Das Archäologische Museum in Split

Das Archäologische Museum im kroatischen Split zeigt hochkarätige Fundstücke aus der geschichtsträchtigen Stadt und ganz Dalmatien. Die Zeitreise führt Sie und Ihre Schüler von der prähistorischen Geschichte über die Antike bis ins frühe Mittelalter. Insgesamt versammeln sich in dem 1820 gegründeten Museum etwa 150.000 Exponate. Da bis heute in der Umgebung Ausgrabungen stattfinden, kommen immer wieder neue Fundstücke hinzu. Insgesamt besitzt das Museum acht verschiedene Sammlungen im Innen- und Außenbereich, welche Sie gemeinsam mit Ihren Schülern durchschreiten können.

Geschichte des Archäologischen Museums

Die Geschichte des Museums begann Anfang des 16. Jahrhunderts, als der lokale Humanist Dominik Papalić eine Sammlung alter Handschriften und Bildtafeln in seinem Haus zusammentrug. Diese hatte er zusammen mit Marko Marulić in den Ruinen der antiken Stadt Salona gefunden. Im Jahr 1750 wurde ein erstes Museum mit Handschriften gegründet. Das Archäologische Museum ist das älteste Museum in Kroatien und wurde auf Geheiß der damaligen österreichischen Regierung über Dalmatien eingerichtet. In den Jahren 1912 bis 1914 wurde das Museum komplett neu erbaut und nach Plänen der Wiener Architekten August Kirstein und Friedrich Ohmann gestaltet. Große Verdienste sind dem Priester, Archäologen und Historiker Frane Bulić, der ab 1884 Museumsdirektor war, zuzuschreiben.

Überblick über die acht Sammlungen

Das Archäologische Museum beherbergt acht Sammlungen, darunter eine altchristliche Sammlung, eine vorgeschichtliche Sammlung sowie eine altkroatische Sammlung zur Landnahme der Kroaten auf dem Balkan. Die griechische Kolonisation in Dalmatien veranschaulicht eine eigene Sammlung. Spannend präsentiert sich überdies die hydro-archäologische Sammlung mit hervorragend aufbereiteten Informationen zur Unterwasser-Archäologie vor der kroatischen Küste. Hier finden sich unter anderem Artefakte aus der griechischen und römischen Zeit. Hinzu kommt eine eigene Münzsammlung des Museums mit 70 000 Objekten. Weitere Sammlungen haben die Epigraphik (Hilfwissenschaft zu In- bzw. Aufschriften auf verschiedensten Materialien) und die vorgeschichtliche Zeit der Illyrer zum Thema. Hinzu kommt ein bedeutender Bibliotheks- und Archivbestand.

Eigene Werkstatt des Museums mit Atelier

In der eigenen Werkstatt des Archäologischen Museums präparieren und konservieren Restauratoren und Archäologen Fundstücke aus unterschiedlichen Materialien wie Stein, Metall, Glas, Knochen und Bernstein. Teil der Werkstatt ist außerdem ein Fotolabor, in welchem die Dokumentation für die Ausstellungsräume erfolgt. Im Atelier arbeiten Mitarbeiter an den Zeichnungen und Inhalten für die wissenschaftlichen Publikationen. Eine Besichtigung ist nicht vorgesehen.

Nützliche Informationen zum Archäologischen Museum in Split

Das Archäologische Museum in Split gibt Ihnen und Ihren Schülern durch seine umfangreichen Sammlungen einen faszinierenden und informativen Einblick in die Geschichte von Split und Dalmatien, die von vielen Völkern geprägt wurde. Zu jedem Fundstück werden nähere Fakten und Erläuterungen angegeben wie etwa der genaue Fundort und der Zeitpunkt des Fundes. Das Museum verfügt über einen Innen- und Außenbereich. In letzterem wandeln Sie und Ihre Schüler zwischen Grabstätten, Stelen und Mosaiken. Da der Außenbereich größtenteils im Schatten liegt, gestaltet sich selbst ein Besuch in den heißen Sommermonaten sehr angenehm. Kleinere Außenstellen des Museums gibt es in Vid bei Metković sowie auf der Insel Vis.

Das Archäologische Museum befindet sich nur zehn Gehminuten von der Innenstadt von Split entfernt. Kultur- und Badeurlauber besuchen das Museum gleichermaßen gern. Führungen sind nach Voranmeldung möglich. Im Museumsladen können Sie eine Auswahl an Fachpublikationen, Bildbänden und Ansichtskarten kaufen. Community: 0 Bewertungen
Wir sind an Ihren Erfahrungen interessiert.
Bewerten Sie diesen Ort.


Artikel in dieser Kategorie.

© 2022 Schulfahrt Touristik SFT GmbH
✔ Akzeptieren 🛠 Anpassen Mit "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen und personalisierte Inhalte durch uns oder Drittanbieterseiten gemäß Datenschutzerklärung zu. Sie können diese Einstellungen idividuell anpassen.
Privatsphäre-Einstellungen
Um Ihnen ein optimales Webseiten Erlebnis zu bieten, setzen wir Cookies ein. Dies sind kurze Zeichenketten, welche die Website in Ihrem Browser hinterlegen darf. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite als auch zum Speichern von Einstellungen und Funktionalitäten. Wir möchten Ihnen die Wahl geben, welche Cookies Sie zulassen. Ihre Wahl können Sie jederzeit durch löschen der Cookies für diese Seite ändern.

Cookies dieser Kategorie dienen den Grundfunktionen der Website. Sie dienen der sicheren und bestimmungsgemäßen Nutzung und sind daher nicht deaktivierbar.



Cookies dieser Kategorie ermöglichen es, die Nutzung der Website zu analysieren und die Leistung zu messen. Sie tragen zudem zur Bereitstellung nützlicher Funktionen bei. Insbesondere Funktionen von Drittanbietern. Das Deaktivieren wird diese Funktionenj blockieren. Einige Inhalte – z.B. Videos oder Karten können ggf. nicht mehr dargestellt werden. Außerdem erhalten Sie keine passenden Artikelempfehlungen mehr.



Marketing-Cookies werden von Partnern gesetzt, die ihren Sitz auch in Nicht-EU-Ländern haben können. Diese Cookies erfassen Informationen, mithilfe derer die Anzeige interessenbasierter Inhalte oder Werbung ermöglicht wird. Diese Partner führen die Informationen unter Umständen mit weiteren Daten zusammen.

Einstellungen speichern       ✔ Alle akzeptieren