Wilhelm Busch Museum für Karikatur und Zeichenkunst/Hannover

Ein Muss für alle Comicfans

Während einer Klassenfahrt oder einer Studienreise nach Hannover sorgt ein Besuch im Wilhelm Busch Museum für angenehme Abwechslung im Ausflugsprogramm. Offiziell lautet der Name eigentlich „Deutsches Museum für Karikatur und Zeichenkunst“, da aber die umfangreiche Sammlung mit den Werken von Wilhelm Busch im Rahmen einer Dauerausstellung den bedeutendsten Teil einnimmt, ist das Haus landläufig als Wilhelm Busch Museum bekannt.

Das Museum ist in einem klassizistischen Palast aus dem Jahr 1780 untergebracht. Das sogenannte Georgenpalais wird von einem wunderschönen und weitläufigen englischen Landschaftsgarten umgeben, der sich auf einer Schulfahrt ausgezeichnet für einen anschließenden Spaziergang eignet.

Leben und Werk Buschs

Die Ausstellung selbst besteht im Wesentlichen aus zwei Bereichen: der permanenten Ausstellung mit dem Gesamtwerk Wilhelm Buschs und einer Abteilung, in welcher in der Regel in einem dreimonatigen Wechselrhythmus unterschiedliche Künstler und Themen präsentiert werden. Wer sich mit Schülern und Schülerinnen auf einer Klassenfahrt zu einem Besuch in diesem Museum der Bildergeschichten entscheidet, kann sich auf einige amüsante gemeinsame Stunden freuen. Beim Lesen der aufgehängten Comics taucht auf den Gesichtern aller Besucher immer wieder ein verschmitztes Lächeln auf. Die Präsentation ist liebevoll und alle Ausstellungsstücke ausgezeichnet dokumentiert.

Das Museum öffnete bereits im Jahr 1937 allerdings in einem anderen Gebäude in Hannover seine Tore. Es sollte den 1832 in Niedersachsen geborenen Wilhelm Busch ehren. Einer der aktivsten Mitorganisatoren war Emil Conrad, der als leidenschaftlicher Sammler erheblich zum Grundstock der Ausstellung beitrug und dann auch 1. Direktor des Museums wurde. Heutzutage verfolgt das Museum unter anderem das Ziel, die Öffentlichkeit auf die bedeutende Rolle von Karikaturen und Satire in einer modernen, aufgeklärten Gesellschaft aufmerksam zu machen.

Karikaturen der Jahrhunderte

Die Karikaturensammlung des renommierten Hauses umfasst Werke vom Beginn des 17. Jahrhunderts bis heute. Auch die Tatsache, dass beispielsweise der Nachlass des bekannten britischen Comiczeichners Ronald Searle hier aufbewahrt wird, zeigt, wie renommiert das Wilhelm Busch Museum in Hannover auch international ist. Unter den 150 Wechselausstellungen berühmter Künstler, die hier seit 1950 präsentiert wurden, befinden sich beispielsweise Honoré, William Hogarth, Walt Disney und Hergé.

Da die meisten Kinder und Jugendlichen Comics lieben, werden sie garantiert begeistert sein, wenn das Wilhelm Busch Museum auf dem Programm ihrer Schulfahrt stehen wird. Es empfiehlt sich, die Räume im Rahmen einer Führung zu erkunden. Dieses bietet sich gerade bei Gruppen an, da so auf die wichtigsten und interessantesten Exponate hingewiesen wird. Häufig sind gerade bei jüngeren Schülern und Schülerinnen altersgemäße Erklärungen von Vorteil. Alternativ können Besucher sich auch einen Audio-Guide ausleihen und auf eigene Faust durch die Ausstellungen gehen.

Auch außen sehenswert

Das angeschlossene Café mit großer Außenterrasse bietet sich für eine Erfrischung oder einen Snack an, bevor anschließend ein Spaziergang durch den gepflegten Park, der den Georgenpalais umgibt, unternommen werden kann. Im Gebäude befindet sich auch ein Museumsshop, der ein vielfältiges Sortiment an Büchern, Katalogen und Plakaten für die Besucher bereithält. Die TeilnehmerInnen der Studienreise können sich in dem kleinen Laden dann auch mit dem einen oder anderen Souvenir und Mitbringsel eindecken.
Artikel in dieser Kategorie.



Jetzt Ihren Beitrag verfassen...
Hier können Sie Ihren Erfahrungsbericht teilen, eine Frage stellen oder mit Ihrer Meinung zur Diskussion beitragen:

Bitte Sicherheitskode links abtippen.
© 2021 Schulfahrt Touristik SFT GmbH
✔ Akzeptieren Cookie Einstellungen: Durch Bestätigen des Buttons "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen und personalisierte Inhalte durch uns oder Drittanbieterseiten gemäß unseren Datenschutzhinweisen zu. Sie können die Cookienutzung über Einstellungen anpassen.
Privatsphäre-Einstellungen
Um Ihnen ein optimales Webseiten Erlebnis zu bieten, setzen wir Cookies ein. Dies sind kurze Zeichenketten, welche die Website in Ihrem Browser hinterlegen darf. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite als auch zum Speichern von Einstellungen und Funktionalitäten. Wir möchten Ihnen die Wahl geben, welche Cookies Sie zulassen. Ihre Wahl können Sie jederzeit durch löschen der Cookies für diese Seite ändern.

Cookies dieser Kategorie dienen den Grundfunktionen der Website. Sie dienen der sicheren und bestimmungsgemäßen Nutzung und sind daher nicht deaktivierbar.



Cookies dieser Kategorie ermöglichen es, die Nutzung der Website zu analysieren und die Leistung zu messen. Sie tragen zudem zur Bereitstellung nützlicher Funktionen bei. Insbesondere Funktionen von Drittanbietern. Das Deaktivieren wird diese Funktionenj blockieren. Einige Inhalte – z.B. Videos oder Karten können ggf. nicht mehr dargestellt werden. Außerdem erhalten Sie keine passenden Artikelempfehlungen mehr.



Marketing-Cookies werden von Partnern gesetzt, die ihren Sitz auch in Nicht-EU-Ländern haben können. Diese Cookies erfassen Informationen, mithilfe derer die Anzeige interessenbasierter Inhalte oder Werbung ermöglicht wird. Diese Partner führen die Informationen unter Umständen mit weiteren Daten zusammen.

Einstellungen speichern       ✔ Alle akzeptieren