Direkt zu unserem Reisevorschlag: Klassenfahrt Rimini

Aquafan in Riccione - ein Spaßbad der Superlative


Einfach Spaß haben, sich amüsieren, sich austoben, Nervenkitzel genießen, für all das ist der Wasserpark Aquafan das richtige Ziel. Er ist der größte seiner Art in Europa und befindet sich in dem italienischen Urlaubsort Riccione an der Adria in der Provinz Rimini. Die Innenstadt Riminis ist sehenswert und Aquafan ist eine echte Attraktion.

Zunächst ein paar trockene Zahlen


Aquafan in Riccione erstreckt sich über eine Fläche von 100 000 Quadratmetern.
Die Rutschen haben insgesamt eine Länge von 3 Kilometern. Das Wellenbad verfügt über eine Fläche von fast 3000 Quadratmetern.
Für Kinder, die weniger als 1 Meter groß sind, ist der Eintritt frei - das betrifft Kinder im Schulalter sicher nicht mehr, sondern Drei- bis Vierjährige. Etwa 10 Jahre alt sollten die Kinder schon sein, damit sie ganz sicher die ausreichende Größe (1,40 m) haben, die sie brauchen, um alle Rutschen benutzen zu dürfen.
Im Juni, Juli, August und den halben September lang hat das Riesenspaßbad täglich von 10:00 bis 18:30 Uhr geöffnet, wenn spezielle Events stattfinden, zum Beispiel Schaumpartys, viel länger.

Und noch zwei Zahlen: Aquafan in Riccione ist 70 km von Ravenna entfernt, 125 km von Bologna. Wenn also eine Klassenfahrt in diese Städte geplant ist, wäre ein Aufenthalt im Aquafan in Riccione ein guter Abschluss, gewissermaßen zur Belohnung für aufmerksame Beteiligung an Besichtigungen aller Art, die dort in Hülle und Fülle möglich und empfehlenswert sind.

Was es im Aquafan alles gibt?


Die Rutschen haben Namen wie Black Hole, Speedriul, River Run, Surfin’ Hill und Twist, auch Extreme River und sogar Kamikaze, wo der Name hoffentlich nicht Programm ist. In der Hauptsaison ist es allerdings voll; Schlangestehen vor den spektakuläreren Rutschen bleibt Wasserratten nicht erspart.
Es gibt außer den Rutschen, Animationen und Extras wie Schaumbad und Aquadance Hip-Hop.
Die Möglichkeiten für kleine Kinder müssen hier nicht genannt werden, denn für Schüler kommen sie nicht infrage.

Auch Party wird gemacht, natürlich nicht täglich, aber wenn, dann bis in die Nacht oder sogar bis in den frühen Morgen.

Das Essen ist nicht unbedingt für Gourmets gedacht, aber das erwartet hier auch niemand. Und die Toiletten (Stand August 2018) haben eher Latrinencharakter - wobei, wer setzt sich denn schon auf eine öffentliche Brille? Die archaisch anmutenden sanitären Anlagen, die man hockend benutzt, sind hygienischer.

Und Nichtvergnügungssüchtige? Sie können sich entspannen. Es gibt einen Wellnessbereich namens Poseidon mit Whirlpool und tropisch-üppiger Vegetation, eine große Liegewiese, nachgebildete Wasserfälle und Seen.

Fazit: Wie alle Wasserparks ist der Park Aquafan in Riccione für Schülerinnen und Schüler geeignet, die alt genug sind, einigermaßen auf sich selbst aufzupassen, die schwimmen können und nicht wasserscheu sind. Es gibt glücklicherweise viel Personal im Spaßbad, das seine Augen überall hat und für Sicherheit sorgt.

Artikel in dieser Kategorie.



Jetzt Ihren Beitrag verfassen...
Hier können Sie Ihren Erfahrungsbericht teilen, eine Frage stellen oder mit Ihrer Meinung zur Diskussion beitragen:

Bitte Sicherheitskode links abtippen.
© 2021 Schulfahrt Touristik SFT GmbH
✔ Akzeptieren Cookie Einstellungen: Durch Bestätigen des Buttons "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen und personalisierte Inhalte durch uns oder Drittanbieterseiten gemäß unseren Datenschutzhinweisen zu. Sie können die Cookienutzung über Einstellungen anpassen.
Privatsphäre-Einstellungen
Um Ihnen ein optimales Webseiten Erlebnis zu bieten, setzen wir Cookies ein. Dies sind kurze Zeichenketten, welche die Website in Ihrem Browser hinterlegen darf. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite als auch zum Speichern von Einstellungen und Funktionalitäten. Wir möchten Ihnen die Wahl geben, welche Cookies Sie zulassen. Ihre Wahl können Sie jederzeit durch löschen der Cookies für diese Seite ändern.

Cookies dieser Kategorie dienen den Grundfunktionen der Website. Sie dienen der sicheren und bestimmungsgemäßen Nutzung und sind daher nicht deaktivierbar.



Cookies dieser Kategorie ermöglichen es, die Nutzung der Website zu analysieren und die Leistung zu messen. Sie tragen zudem zur Bereitstellung nützlicher Funktionen bei. Insbesondere Funktionen von Drittanbietern. Das Deaktivieren wird diese Funktionenj blockieren. Einige Inhalte – z.B. Videos oder Karten können ggf. nicht mehr dargestellt werden. Außerdem erhalten Sie keine passenden Artikelempfehlungen mehr.



Marketing-Cookies werden von Partnern gesetzt, die ihren Sitz auch in Nicht-EU-Ländern haben können. Diese Cookies erfassen Informationen, mithilfe derer die Anzeige interessenbasierter Inhalte oder Werbung ermöglicht wird. Diese Partner führen die Informationen unter Umständen mit weiteren Daten zusammen.

Einstellungen speichern       ✔ Alle akzeptieren