jüngeren Gäste. Schüler und Schülerinnen können im Museum selbst Hand anlegen und die Materialien und Gegenstände so besser verstehen. Neben den Dauerausstellungen gibt es im Nationalmuseum für Wissenschaft und Technik interaktive Laboratorien, in denen verschiedene Aktivitäten angeboten werden. Diese eignen sich insbesondere für Gruppen, wie zum Beispiel Schulklassen, und müssen im Voraus reserviert werden. Um die Ausstellungsstücke noch besser verstehen zu können, besteht außerdem die Möglichkeit, an Museumsführungen teilzunehmen. Dabei können alle möglichen Fragen direkt mit einer fachkundigen Person geklärt werden. Der Bildungsansatz des Museums „Leonardo da Vinci“ verfolgt das Ziel, mehr Menschen für Wissenschaft und Technik zu begeistern und dadurch aktiv an der Zukunftsgestaltung teilzunehmen. Community: 0 Bewertungen
Wir sind an Ihren Erfahrungen interessiert.
Bewerten Sie diesen Ort.


Artikel in dieser Kategorie.

© 2022 Schulfahrt Touristik SFT GmbH
✔ Akzeptieren 🛠 Anpassen Mit "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen und personalisierte Inhalte durch uns oder Drittanbieterseiten gemäß Datenschutzerklärung zu. Sie können diese Einstellungen idividuell anpassen.
Privatsphäre-Einstellungen
Um Ihnen ein optimales Webseiten Erlebnis zu bieten, setzen wir Cookies ein. Dies sind kurze Zeichenketten, welche die Website in Ihrem Browser hinterlegen darf. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite als auch zum Speichern von Einstellungen und Funktionalitäten. Wir möchten Ihnen die Wahl geben, welche Cookies Sie zulassen. Ihre Wahl können Sie jederzeit durch löschen der Cookies für diese Seite ändern.

Cookies dieser Kategorie dienen den Grundfunktionen der Website. Sie dienen der sicheren und bestimmungsgemäßen Nutzung und sind daher nicht deaktivierbar.



Cookies dieser Kategorie ermöglichen es, die Nutzung der Website zu analysieren und die Leistung zu messen. Sie tragen zudem zur Bereitstellung nützlicher Funktionen bei. Insbesondere Funktionen von Drittanbietern. Das Deaktivieren wird diese Funktionenj blockieren. Einige Inhalte – z.B. Videos oder Karten können ggf. nicht mehr dargestellt werden. Außerdem erhalten Sie keine passenden Artikelempfehlungen mehr.



Marketing-Cookies werden von Partnern gesetzt, die ihren Sitz auch in Nicht-EU-Ländern haben können. Diese Cookies erfassen Informationen, mithilfe derer die Anzeige interessenbasierter Inhalte oder Werbung ermöglicht wird. Diese Partner führen die Informationen unter Umständen mit weiteren Daten zusammen.

Einstellungen speichern       ✔ Alle akzeptieren