Direkt zu unserem Reisevorschlag: Klassenfahrt Neapel

Palazzo Reale – Der Königspalast in Neapel

naples © pixabay.com
naples © pixabay.com

Das Palazzo Reale in Neapel hat sich seinen Namen mehr als verdient. Auf dem Hauptplatz der Altstadt, der Piazza del Plebiscito, thront die einstige Residenz der Könige von Neapel. Dies erklärt auch die zentrale Lage innerhalb der Stadt. Neben dem Palast liegt beispielsweise das Theater San Carlo und auch der Hafen ist in unmittelbarer Nähe. Außerdem führt von ihm aus der unterirdische Tunnel Borbonico in das moderne Stadtviertel Chiaia. Er diente früher als Fluchtweg für den König und ist heute Teil der Touristenattraktionen der Stadt Neapel. Der Palazzo Reale bietet somit die perfekte Ausgangslage zum Erkunden von Neapel.

Die Geschichte des Palastes

Anfang des 16. Jahrhunderts wurde der Königspalast von Neapel im Auftrag des damaligen spanischen Vizekönigs Pedro Álvarez de Toledo erbaut.

Der Palast diente bis zum Jahr 1861 als einer von vier Residenzen der Dynastie der Bourbonen und stellte ein Machtzentrum dar. Danach war es im Sitz des Königshauses Savoyen bis 1946. Seitdem Neapel unter der Herrschaft von Karl VII. 1735 selbstständig wurde, diente der Palazzo Reale als Sitz der neapolitanischen Könige. Ein großer Brand zerstörte 1838 große Teile des Palastes, was dazu führte, dass er in den folgenden 20 Jahren restauriert und ausgebaut wurde.

Seit 1925 ist der Königspalast Sitz der Nationalbibliothek und eines weiteren Museums. Hier können Sie die wunderschöne neapolitanische Krippe aus dem 18. Jahrhundert sowie eine seltene Porzellan- und Uhrensammlung bestaunen.

Während des Zweiten Weltkrieges wurde der Palast schwer beschädigt und musste in den Nachkriegszeiten wieder restauriert werden. Trotzdem können Sie immer noch die königliche Dekadenz vergangener Jahrzehnte heute bestaunen.

Der Palazzo Reale heute

Heutzutage beherbergt das UNESCO-Weltkulturerbe ein staatliches Museum, in dem Sie königliche Säle und Gemächer besuchen können. Seine beeindruckende Architektur sowie die fürstlichen Säle laden Sie als Besucher zum Erkunden ein. Über eine eindrucksvolle Marmortreppe schreiten sie in den Palast und fühlen sich sofort wie die damaligen Könige. Der Thronsaal, die Palastkapelle, die Halle der Botschafter und des Herkules sowie das Teatro di Corte stellen weitere Highlights Ihrer Erkundung dar. Auch finden Sie hier antike Texte.

Die Hängenden Gärten im Innenhof des Museums werden oft als Geheimtipp bezeichnet. Planen Sie Ihren Aufenthalt mit ungefähr ein bis zwei Stunden Dauer ein.

Der Palazzo Reale und seine Umgebung

Der Platz, auf dem der Palast steht, hat als Beinamen Platz der Volksabstimmung, den er nach Abstimmung 1870 bekommen hat, nachdem Neapel in das Königreich Italien integriert wurde.

Daneben finden Sie des Weiteren die Kirche von San Francesco di Paola mit ihrer einzigartigen Wölbung und den antiken Säulen. Hier finden Sie charmante Straßencafés, die zu einer Pause bei Cappuccino oder Espresso einladen.

Das größte Opernhaus Italiens, das Teatro San Carlo, ist nur einen Katzensprung entfernt. Sie gilt als Europas angesehenste Oper und wurde 1737 für den damaligen König Karl VII. erbaut. Die größten Namen der italienischen Opernwelt waren hier tätig, wie beispielsweise Giuseppe Verdi. Es ist also nicht verwunderlich, dass Neapel als Weltstadt der Oper gilt. Auch hier können Sie die wunderschöne Einrichtung und Architektur bewundern.

Community: 0 Bewertungen
Wir sind an Ihren Erfahrungen interessiert.
Bewerten Sie diesen Ort.


Artikel in dieser Kategorie.

© 2022 Schulfahrt Touristik SFT GmbH
✔ Akzeptieren 🛠 Anpassen Mit "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen und personalisierte Inhalte durch uns oder Drittanbieterseiten gemäß Datenschutzerklärung zu. Sie können diese Einstellungen idividuell anpassen.
Privatsphäre-Einstellungen
Um Ihnen ein optimales Webseiten Erlebnis zu bieten, setzen wir Cookies ein. Dies sind kurze Zeichenketten, welche die Website in Ihrem Browser hinterlegen darf. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite als auch zum Speichern von Einstellungen und Funktionalitäten. Wir möchten Ihnen die Wahl geben, welche Cookies Sie zulassen. Ihre Wahl können Sie jederzeit durch löschen der Cookies für diese Seite ändern.

Cookies dieser Kategorie dienen den Grundfunktionen der Website. Sie dienen der sicheren und bestimmungsgemäßen Nutzung und sind daher nicht deaktivierbar.



Cookies dieser Kategorie ermöglichen es, die Nutzung der Website zu analysieren und die Leistung zu messen. Sie tragen zudem zur Bereitstellung nützlicher Funktionen bei. Insbesondere Funktionen von Drittanbietern. Das Deaktivieren wird diese Funktionenj blockieren. Einige Inhalte – z.B. Videos oder Karten können ggf. nicht mehr dargestellt werden. Außerdem erhalten Sie keine passenden Artikelempfehlungen mehr.



Marketing-Cookies werden von Partnern gesetzt, die ihren Sitz auch in Nicht-EU-Ländern haben können. Diese Cookies erfassen Informationen, mithilfe derer die Anzeige interessenbasierter Inhalte oder Werbung ermöglicht wird. Diese Partner führen die Informationen unter Umständen mit weiteren Daten zusammen.

Einstellungen speichern       ✔ Alle akzeptieren