Das Bibelmuseum Münster – Von der Tonscherbe zur Druckerpresse


Das Bibelmuseum Münster ist Teil der Westfälischen Wilhelms-Universität. Es dient der Erforschung des Neuen Testaments. Es hat Schülergruppen viel zu bieten.

Ausstellung


Erste Handschriften auf griechisch aus der Zeit der Apostel – eine Druckerpresse, wie sie Gutenberg benutzt hat – eine original Luther Bibel mit Widmung des Reformators – Schmuckbibeln aus dem Mittelalter. Das sind nur wenige der zahlreichen Ausstellungsstücke, die dieses Museum besitzt.

Allein das Anschauen der Exponate ist schon ein spannendes Erlebnis. Eine handschriftliche Kopie eines Evangeliums, entstanden zur Zeit der ersten Christen, lässt erahnen, wie große Mühe die Menschen damals hatten. Ein Nachbau der Druckerpresse zeigt, welch Fortschritt dieses Gerät damals war. Und für Schüler aus der Zeit der digitalen Wirklichkeit stellt sich die Frage, ob das geschriebene Wort heute noch diesen Wert hat.

Speziell für Schulklassen bietet das Museum spannende Führungen durch die Geschichte der Bibel an.

Forschung


Das Museum gehört zum Institut für neutestamentliche Forschung. Museumsbesucher können erfahren, dass mit enormer Sorgfalt daran gearbeitet wird, den griechischen Originaltext des Neuen Testaments wieder herzustellen. Bereits fertige Abschnitte können bestaunt werden.

Erlebnis


Schulklassen können auf Anfrage erlebnisreiche Aktionen im Museum durchführen.

So gibt es die Möglichkeit, in die Zeit einzutauchen, in der Menschen begannen, Geschichten aufzuschreiben. Tonscherben, Tierhäute und Papyrus dienten als Schreibmaterial. Die Schüler dürfen sogar selbst mit Papyrus arbeiten.

In alten Bauernstuben gab es oftmals Kachelöfen, die mit Schmuckkacheln ausgestaltet waren. Auf diesen Fliesen waren biblische Geschichten im Bild festgehalten. An langen Winterabenden wurden diese dann erzählt. Schüler können sich in einem Projekt mit Geschichten auseinandersetzen und selbst eine Kachel bemalen.

Haben Sie sich schon einmal gefragt, wie Gutenberg die Lutherbibel gedruckt hat? An einem Nachbau seiner Druckerpresse wird es anschaulich dargestellt. Und am Ende darf jeder Schüler selbst eine Seite aus der Bibel drucken und mitnehmen.

Die Schüler haben auch die Möglichkeit, einen eigenen Einband für eine persönliche Bibel zu gestalten. Dabei setzen sie sich mit der heutigen Bedeutung des Buches auseinander. Jeder Schüler nimmt eine individuelle Bibel mit nach Hause.

Ältere Schüler bekommen einen Einblick in die Zeit Martin Luthers und erfahren Grundlegendes über dessen Bibelübersetzung in die deutsche Sprache.

Für einige der Veranstaltungen fallen Materialkosten an.

Tipp


Für ältere Schüler ist interessant zu wissen, dass sich das Bibelmuseum im Innenstadtbereich von Münster befindet. Da bietet es sich an, den Schülern anschließend einen Einkaufsbummel zu ermöglichen.

Das Museum befindet sich übrigens in Laufnähe zum Dom St. Paul – hier können die Eindrücke aus dem Museum anhand der prachtvollen Ausgestaltung des Doms noch vertieft werden. Community: 0 Bewertungen
Wir sind an Ihren Erfahrungen interessiert.
Bewerten Sie diesen Ort.


Artikel in dieser Kategorie.

© 2022 Schulfahrt Touristik SFT GmbH
✔ Akzeptieren 🛠 Anpassen Mit "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen und personalisierte Inhalte durch uns oder Drittanbieterseiten gemäß Datenschutzerklärung zu. Sie können diese Einstellungen idividuell anpassen.
Privatsphäre-Einstellungen
Um Ihnen ein optimales Webseiten Erlebnis zu bieten, setzen wir Cookies ein. Dies sind kurze Zeichenketten, welche die Website in Ihrem Browser hinterlegen darf. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite als auch zum Speichern von Einstellungen und Funktionalitäten. Wir möchten Ihnen die Wahl geben, welche Cookies Sie zulassen. Ihre Wahl können Sie jederzeit durch löschen der Cookies für diese Seite ändern.

Cookies dieser Kategorie dienen den Grundfunktionen der Website. Sie dienen der sicheren und bestimmungsgemäßen Nutzung und sind daher nicht deaktivierbar.



Cookies dieser Kategorie ermöglichen es, die Nutzung der Website zu analysieren und die Leistung zu messen. Sie tragen zudem zur Bereitstellung nützlicher Funktionen bei. Insbesondere Funktionen von Drittanbietern. Das Deaktivieren wird diese Funktionenj blockieren. Einige Inhalte – z.B. Videos oder Karten können ggf. nicht mehr dargestellt werden. Außerdem erhalten Sie keine passenden Artikelempfehlungen mehr.



Marketing-Cookies werden von Partnern gesetzt, die ihren Sitz auch in Nicht-EU-Ländern haben können. Diese Cookies erfassen Informationen, mithilfe derer die Anzeige interessenbasierter Inhalte oder Werbung ermöglicht wird. Diese Partner führen die Informationen unter Umständen mit weiteren Daten zusammen.

Einstellungen speichern       ✔ Alle akzeptieren