Ostfriesisches Landesmuseum Emden

Europäisches Regionalmuseum: Emden, Friesland und Europa


Mitten in Emden können Sie im Ostfriesischen Landesmuseum in die spannende Geschichte und Gegenwart Ostfrieslands eintauchen. Die Region und die Hafenstadt Emden haben weitaus mehr als Deiche und Ostfriesentee zu bieten. Das Museum zeigt auf über 2600 Quadratmetern in verschiedenen Themenbereichen die Vielfalt der Kunst-, Kultur- und Landesgeschichte. 2007 erhielt das Ostfriesische Landesmuseum den Museumspreis der Niedersächsischen Sparkassenstiftung. Verantwortlich für das Museum sind neben der Stadt Emden, die Gesellschaft für bildende Kunst und vaterländische Altertümer zu Emden seit 1820.

Eine wechselvolle Geschichte


Das Europäische Regionalmuseum spannt einen zeitlichen Bogen von der ersten Besiedlung Ostfrieslands in der späten Steinzeit über die Blütezeit Emdens im 16. und 17. Jahrhundert bis in die heutige Zeit. Dabei wird insbesondere die Beziehung zu den europäischen Nachbarn, vor allem zu den Niederlanden, herausgestellt. Das Ostfriesische Landesmuseum im Emder Rathaus am Delft beherbergt über 50.000 Ausstellungsstücke und zeigt die bedeutendsten Objekte in seiner Dauerausstellung. Sonderausstellungen beleuchten weitere Aspekte der Geschichte Ostfrieslands.

Die Rüstkammer


Zu den Höhepunkten der Dauerausstellung gehört die Emder Rüstkammer. Sie ist die größte kommunale Waffenkammer Norddeutschlands und zeigt die teils 400 Jahre alten Rüstungen und Waffen in voller Pracht. Besonders ist, dass der Betstand nicht aus unterschiedlichen Regionen Deutschlands zusammengetragen wurde, sondern dass es sich um die historisch gewachsene, authentische Waffensammlung der Stadt Emden handelt. Damit ist die Rüstkammer ein einmaliges historisches Zeugnis der Verteidigungsgeschichte einer frühneuzeitlichen Stadt. Die Helme, Harnische oder Feuerwaffen erzählen vom Verteidigungswillen der Emder Bürger vor rund 400 Jahren.

Archäologische Besonderheit


Eie weitere Besonderheit ist die 1200 Jahre alte Moorleiche "Mann von Bernuthsfeld" aus dem Landkreis Aurich. Dieser wertvolle archäologische Fund veranschaulicht die Lebensweise der Menschen im Frühmittelalter. Die erhaltene Kleidung aus gewebter Schafswolle ist ein Zeugnis für die frühe Textilkunst in Ostfriesland.

Die Galerie


Zu den weiteren Attraktionen des Ostfriesischen Landesmuseums zählt die Gemäldegalerie mit Kunstwerken vor allem des 17. und 18. Jahrhunderts. Hingegen zeigt die 2011 eröffnete neue Galerie Beispiele für bildende Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts in Ostfriesland. Sehenswert sind zudem das Silberkabinett mit wertvollen Stücken ostfriesischer Silberschmiede sowie dem Emder Ratsschatz oder die Sammlung historischer See- und Landkarten Ostfrieslands.

aktiv teilnehmen


Schüler*innen bietet die Museumspädagogik des Landesmuseums eine große Vielfalt an Erlebnisangeboten. Neben Gruppenführungen für Schulklassen können Jugendliche das Museum in einer eigens konzipierten Tour selbst entdecken, unterschiedliche vertiefende Workshops besuchen oder in den Ferien an spannenden Aktionen teilnehmen. Kinder können das Museum spielerisch erkunden oder in den wöchentlich freitags stattfindenden Mitmachaktionen KIDS IN! jeweils ein Museumsthema genauer kennenlernen und anschließend kreativ umsetzen. Die Mitmachaktionen richten sich an Kinder ab dem Alter von 6 Jahren.

Der Turm

Vom Aussichtsplateau des Rathausturmes in rund 38 Metern Höhe können Museumsbesucherinnen und -Besucher einen einzigartigen Blick auf die Stadt und darüber hinaus bis in die Niederlande genießen. Die Perspektive von oben lässt zahlreiche städtebauliche Besonderheiten sichtbar werden. Dazu gehören der Emder Verteidigungswall aus dem 17. Jahrhundert oder die Hochbunker aus dem 20. Jahrhundert.
Community: 0 Bewertungen
Wir sind an Ihren Erfahrungen interessiert.
Bewerten Sie diesen Ort.


Artikel in dieser Kategorie.

© 2022 Schulfahrt Touristik SFT GmbH
✔ Akzeptieren 🛠 Anpassen Mit "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen und personalisierte Inhalte durch uns oder Drittanbieterseiten gemäß Datenschutzerklärung zu. Sie können diese Einstellungen idividuell anpassen.
Privatsphäre-Einstellungen
Um Ihnen ein optimales Webseiten Erlebnis zu bieten, setzen wir Cookies ein. Dies sind kurze Zeichenketten, welche die Website in Ihrem Browser hinterlegen darf. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite als auch zum Speichern von Einstellungen und Funktionalitäten. Wir möchten Ihnen die Wahl geben, welche Cookies Sie zulassen. Ihre Wahl können Sie jederzeit durch löschen der Cookies für diese Seite ändern.

Cookies dieser Kategorie dienen den Grundfunktionen der Website. Sie dienen der sicheren und bestimmungsgemäßen Nutzung und sind daher nicht deaktivierbar.



Cookies dieser Kategorie ermöglichen es, die Nutzung der Website zu analysieren und die Leistung zu messen. Sie tragen zudem zur Bereitstellung nützlicher Funktionen bei. Insbesondere Funktionen von Drittanbietern. Das Deaktivieren wird diese Funktionenj blockieren. Einige Inhalte – z.B. Videos oder Karten können ggf. nicht mehr dargestellt werden. Außerdem erhalten Sie keine passenden Artikelempfehlungen mehr.



Marketing-Cookies werden von Partnern gesetzt, die ihren Sitz auch in Nicht-EU-Ländern haben können. Diese Cookies erfassen Informationen, mithilfe derer die Anzeige interessenbasierter Inhalte oder Werbung ermöglicht wird. Diese Partner führen die Informationen unter Umständen mit weiteren Daten zusammen.

Einstellungen speichern       ✔ Alle akzeptieren