Mdina – Hauptstadt Maltas

malta © pixabay.com
malta © pixabay.com

Malta ist immer eine Reise wert. Der kleine, unabhängige Inselstaat liegt südlich von Sizilien im Zentrum des Mittelmeers. Es gehört zu den sonnenreichsten Gebieten in Europa und wartet auf seine Gäste mit einer außerordentlichen Fülle an Sehenswürdigkeiten und Naturwundern auf engstem Raum. Als Lehrer (und Schüler) auf Klassenfahrt profitieren Sie zudem davon, dass Englisch eine der Amtssprachen ist und überall verstanden wird. Kultur, Baden und Wandern lassen sich auf der mannigfaltigen Insel bestens miteinander vereinen. Außerdem sind die Distanzen sehr überschaubar.

Mdina – die alte Hauptstadt Maltas

Eine der Hauptattraktionen von Malta ist unbestreitbar die alte Hauptstadt Mdina. Die Zeit scheint hier tatsächlich im Mittelalter stehen geblieben zu sein. Das Stadtbild wird geprägt von engen Gassen sowie Palästen und Kirchen aus dem für Malta typischen hellen Kalkstein. Schon von weitem sehen Sie dieses schmucke Juwel, das auf einem Hügel über der umgebenden Landschaft thront. Besonders sehenswert sind die Kathedrale, das Kathedralmuseum sowie das Stadttor. Lassen Sie sich einfach durch die labyrinthischen Gassen treiben und kosten Sie ein Eis oder die leckeren Pastizzi.

Ferner sollten Sie die Nachbarstadt Rabat besuchen, in der deutlich mehr Leben herrscht und auch gute Einkaufsmöglichkeiten bestehen.

Besuch in der Rotunde von Mosta

Ein weiterer Höhepunkt auf Malta ist die gewaltige Rotunde von Mosta im Zentrum der Insel. Es ist die drittgrößte Kuppel Europas und krönt den Dom der Stadt. Die Rotunde dominiert das gesamte Stadtbild und ist von einer schönen Grünanlage umgeben, die zum Entspannen einlädt. Das Innere der Rotunde ist ganz in Blau, Gold und Weiß gehalten und mit Gemälden maltesischer Künstler geschmückt. Für den Fußboden wählte man ornamentale Marmorplatten. Mit ein bisschen Glück können Sie die gewaltige Kuppel schon beim Landeanflug auf Malta ausmachen. Im Zweiten Weltkrieg blieb eine Bombe, die durch die Kuppel drang, wie durch ein Wunder am Boden liegen und explodierte nicht. Niemand wurde verletzt.

Das Naturwunder der Dingli Cliffs

Wenn Sie sich in Malta auf Klassenfahrt befinden, sollten Sie unbedingt auch zu den berühmten Dingli Cliffs fahren. Sie bilden mit 253 Metern den höchsten Punkt des maltesischen Archipels. Sie können mit Ihrer Gruppe an den Klippen entlang wunderbare Wanderungen unternehmen oder den spektakulären Sonnenuntergang bei einem gemütlichen Picknick betrachten. Besonders ins Auge fällt der Kontrast zwischen dem hellen Kalkstein der Klippen und dem grünen Felsplateau. Mit Sicherheit abwechslungsreich und spannend für Ihre Klasse gestaltet sich überdies ein Schiffsausflug, bei dem Sie die ganze Schönheit der Klippen vom Meer aus betrachten können. Den Namen haben die beeindruckenden Klippen übrigens vom englischen Ritter Sir Thomas Dingley, der dem mächtigen Malteserorden angehörte.

Natürlich überrascht Sie Malta mit einer Vielzahl von weiteren Sehenswürdigkeiten, allen voran die malerische Hauptstadt Valletta und das modernere Sliema.

Community: 0 Bewertungen
Wir sind an Ihren Erfahrungen interessiert.
Bewerten Sie diesen Ort.


Artikel in dieser Kategorie.

© 2022 Schulfahrt Touristik SFT GmbH
✔ Akzeptieren 🛠 Anpassen Mit "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen und personalisierte Inhalte durch uns oder Drittanbieterseiten gemäß Datenschutzerklärung zu. Sie können diese Einstellungen idividuell anpassen.
Privatsphäre-Einstellungen
Um Ihnen ein optimales Webseiten Erlebnis zu bieten, setzen wir Cookies ein. Dies sind kurze Zeichenketten, welche die Website in Ihrem Browser hinterlegen darf. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite als auch zum Speichern von Einstellungen und Funktionalitäten. Wir möchten Ihnen die Wahl geben, welche Cookies Sie zulassen. Ihre Wahl können Sie jederzeit durch löschen der Cookies für diese Seite ändern.

Cookies dieser Kategorie dienen den Grundfunktionen der Website. Sie dienen der sicheren und bestimmungsgemäßen Nutzung und sind daher nicht deaktivierbar.



Cookies dieser Kategorie ermöglichen es, die Nutzung der Website zu analysieren und die Leistung zu messen. Sie tragen zudem zur Bereitstellung nützlicher Funktionen bei. Insbesondere Funktionen von Drittanbietern. Das Deaktivieren wird diese Funktionenj blockieren. Einige Inhalte – z.B. Videos oder Karten können ggf. nicht mehr dargestellt werden. Außerdem erhalten Sie keine passenden Artikelempfehlungen mehr.



Marketing-Cookies werden von Partnern gesetzt, die ihren Sitz auch in Nicht-EU-Ländern haben können. Diese Cookies erfassen Informationen, mithilfe derer die Anzeige interessenbasierter Inhalte oder Werbung ermöglicht wird. Diese Partner führen die Informationen unter Umständen mit weiteren Daten zusammen.

Einstellungen speichern       ✔ Alle akzeptieren