Direkt zu unserem Reisevorschlag: Klassenfahrt Lissabon

Museum Calouste Gulbenkian/Lissabon

Ein Besuch im Museum Calouste Gulbenkian in Lissabon




Wenn Sie mit einer Schülergruppe eine Reise nach Lissabon planen, sollten Sie unbedingt einen Besuch im Museum Calouste Gulbenkian in Ihr Programm aufnehmen. Die Exponate, die aus der Privatsammlung des armenischen Milliardärs Calouste Gulbenkian stammen, spiegeln dessen weitgefächertes Kunstinteresse wider. Das Museum im Zentrum der portugiesischen Hauptstadt gehört zu den bedeutendsten Sammlungen des Landes und stellt Objekte aus, die von chinesischen Vasen über persische Wandteppiche bis zu Gemälden und Skulpturen der verschiedensten Epochen reichen.

Die Entstehungsgeschichte des Museums Calouste Gulbenkian


Calouste Gulbenkian war ein armenischer Milliardär, der hauptsächlich durch die Erdölbranche zu einem unvergleichlichen Vermögen gekommen war und 1955 in Lissabon als damals reichster Mann der Welt starb. Noch zu Lebzeiten hatte er verfügt, dass ein Großteil seines Kapitals und seine umfangreiche Kunstsammlung in eine Stiftung fließen sollten. Als Dank an Portugal, welches ihm im 2. Weltkrieg politisches Asyl gewährt hatte, sollte hier ein Museum mit seinen Kunstobjekten entstehen. Das Gebäude wurde in den Jahren 1964 bis 1969 errichtet und später (1984) um das Museum für Moderne Kunst, welches inzwischen fast 10.000 Werke umfasst, erweitert.

Das Musem Calouste Gulbenkian heute


Ein Rundgang durch das Museum entspricht einer Zeitreise durch die verschiedensten Epochen von der Antike bis ins 20. Jahrhundert. Etwa 6.000 Werke sind chronologisch und geografisch angeordnet. Sollten Sie sich mit Ihren Schülern auf ein bestimmtes Thema beschränken wollen, ist das aufgrund der Gliederung problemlos möglich. Die ältesten Exponate stammen aus Ägypten - anschließend folgen die griechische und römische Zeit. Zu den von Gulbenkian zusammengetragenen Objekten zählt auch islamische und armenische sowie fernöstliche Kunst. In einer Abteilung befinden sich hauptsächlich Gemälde und Skulpturen seit dem 15. Jahrhundert. Bedeutend sind auch die Münz- und die einzigartige Juwelensammlung von René Lalique. Zu den bekanntesten Ausstellungsstücken des Museums zählen das „Portrait eines alten Mannes“ von Rembrandt, „Die Seifenblasen“ von Manet und „Stillleben mit Melone“ von Monet.

Der Garten des Museums


Nach einem Besuch der Museumsräume bietet sich ein Spaziergang durch den ganzjährig geöffneten Garten an, der eine herrliche Oase der Ruhe im Zentrum Lissabons darstellt. Es gibt ausgedehnte Rasenflächen, verschiedene Bachläufe, die von kleinen Brücken überquert werden und einen zentralen See, der als Lebensraum für verschiedene Wasservogel Arten dient. Ergänzend zum Biologieunterricht können Sie sich mit Ihrer Gruppe einige interessante Pflanzen etwas genauer ansehen, die sicher das Interesse der Jugendlichen gewinnen werden. Hierzu zählen beispielsweise die Eukalyptus- und die Kaugummi-Bäume oder der brasilianische Pfefferstrauch. Mit etwas Glück findet zum Zeitpunkt Ihres Besuches vielleicht sogar gerade ein Konzert im Open-Air Amphitheater statt, welches Platz für bis zu 1000 Personen bietet.

Wenn Sie eine Klassenfahrt nach Lissabon planen, eignet sich das Museum Calouste Gulbenkian nicht nur an Regentagen ausgezeichnet für einen Besuch. Das breite Spektrum der Objekte vermittelt einen sehr guten Eindruck von den verschiedensten Bereichen in der Kunst und eignet sich darum wirklich für jeden.
Artikel in dieser Kategorie.



Jetzt Ihren Beitrag verfassen...
Hier können Sie Ihren Erfahrungsbericht teilen, eine Frage stellen oder mit Ihrer Meinung zur Diskussion beitragen:

Bitte Sicherheitskode links abtippen.
© 2021 Schulfahrt Touristik SFT GmbH
✔ Akzeptieren Cookie Einstellungen: Durch Bestätigen des Buttons "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen und personalisierte Inhalte durch uns oder Drittanbieterseiten gemäß unseren Datenschutzhinweisen zu. Sie können die Cookienutzung über Einstellungen anpassen.
Privatsphäre-Einstellungen
Um Ihnen ein optimales Webseiten Erlebnis zu bieten, setzen wir Cookies ein. Dies sind kurze Zeichenketten, welche die Website in Ihrem Browser hinterlegen darf. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite als auch zum Speichern von Einstellungen und Funktionalitäten. Wir möchten Ihnen die Wahl geben, welche Cookies Sie zulassen. Ihre Wahl können Sie jederzeit durch löschen der Cookies für diese Seite ändern.

Cookies dieser Kategorie dienen den Grundfunktionen der Website. Sie dienen der sicheren und bestimmungsgemäßen Nutzung und sind daher nicht deaktivierbar.



Cookies dieser Kategorie ermöglichen es, die Nutzung der Website zu analysieren und die Leistung zu messen. Sie tragen zudem zur Bereitstellung nützlicher Funktionen bei. Insbesondere Funktionen von Drittanbietern. Das Deaktivieren wird diese Funktionenj blockieren. Einige Inhalte – z.B. Videos oder Karten können ggf. nicht mehr dargestellt werden. Außerdem erhalten Sie keine passenden Artikelempfehlungen mehr.



Marketing-Cookies werden von Partnern gesetzt, die ihren Sitz auch in Nicht-EU-Ländern haben können. Diese Cookies erfassen Informationen, mithilfe derer die Anzeige interessenbasierter Inhalte oder Werbung ermöglicht wird. Diese Partner führen die Informationen unter Umständen mit weiteren Daten zusammen.

Einstellungen speichern       ✔ Alle akzeptieren