Petrikirche in Riga – zu Recht als die schönste Kathedrale der Stadt bezeichnet


Wenn man durch das historische Zentrum von Riga, der Hauptstadt Lettlands, schlendert, kann man nicht umhin, das majestätische Gebäude zu bemerken, das alle anderen Gebäude überragt – die Petrikirche.

Die Peterskirche ist eines der ältesten und sakralsten Gebäude im Baltikum, ein Symbol und die Hauptattraktion der lettischen Hauptstadt. Sie beeindruckt durch ihre monumentale mittelalterliche Architektur. Die Kathedrale liegt in der Nähe berühmter Sehenswürdigkeiten wie dem Rathausplatz. Berühmt ist die Kirche vor allem für ihren originellen, weithin erkennbaren Kirchturm. Die Gesamthöhe des Turms von Petrikirche beträgt 123,5 m, wovon 64,5 m auf den Turm entfallen. Der Turm ist mit einer öffentlichen Uhr aus dem 14. Jahrhundert bestückt. Er ist mit einem goldenen Hahn geschmückt, der auch als Wetterfahne dient, die die Windrichtung anzeigt. Viele der Rigaer Kirchen haben goldene Hähne auf ihren Türmen. Der Hahn gilt als Symbol der christlichen Wachsamkeit, denn das Evangelium erinnert an die Worte Christi an Petrus: „Bevor der Hahn kräht, wirst du mich dreimal verleugnen“.

Das Denkmal der Bremer Stadtmusikanten

Hier, in der Nähe des Altarbereichs der Kirche, befindet sich das berühmte Denkmal der Bremer Stadtmusikanten. Die Skulptur zieht Massen von Touristen an, die sich mit der berühmten Komposition fotografieren lassen und die Nasen der Tiere berühren, um Glück zu haben, wodurch die Oberseiten der Gesichter der Musiker glatt und glänzend geworden sind.

Die Peterskirche wird oft auch als Petrusturm bezeichnet. Von der Aussichtsplattform aus hat man einen einzigartigen Blick auf die Altstadt, das Ufer der westlichen Dwina und die Außenbezirke von Riga. Auf dem Weg zur Aussichtsplattform können Sie einen alten Hahn treffen, der den Turm vor 1941 schmückte. Ein Aufzug bringt Sie auf die Aussichtsplattform. Die Aussicht von der Aussichtsplattform ist einfach atemberaubend.

Was kann man in der Petrikirche in Riga sehen?

Die Peterskirche in Riga ist ein staatlich geschütztes Architekturdenkmal. In der Kirche finden Gottesdienste, Konzerte und Ausstellungen statt. Dort können Sie sich über die Geschichte der Kirche informieren und viele Originalelemente des Innenraums besichtigen, darunter die Krypta, die restaurierten hölzernen und steinernen Epitaphien und den riesigen siebenköpfigen Kerzenleuchter aus Bronze von 1596.

Einige interessante Fakten und Legenden über die Petrikirche in Riga

Alle Türme der Altstadt von Riga sind mit Hähnen geschmückt, die als Wetterfahnen die Windrichtung anzeigen. Sie waren alle zweifarbig bemalt – eine Seite war schwarz und die andere vergoldet. Wenn der Wind vom Meer her wehte, zeigte der Hahn mit seiner goldenen Seite auf die Stadt, was bedeutete, dass Schiffe mit Waren in der Bucht ankamen. Wenn der Wind vom Land her wehte, konnten die Schiffe nicht in die Stadt einlaufen, und die Händler wussten, dass sie an diesem Tag keine Geschäfte machen würden.

Man glaubte, dass ein Handwerker, der einen Turm wieder aufbaute, auf dem Rücken eines Hahns reiten, Wein trinken und den Becher nach getaner Arbeit auf den Boden werfen sollte. Das Glas zerbricht und der Turm steht viele Jahre lang.

Als der Handwerker Johan Wilburn das Glas im Jahr 1746 warf, zerbrach es nicht, sondern fiel auf einen vorbeifahrenden Heuwagen. Entgegen der landläufigen Meinung überlebte der Turm jedoch 200 Jahre lang bis zum Zweiten Weltkrieg, als er zusammen mit der Kirche am 29. Juni 1941, dem Tag des Heiligen Petrus, zerstört wurde.

Nach der Fertigstellung des Projekts im Jahr 1973 ließ der Architekt ein Glas Champagner vom Rücken des Hahns fallen, der daraufhin zu Staub zerfiel.

Der moderne Hahn wurde 1973 zusammen mit einer neuen Turmspitze installiert und 2009 restauriert und mit neuer Vergoldung versehen. Der vorherige 250 Jahre alte Hahn hat ebenfalls überlebt. Obwohl der Vogel während des Krieges 1941 beschädigt wurde, wurde er restauriert und befindet sich heute in der Kirche neben der Treppe zum Turm. Community: 0 Bewertungen
Wir sind an Ihren Erfahrungen interessiert.
Bewerten Sie diesen Ort.


Artikel in dieser Kategorie.

© 2022 Schulfahrt Touristik SFT GmbH
✔ Akzeptieren 🛠 Anpassen Mit "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen und personalisierte Inhalte durch uns oder Drittanbieterseiten gemäß Datenschutzerklärung zu. Sie können diese Einstellungen idividuell anpassen.
Privatsphäre-Einstellungen
Um Ihnen ein optimales Webseiten Erlebnis zu bieten, setzen wir Cookies ein. Dies sind kurze Zeichenketten, welche die Website in Ihrem Browser hinterlegen darf. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite als auch zum Speichern von Einstellungen und Funktionalitäten. Wir möchten Ihnen die Wahl geben, welche Cookies Sie zulassen. Ihre Wahl können Sie jederzeit durch löschen der Cookies für diese Seite ändern.

Cookies dieser Kategorie dienen den Grundfunktionen der Website. Sie dienen der sicheren und bestimmungsgemäßen Nutzung und sind daher nicht deaktivierbar.



Cookies dieser Kategorie ermöglichen es, die Nutzung der Website zu analysieren und die Leistung zu messen. Sie tragen zudem zur Bereitstellung nützlicher Funktionen bei. Insbesondere Funktionen von Drittanbietern. Das Deaktivieren wird diese Funktionenj blockieren. Einige Inhalte – z.B. Videos oder Karten können ggf. nicht mehr dargestellt werden. Außerdem erhalten Sie keine passenden Artikelempfehlungen mehr.



Marketing-Cookies werden von Partnern gesetzt, die ihren Sitz auch in Nicht-EU-Ländern haben können. Diese Cookies erfassen Informationen, mithilfe derer die Anzeige interessenbasierter Inhalte oder Werbung ermöglicht wird. Diese Partner führen die Informationen unter Umständen mit weiteren Daten zusammen.

Einstellungen speichern       ✔ Alle akzeptieren