Die Windmühlen von Kinderdijk – 19 beeindruckende Mühlen

Kinderdijk ist ein kleiner Ort in den Niederlanden, der sich 15 Kilometer in südöstlicher Richtung der bekannten Großstadt Rotterdam in Südholland befindet. Die Örtlichkeit ist Teil der Gemeinde Molenlanden. Umgeben ist dieser malerische holländische Fleck von den Flüssen Lek und Noord. Beide Flüsse fließen zusammen zur Nieuwe Maas. Kinderdijk ist touristisch wegen seiner vielen Windmühlen, insgesamt 19 an der Zahl, sehr bekannt. Seit 1997 gehören diese zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Geschichte und Legenden

Das Wort Kinderdijk bedeutet auf Deutsch so viel wie „Kinderdeich“. Einer Legende zufolge soll 1421 bei der Elisabethenflut eine Wiege durch die Flüsse getrieben sein, in welchem sich ein weinendes Kind und eine Katze befanden. Sowohl das Kind als auch das Tier landeten letztendlich völlig unversehrt auf dem Deich und wurden von Einheimischen gerettet. Zudem gibt es eine zweite Legende, die behauptet, dass der Deich komplett durch Kinderarbeit erschaffen wurde. Doch damit nicht genug. Es gibt noch eine dritte Legende. Diese besagt, dass ein Mann namens Jan, welcher sehr kinderreich war, in einem Haus bei Kinderdijk wohnte. Man nannte ihn in Holland aufgrund dessen „Jan der Kindere“, was letztendlich zur Namensgebung des Ortes beigetragen haben soll. Ab 1000 nach Christus sollen sich die ersten Menschen in Kinderdijk angesiedelt haben. Dies waren damals einfache Bauern, die der Landwirtschaft nachgingen. Heute findet man im Umland der beiden Flüsse bei Kinderdijk viele kleine Werften, die Arbeitgeber vieler Menschen der Region sind.

Die Mühlen von Kinderdijk

Die Mühlen von Kinderdijk sollten Sie, wenn Sie sich in Südholland aufhalten, unbedingt besuchen. Sie gehören zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten unseres Nachbarlandes. Holland ist für seine vielen Windmühlen weltweit bekannt. Die Mühlen von Kinderdijk bestehen aus insgesamt 19 Windmühlen. Diese haben die Aufgabe, das Wasser aus den Poldern abzupumpen. Dadurch wird erreicht, dass der Boden wieder durch die Landwirtschaft genutzt werden kann. Das abgepumpte Wasser wird in den Nieuwe Waterschap geleitet und gelangt von hier aus in den Fluss Lek. Die Mühlen von Kinderdijk stammen alle aus der Zeit des 18. Jahrhunderts, weil sich damals die alten Kanalsysteme als nicht mehr tauglich erwiesen hatten.

Verschiedene Gruppen von Mühlen

Die 19 Mühlen von Kinderdijk können, wenn Sie diese besichtigen, in verschiedene Gruppen unterteilt werden. Im Westen auf dem Nederwaard-Polder können Sie insgesamt acht runde Windmühlen besuchen, welche aus rötlichen Ziegelsteinen erbaut wurden. Alle stammen aus dem Jahre 1738. Auf dem sogenannten Overwaard-Polder, der östlich liegt, sehen Sie acht Holzmühlen in Achteckform. Diese liegen direkt am Wasserweg. Drei weitere Windmühlen ähneln diesen acht Mühlen und liegen etwas weiter im Inneren des Polders. Fast alle Mühlen in diesem Bereich, mit Ausnahme einer einzigen, stammen von 1740. Die „Blokweerse Molen“, welche Sie auf dem Blokweer-Polder finden, ist ebenfalls aus Holz. Ihr Baujahr ist ungewiss. Diese Mühle brannte mehrmals ab und wurde wieder neu errichtet. Zuletzt fing sie 1997 Feuer, wurde aber anschließend bis 2001 restauriert. Als einzige aller Mühlen hat die Blokweerse Molen das Schaufelrad außerhalb der Mühle. Dieses können Sie daher, wenn Sie vor der Mühle stehen, von außen bestaunen. Die eigentliche Arbeit, die die Mühlen früher erledigten, wird heute von Elektropumpen übernommen. Beim landesweiten Mühlentag werden sie aber regelmäßig wieder in Betrieb genommen. Eine der 19 Mühlen können Sie auch von innen besichtigen. Viele befinden sich heute in Privatbesitz und werden bewohnt.

Fazit

Bei einem Besuch Südhollands sollten Sie unbedingt einen Abstecher zu den wunderschönen Windmühlen von Kinderdijk machen. Sie sind eine der größten Sehenswürdigkeiten unseres kleinen Nachbarlandes. Community: 0 Bewertungen
Wir sind an Ihren Erfahrungen interessiert.
Bewerten Sie diesen Ort.


Artikel in dieser Kategorie.

© 2022 Schulfahrt Touristik SFT GmbH
✔ Akzeptieren 🛠 Anpassen Mit "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen und personalisierte Inhalte durch uns oder Drittanbieterseiten gemäß Datenschutzerklärung zu. Sie können diese Einstellungen idividuell anpassen.
Privatsphäre-Einstellungen
Um Ihnen ein optimales Webseiten Erlebnis zu bieten, setzen wir Cookies ein. Dies sind kurze Zeichenketten, welche die Website in Ihrem Browser hinterlegen darf. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite als auch zum Speichern von Einstellungen und Funktionalitäten. Wir möchten Ihnen die Wahl geben, welche Cookies Sie zulassen. Ihre Wahl können Sie jederzeit durch löschen der Cookies für diese Seite ändern.

Cookies dieser Kategorie dienen den Grundfunktionen der Website. Sie dienen der sicheren und bestimmungsgemäßen Nutzung und sind daher nicht deaktivierbar.



Cookies dieser Kategorie ermöglichen es, die Nutzung der Website zu analysieren und die Leistung zu messen. Sie tragen zudem zur Bereitstellung nützlicher Funktionen bei. Insbesondere Funktionen von Drittanbietern. Das Deaktivieren wird diese Funktionenj blockieren. Einige Inhalte – z.B. Videos oder Karten können ggf. nicht mehr dargestellt werden. Außerdem erhalten Sie keine passenden Artikelempfehlungen mehr.



Marketing-Cookies werden von Partnern gesetzt, die ihren Sitz auch in Nicht-EU-Ländern haben können. Diese Cookies erfassen Informationen, mithilfe derer die Anzeige interessenbasierter Inhalte oder Werbung ermöglicht wird. Diese Partner führen die Informationen unter Umständen mit weiteren Daten zusammen.

Einstellungen speichern       ✔ Alle akzeptieren