Direkt zu unserem Reisevorschlag: Klassenfahrt Lissabon

Mosteiro dos Jerónimos in Lissabon

Gemeinsam mit dem Wahrzeichen Torre de Belém wurde das Mosteiro dos Jerónimos von der UNESCO zum Weltkulturerbe gekürt und sollte bei keiner Klassenfahrt nach Lissabon auf dem Programm fehlen. Es gilt als eines der herausragendsten Werke der in Portugal im 16. Jahrhundert verbreiteten Baukunst, eine prunkvolle lokale Variante des spätgotischen Stils.

Die Geschichte des Hieronymus-Klosters

Auf dem Areal der kleinen Einsiedelei Santa Maria de Belém sollte eines der großartigsten Gebäude seiner Zeit entstehen. Im Jahr 1502 gab es König Manuel I. in Auftrag und stellte dafür erhebliche Geldmengen zur Verfügung. Doch die Fertigstellung der gewaltigen Anlage dauerte ganze 7 Jahrzehnte und beschäftigte gleich fünf Architekten. Dennoch präsentiert sich das Monument harmonisch und einheitlich im Stil seiner Zeit – es wurde lediglich weit größer als anfänglich geplant. Der ursprüngliche Entwurf entstammte der Feder des Architekten Boytac. Es umfasst eine beeindruckende Hallenkirche, den zweistöckigen Kreuzgang mit Refektorium, Sakristei, Kapitelsaal sowie den mehrfach umgebauten Westflügel. Später kam auch noch ein Chor hinzu. Das Bauwerk wurde bis 1834 vom Orden der Hieronymiten als Kloster genutzt und überstand als eines der wenigen Gebäude das dramatische Erdbeben von 1755, das große Teile Lissabons zerstörte. 1983 wurde das Mosteiro dos Jerónimos unter den Schutz der UNESCO gestellt und einige Jahre später umfassend restauriert und konserviert.

Das Mosteiro dos Jerónimos bei der Schulfahrt entdecken

In den Innenräumen des beeindruckenden Klosterbaus kann man Stunden verbringen und wird es dennoch nicht schaffen alles zu besichtigen. Nicht verpassen sollten Jugendliche auf ihrer Klassenfahrt die Klosterkirche. Diese beeindruck unter anderem durch ihr imposantes Südportal, das ganze 32 Meter hoch ist und über unzählige Details verfügt. Zu bewundern gibt es die Figur Heinrich des Seefahrers, den Erzengel Gabriel, die gekrönte Maria mit Kind sowie 24 große Figuren von Aposteln, Bischöfen und Heiligen. im Inneren bewundern Besucher dann einen der schönsten Innenräume des Landes, der grazil erscheint und doch eine massive Konstruktion trägt. Unter der Empore befindet sich der Sarkophag von Vasco da Gama. Doch auch zahlreiche Könige, Prinzen und Infanten fanden in den Seitenkapellen ihre letzte Ruhe. Besonders sehenswert ist zudem der Kreuzgang, den Gäste an der Nordseite des Klosters finden. Auch dieser gilt als wahres Schmuckstück portugiesischer Architektur und verfügt über etliche Dekorelemente aus gelblichem Kalksandstein. Vom Kreuzgang lohnt sich dann noch ein Abstecher in den Innenhof.

Museen als Ziel der Studienreise

Das gigantische Monument beherbergt auch zahlreiche Ausstellung, denn hier befinden sich auch das Marinemuseum sowie das Archäologische Museum. So können die Schülerinnen und Schüler den Ausflug auch als Studienreise für gleich mehrere Themenfelder nutzen. Die Jugendlichen können sich im Marinemuseum auf die Spuren einer eins blühenden Entdecker- und Seefahrernation begeben und wertvolle Exponate wie die vergoldete Galeere von 1770 bestaunen. Einen spannenden Blick von oben auf die Sammlung erhalten Gäste von der Tribüne aus. Gleich nebenan im Archäologischen Museum werden nicht nur Funde aus Portugal präsentiert, sondern auch Stücke aus dem Alten Ägypten.

Artikel in dieser Kategorie.



Jetzt Ihren Beitrag verfassen...
Hier können Sie Ihren Erfahrungsbericht teilen, eine Frage stellen oder mit Ihrer Meinung zur Diskussion beitragen:

Bitte Sicherheitskode links abtippen.
© 2021 Schulfahrt Touristik SFT GmbH
✔ Akzeptieren Cookie Einstellungen: Durch Bestätigen des Buttons "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen und personalisierte Inhalte durch uns oder Drittanbieterseiten gemäß unseren Datenschutzhinweisen zu. Sie können die Cookienutzung über Einstellungen anpassen.
Privatsphäre-Einstellungen
Um Ihnen ein optimales Webseiten Erlebnis zu bieten, setzen wir Cookies ein. Dies sind kurze Zeichenketten, welche die Website in Ihrem Browser hinterlegen darf. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite als auch zum Speichern von Einstellungen und Funktionalitäten. Wir möchten Ihnen die Wahl geben, welche Cookies Sie zulassen. Ihre Wahl können Sie jederzeit durch löschen der Cookies für diese Seite ändern.

Cookies dieser Kategorie dienen den Grundfunktionen der Website. Sie dienen der sicheren und bestimmungsgemäßen Nutzung und sind daher nicht deaktivierbar.



Cookies dieser Kategorie ermöglichen es, die Nutzung der Website zu analysieren und die Leistung zu messen. Sie tragen zudem zur Bereitstellung nützlicher Funktionen bei. Insbesondere Funktionen von Drittanbietern. Das Deaktivieren wird diese Funktionenj blockieren. Einige Inhalte – z.B. Videos oder Karten können ggf. nicht mehr dargestellt werden. Außerdem erhalten Sie keine passenden Artikelempfehlungen mehr.



Marketing-Cookies werden von Partnern gesetzt, die ihren Sitz auch in Nicht-EU-Ländern haben können. Diese Cookies erfassen Informationen, mithilfe derer die Anzeige interessenbasierter Inhalte oder Werbung ermöglicht wird. Diese Partner führen die Informationen unter Umständen mit weiteren Daten zusammen.

Einstellungen speichern       ✔ Alle akzeptieren