Automobilmuseum in Málaga

Im Süden Andalusiens an der Costa del Sol gelegen, hat sich Málaga nicht nur als Geburtsort des Künstlers Pablo Picasso einen Namen gemacht. Unter den zahlreichen Sehenswürdigkeiten dieser Stadt kommt dem Automobilmuseum eine herausragende Bedeutung zu.

Was ist zur Geschichte des Automobilmuseums bekannt?

Das Gebäude einer ehemaligen Tabakfabrik in der Avenita de Sor Teresa Prat wurde im Jahre 2008 zum heutigen Automobilmuseum umfunktioniert. Auf einer Fläche von etwa 6.000 m² werden nach umfassenden Restaurierungsarbeiten nun die interessantesten und nobelsten Fahrzeugmodelle aus aller Welt präsentiert. Der portugiesische Autosammler Joao Manuel Magalhaes stellte dem Museum große Teile seiner Sammlung als Leihgabe zur Verfügung. Inzwischen ist Magalhaes Eigentümer dieses Museums.

Was hat die Automobilausstellung zu bieten?

In der Ausstellung gibt es mehr als 90 Automobile zu entdecken. Vertreten sind u. a. Modelle von Rolls Royce, Ferrari, Bugatti, Jaguar, Cadillac und Mercedes. Der älteste Motor des Museums wurde im Jahre 1900 konstruiert.

Den Besuchern wird die Geschichte des Autos in 10 Etappen vorgeführt. Beginnend mit der „Belle Époque“ spannt sich der Bogen über die 20er Jahre bis hinein in die Anfänge des Auto-Tunings.

Beim Betreten des ersten Ausstellungsraumes nimmt Sie der Reiz dieser „Schönen Zeit“ sofort gefangen. Neben den umwerfend schicken Richmond- und Renaultmodellen können Sie sich mit einem amerikanischen Rennmobil aus dieser Zeit vertraut machen. Der zweite Raum ist den 20er Jahren und Modellen von Rolls Royce, Citroën, Lancia und Minerva gewidmet. Eine besonders faszinierende Ausstrahlung besitzen die Modelle, die im Art-Deco-Stil gestaltet sind. Diese „kunstmusterverzierten“ Automobile waren eigentlich für ein Leben auf der Straße viel zu schade. Im dritten Raum dieser Ausstellung können Sie sich selber einen Eindruck davon verschaffen. Es reihen sich Modelle von Packard, DeSoto Airflow, Mercedes, BMW und Rolls Royce aneinander. Auch das erste in Serie gefertigte Auto mit einem versenkbaren Metalldach ist zu bewundern.

Natürlich blieb in dieser Zeit der Traum vom eigenen Auto für viele Menschen zunächst ein schöner Traum. Populäre Autos – das bedeutete Autos für Jeden – mussten her. Im fünften Ausstellungsraum können Sie deshalb einen Blick auf den ersten MINI, einen Morris Minor und den Fiat 500 werfen.

Gegenteilige Eindrücke erwarten Sie im Raum Nummer 6. Hier erschließt sich Ihnen die Welt der Traumautos. Die Cadillac-Parade wird Ihnen in unvergesslicher Erinnerung bleiben.

Die angrenzenden Räume versetzen Sie aus einem völlig anderen Grund ins Staunen: Bereits um das Jahr 1910 herum zerbrachen sich Autokonstrukteure ihren Kopf, ob nicht alternative Antriebsmöglichkeiten eine Idee für die Zukunft wären. Aus den USA stammt beispielsweise ein Steamer Dampfauto von 1910. Im Jahre 1916 wurde das, ebenfalls aus Amerika kommende, Milburn Electric Auto in Betrieb genommen.

Die Autopräsentation umfasst weiterhin Cabrios und elegante Flitzer von Porsche, Ferrari und Jaguar. Gestreift wird schließlich die Dolce-Vita-Zeit der 50er bis 60er Jahre des vorigen Jahrhunderts mit Modellen von Porsche, Jaguar und Maserati.

Sollten Sie ein Fan von Hot Rods und Auto-Tuning sein, dann ist der Ford The Bomb, Baujahr 1934, das Richtige für Sie.

Sie werden erstaunt sein, denn dieses Museum ist nicht nur auf das Vorzeigen von besonderen und edlen Karossen spezialisiert. Umrahmt werden die flotten Automodelle von der Modeausstellung: Von Balenciaga bis Schiaparelli. Den Besuchern werden damit zu den jeweiligen Epochen nicht nur die Fahrzeuge, sondern auch der dazu passende Kleidungsstil vorgestellt.

Außerdem hat das Museum verschiedene Kulturprogramme, zeitgenössische Fotografien und Plakate und eine Hutausstellung im Angebot.

Warum nicht selber einmal losfahren?

Keine Sorge: Auch das ist möglich! Ausgewählte Modelle dieser Ausstellung können gemietet werden. Wenn Sie mit einem Oldtimer auf den Straßen von Málaga unterwegs sind, können Sie nicht nur die Stadt bewundern und bestaunen. Manch bewundernder Blick wird bestimmt auch Ihnen zugeworfen. Community: 0 Bewertungen
Wir sind an Ihren Erfahrungen interessiert.
Bewerten Sie diesen Ort.


Artikel in dieser Kategorie.

© 2022 Schulfahrt Touristik SFT GmbH
✔ Akzeptieren 🛠 Anpassen Mit "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen und personalisierte Inhalte durch uns oder Drittanbieterseiten gemäß Datenschutzerklärung zu. Sie können diese Einstellungen idividuell anpassen.
Privatsphäre-Einstellungen
Um Ihnen ein optimales Webseiten Erlebnis zu bieten, setzen wir Cookies ein. Dies sind kurze Zeichenketten, welche die Website in Ihrem Browser hinterlegen darf. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite als auch zum Speichern von Einstellungen und Funktionalitäten. Wir möchten Ihnen die Wahl geben, welche Cookies Sie zulassen. Ihre Wahl können Sie jederzeit durch löschen der Cookies für diese Seite ändern.

Cookies dieser Kategorie dienen den Grundfunktionen der Website. Sie dienen der sicheren und bestimmungsgemäßen Nutzung und sind daher nicht deaktivierbar.



Cookies dieser Kategorie ermöglichen es, die Nutzung der Website zu analysieren und die Leistung zu messen. Sie tragen zudem zur Bereitstellung nützlicher Funktionen bei. Insbesondere Funktionen von Drittanbietern. Das Deaktivieren wird diese Funktionenj blockieren. Einige Inhalte – z.B. Videos oder Karten können ggf. nicht mehr dargestellt werden. Außerdem erhalten Sie keine passenden Artikelempfehlungen mehr.



Marketing-Cookies werden von Partnern gesetzt, die ihren Sitz auch in Nicht-EU-Ländern haben können. Diese Cookies erfassen Informationen, mithilfe derer die Anzeige interessenbasierter Inhalte oder Werbung ermöglicht wird. Diese Partner führen die Informationen unter Umständen mit weiteren Daten zusammen.

Einstellungen speichern       ✔ Alle akzeptieren