Direkt zu unserem Reisevorschlag: Klassenfahrt Ijsselmeer und Nord-Holland

Gruseln vom Feinsten im Dungeon Amsterdam


Amsterdam für Jung & Alt


Mit etwas über 800.000 Einwohnern ist Amsterdam nicht gerade die größte Metropole. Aber was die Touristenzahlen angeht, kann Amsterdam mit den ganz großen dieser Welt absolut mithalten, denn gerade die kleine, aber feine holländische Stadt hat es den Touristen besonders angetan – und das in allen Altersgruppen. Während die jüngeren Besucher eher die Vielfalt der Stadt mögen sowie die Attraktionen wie Madame Tussauds besuchen, begeben sich die älteren Besucher lieber auf die Spuren von großen niederländischen Malern wie Jan Vermeer oder Rembrandt. Vincent van Gogh ist sogar am Museumsplein ein eigenes Museum gewidmet, in dem seine bekanntesten Werke ausgestellt werden.


Absolut haarsträubend!

Ein besonderes Schmankerl bietet der Besuch des Amsterdam Dungeon an. Diese besondere Attraktion fürs wohlige Gruseln gibt es bereits in vielen anderen großen Städten wie London, Hamburg oder Berlin und sie zieht jedes Jahr unzählige Schaulustige an. Hat man bereits ein Dungeon einer anderen Stadt besucht, lohnt sich der Besuch in den anderen Etablissements auf jeden Fall, denn die Ausstellungen haben absoluten Lokalbezug. Während man sich in Hamburg beispielsweise über schaurige Gestalten der Geschichte der Hansestadt wie den kopflosen Piraten Klaus Störtebeker gruselt, hat man es in Amsterdam mit niederländischen Phänomenen zu tun. Der Slogan der holländischen Niederlassung des Dungeons ist „Schreiend und lachend durch Amsterdam‘s dunkle Vergangenheit“.

Das Dungeon in Amsterdam befindet sich in der Innenstadt fünf Minuten vom Dam und 15 Minuten vom Hauptbahnhof entfernt. Eröffnet wurde das Dungeon im September 2009 in der Straße Rokin von der Merlin Entertainments Group. Mit seinem historischen Hintergrund eignet sich das Gebäude, in dem das Dungeon untergebracht ist, ganz hervorragend für diese Zwecke. Vorher diente das Haus bereits als Moschee, als Hotel Park Plaza sowie einem Auktionshaus. Das Dungeon enthält ein spannendes Spiegellabyrinth und hat elf weitere Ausstellungsräume für die verschiedenen Attraktionen aus der Welt der schaurigen Vergangenheit Amsterdams aus fünf Jahrhunderten. Mit einer Kombination aus Museum, Theater sowie Attraktion fungiert das Dungeon nicht nur als Gruselstätte für ihre Besucher, Sie informiert gleichzeitig auch auf sehr unterhaltsame Weise über die Geschichte der holländischen Metropole. Besonders aufregend macht den Besuch des Dungeons der Einsatz von echten Schauspielern, denn diese tauchen in Gestalt der historischen Figuren unvermittelt aus dem Dunkel auf und schocken die Besucher mit ihren schaurigen Kostümen und Masken.

Besondere Attraktionen im Dungeon in Amsterdam

Ohne zu spoilern kann an dieser Stelle verraten werden, was den gruselfreudigen Besucher im Dungeon in Amsterdam erwartet, denn die einzelnen Attraktionen sind absolut sehenswert und haben einen immensen Gruselfaktor. So wird man erwartet von einem mittelalterlichen Fahrstuhl, der kettenrasselnd in die Tiefe fährt oder man begegnet dem Foltermeister in der Folterkammer. Im Anatomietheater von Doktor Deyman wird es besonders grausig, denn dort liegt die Leiche des berüchtigten Verbrechers, dem Schwarzen Jan. Das Galgenfeld, die Spanische Inquisition und die Hexenverbrennung sind weitere Stationen auf dem Rundgang durch das Amsterdamer Dungeon. Am Ende ist man so richtig ausgepowert vom aufregenden Gruseln und begeisterten Schreien in den Tiefen des Horrorkabinetts.

Artikel in dieser Kategorie.



Jetzt Ihren Beitrag verfassen...
Hier können Sie Ihren Erfahrungsbericht teilen, eine Frage stellen oder mit Ihrer Meinung zur Diskussion beitragen:

Bitte Sicherheitskode links abtippen.
© 2021 Schulfahrt Touristik SFT GmbH
✔ Akzeptieren Cookie Einstellungen: Durch Bestätigen des Buttons "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen und personalisierte Inhalte durch uns oder Drittanbieterseiten gemäß unseren Datenschutzhinweisen zu. Sie können die Cookienutzung über Einstellungen anpassen.
Privatsphäre-Einstellungen
Um Ihnen ein optimales Webseiten Erlebnis zu bieten, setzen wir Cookies ein. Dies sind kurze Zeichenketten, welche die Website in Ihrem Browser hinterlegen darf. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite als auch zum Speichern von Einstellungen und Funktionalitäten. Wir möchten Ihnen die Wahl geben, welche Cookies Sie zulassen. Ihre Wahl können Sie jederzeit durch löschen der Cookies für diese Seite ändern.

Cookies dieser Kategorie dienen den Grundfunktionen der Website. Sie dienen der sicheren und bestimmungsgemäßen Nutzung und sind daher nicht deaktivierbar.



Cookies dieser Kategorie ermöglichen es, die Nutzung der Website zu analysieren und die Leistung zu messen. Sie tragen zudem zur Bereitstellung nützlicher Funktionen bei. Insbesondere Funktionen von Drittanbietern. Das Deaktivieren wird diese Funktionenj blockieren. Einige Inhalte – z.B. Videos oder Karten können ggf. nicht mehr dargestellt werden. Außerdem erhalten Sie keine passenden Artikelempfehlungen mehr.



Marketing-Cookies werden von Partnern gesetzt, die ihren Sitz auch in Nicht-EU-Ländern haben können. Diese Cookies erfassen Informationen, mithilfe derer die Anzeige interessenbasierter Inhalte oder Werbung ermöglicht wird. Diese Partner führen die Informationen unter Umständen mit weiteren Daten zusammen.

Einstellungen speichern       ✔ Alle akzeptieren