Direkt zu unserem Reisevorschlag: Klassenfahrt Rom

Spanische Treppe

Eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Rom ist wohl die Spanische Treppe. Diese gilt als populärste Freitreppe der Welt und liegt im nördlichen Stadtgebiet Roms. Sie gibt Besuchern das Gefühl in den Himmel zu steigen und sich frei zu fühlen. Oben angekommen belohnt sie einen mit einem fantastischen Blick über die ganze italienische Hauptstadt. In der Ferne kann man sogar das leise Plätschern des Trevi-Brunnens hören und sich ganz dem italienischen Flair hingeben.

Bereiten Sie Ihren Schülerinnen und Schülern eine unvergessliche Klassenfahrt in Italiens Hauptstadt und lassen Sie sich von der mediterranen Atmosphäre, den beeindruckenden Sehenswürdigkeiten und historischen Bauwerken der Stadt mitreißen. Ein Ausflug zur spanischen Treppe ist ein besonderes Highlight, wenn Sie mit ihrer Klasse bzw. Ihrem Kurs in Rom unterwegs sind. Einfach unvergesslich.

Der Ursprung der Spanischen Treppe

Die Ursprünge der Spanischen Treppe liegen im frühen 18. Jahrhundert. In Auftrag gegeben wurde sie von Papst Innozenz XIII. und entworfen wurde sie vom italienischen Architekten des Barock Francesco De Sanctis. Zwischen den Jahren 1723 und 1726 wurde die Freitreppe am wild bewachsenen Hang des Hügels Pincio erbaut. Sie führt vom Piazza di Spagna („Spanischer Platz“) zur französischen Nationalkirche „Santa Trinità dei Monti“ hinauf, welche auf dem Pinciohügel thront.

In Rom selbst heißt die Spanische Treppe eigentlich „Scalinata di Trinità dei Monti.“, die Dreifaltigkeitstreppe der Berge. Der deutsche Name rührt vom „Piazza di Spagna“, dem Spanischen Platz her, welcher am Fuß der bekannten Treppe liegt. Planen Sie die Spanische Treppe unbedingt in Ihr Tagesprogramm mit ein.

Das Erscheinungsbild der Spanischen Treppe


Grundsätzlich ist die Spanische Treppe in drei Baustücke eingeteilt: Der erste Abschnitt führt über drei Treppen (links, mittig, rechts) auf die erste große Terrasse. Von dort geht es weiter hinauf und die Stufen führen schließlich rechts und links vorbei an einer zweiten Terrasse, die bereits jetzt einen herrlichen Blick bietet. Insgesamt ist diese 40 Meter breit und ist somit ein idealer Treffpunkt für Touristen und Einheimische. Das letzte Stück führt hinauf zur französischen Kirche Santa Trinità dei Monti und deren großen Vorplatz. Die Dreiteilung der Treppe bezieht sich auf die Heilige Dreifaltigkeit, welche Bezug auf die Kirche oberhalb des Hügels nimmt und als biblisches Symbol gilt.

Die einzigartige Umgebung


Unterhalb der Spanischen Treppe auf der Piazza di Spagna befindet sich der barocke Brunnen Fontana della Barcaccia („Barkassen-Brunnen“). Dieser hat die Form eines Bootes und stammt aus dem Jahr 1629. Bei einem schlimmen Hochwasser des Tibers im Jahr 1598 soll es an genau dieser Stelle gestrandet sein und seitdem dort stehen.

Heutzutage ist die Spanische Treppe einer der angesagtesten Treffpunkte von Urlaubern und Einheimischen in Rom. Im Herzen der Stadt unter freiem Himmel kann man hier herrlich entspannen und Vorbeigehende beobachten. Man erwischt kaum eine ruhige Minute, denn entlang der Treppe herrscht freudige Lebendigkeit und ein buntes Treiben, was den besonderen Charme Roms ausmacht.


Artikel in dieser Kategorie.



Jetzt Ihren Beitrag verfassen...
Hier können Sie Ihren Erfahrungsbericht teilen, eine Frage stellen oder mit Ihrer Meinung zur Diskussion beitragen:

Bitte Sicherheitskode links abtippen.
© 2021 Schulfahrt Touristik SFT GmbH
✔ Akzeptieren Cookie Einstellungen: Durch Bestätigen des Buttons "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen und personalisierte Inhalte durch uns oder Drittanbieterseiten gemäß unseren Datenschutzhinweisen zu. Sie können die Cookienutzung über Einstellungen anpassen.
Privatsphäre-Einstellungen
Um Ihnen ein optimales Webseiten Erlebnis zu bieten, setzen wir Cookies ein. Dies sind kurze Zeichenketten, welche die Website in Ihrem Browser hinterlegen darf. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite als auch zum Speichern von Einstellungen und Funktionalitäten. Wir möchten Ihnen die Wahl geben, welche Cookies Sie zulassen. Ihre Wahl können Sie jederzeit durch löschen der Cookies für diese Seite ändern.

Cookies dieser Kategorie dienen den Grundfunktionen der Website. Sie dienen der sicheren und bestimmungsgemäßen Nutzung und sind daher nicht deaktivierbar.



Cookies dieser Kategorie ermöglichen es, die Nutzung der Website zu analysieren und die Leistung zu messen. Sie tragen zudem zur Bereitstellung nützlicher Funktionen bei. Insbesondere Funktionen von Drittanbietern. Das Deaktivieren wird diese Funktionenj blockieren. Einige Inhalte – z.B. Videos oder Karten können ggf. nicht mehr dargestellt werden. Außerdem erhalten Sie keine passenden Artikelempfehlungen mehr.



Marketing-Cookies werden von Partnern gesetzt, die ihren Sitz auch in Nicht-EU-Ländern haben können. Diese Cookies erfassen Informationen, mithilfe derer die Anzeige interessenbasierter Inhalte oder Werbung ermöglicht wird. Diese Partner führen die Informationen unter Umständen mit weiteren Daten zusammen.

Einstellungen speichern       ✔ Alle akzeptieren