Fernsehturm in Vilnius – attraktives Ausflugsziel in Litauen

Die litauische Hauptstadt Vilnius hält für seine Besucher zahlreiche Attraktionen bereit. In der Stadt und im unmittelbaren Umfeld gibt es für junge Menschen viel zu entdecken und zu bestaunen. Ein unvergessliches Erlebnis stellt ein Besuch des Fernsehturms von Vilnius dar.

Architektonisches Highlight

Den mit knapp 327 Meter hohen Fernsehturm sieht man schon von Weitem. Er befindet sich im Stadtteil Karoliniskes und ist das höchste Gebäude des Landes. Die Entfernung zum Stadtzentrum beträgt rund drei Kilometer. Im Ranking der höchsten Gebäude der Welt liegt der Turm in Europa auf Platz 8 und in der Weltrangliste auf Platz 26. Die Bauarbeiten dauerten ca. 6,5 Jahre. Dabei wurden etwa 30.000 Tonnen Stahl und Beton verbaut. Die feierliche Eröffnung des Fernseh- und Radiosendeturms mit seiner futuristisch anmutenden Spitze fand im Dezember 1980 statt. Der Fernsehturm gehört heute zu den beliebtesten Ausflugszielen des Landes und ist längst zum Wahrzeichen der Hauptstadt geworden. In der Weihnachtszeit verwandeln rund 25.000 kleine Glühbirnen den Turm zum größten Weihnachtsbaum der Welt. Aber auch zu anderen speziellen Anlässen erstrahlt der Turm im passenden Outfit. Zu Silvester bildet der Turm die passende Kulisse für ein gigantisches Feuerwerk.

Atemberaubende Aussicht

Seine große Beliebtheit bei den Touristen verdankt der Fernsehturm vor allem seiner rotierenden Aussichtsplattform. Diese befindet sich in 165 Meter Höhe und innerhalb von wenigen Sekunden ist der Höhenunterschied mit dem Hochgeschwindigkeitsaufzug überwunden. Bei einem Besuch des Restaurants „Paukščių takas“, auf Deutsch Milchstraße, können einzelne Besucher und Touristengruppen gemütlich bei Kaffee und Kuchen ober anderen Snacks und Getränken die traumhafte Aussicht genießen. Dabei dreht sich die Plattform innerhalb von circa 50 Minuten einmal um die eigene Achse und die Skyline von Vilnius zieht an den Betrachtern vorbei. Bei klarem Wetter können Sie nicht nur die zahlreichen Schönheiten der Stadt Vilnius von oben betrachten, sondern bis zu 50 Kilometer weit ihre Blicke über das Land schweifen lassen. Auf alle mutigen Besucher wartet auf der Aussichtsplattform ein besonderes Highlight. Bei entsprechenden Wetterverhältnissen kann man sich an einem Bungee-Seil in die Tiefe stürzen.

Mahnmal des Unabhängigkeitskampfes

Die Einheimischen verehren den Fernsehturm als Wahrzeichen ihres Kampfes für Unabhängigkeit von der damaligen Sowjetunion. Als im Jahr 1991 die sowjetische Armee in Vilnius einmarschierte und auch den Fernsehturm besetzen wollte, protestierten unbewaffnete Einwohner mit einer Menschenkette um den Turm gegen diese Besetzung. Bei dieser Aktion verloren mehrere Menschen ihr Leben oder wurden verletzt. Im Gedenken an die Opfer des Unabhängigkeitskampfes erinnern kleine Granitobelisken und gepflanzte Bäume, welche sich um den Turm herum befinden. Das im Erdgeschoss des Fernsehturmes integrierte Museum vermittelt einen Einblick in den Unabhängigkeitskampf der einheimischen Bevölkerung. Die Gräber der Opfer können auf dem Friedhof Antakalnis besichtigt werden. Community: 0 Bewertungen
Wir sind an Ihren Erfahrungen interessiert.
Bewerten Sie diesen Ort.


Artikel in dieser Kategorie.

© 2022 Schulfahrt Touristik SFT GmbH
✔ Akzeptieren 🛠 Anpassen Mit "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen und personalisierte Inhalte durch uns oder Drittanbieterseiten gemäß Datenschutzerklärung zu. Sie können diese Einstellungen idividuell anpassen.
Privatsphäre-Einstellungen
Um Ihnen ein optimales Webseiten Erlebnis zu bieten, setzen wir Cookies ein. Dies sind kurze Zeichenketten, welche die Website in Ihrem Browser hinterlegen darf. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite als auch zum Speichern von Einstellungen und Funktionalitäten. Wir möchten Ihnen die Wahl geben, welche Cookies Sie zulassen. Ihre Wahl können Sie jederzeit durch löschen der Cookies für diese Seite ändern.

Cookies dieser Kategorie dienen den Grundfunktionen der Website. Sie dienen der sicheren und bestimmungsgemäßen Nutzung und sind daher nicht deaktivierbar.



Cookies dieser Kategorie ermöglichen es, die Nutzung der Website zu analysieren und die Leistung zu messen. Sie tragen zudem zur Bereitstellung nützlicher Funktionen bei. Insbesondere Funktionen von Drittanbietern. Das Deaktivieren wird diese Funktionenj blockieren. Einige Inhalte – z.B. Videos oder Karten können ggf. nicht mehr dargestellt werden. Außerdem erhalten Sie keine passenden Artikelempfehlungen mehr.



Marketing-Cookies werden von Partnern gesetzt, die ihren Sitz auch in Nicht-EU-Ländern haben können. Diese Cookies erfassen Informationen, mithilfe derer die Anzeige interessenbasierter Inhalte oder Werbung ermöglicht wird. Diese Partner führen die Informationen unter Umständen mit weiteren Daten zusammen.

Einstellungen speichern       ✔ Alle akzeptieren