Burg- und Schlossmuseum Jägersburg in Homburg

Idyllisch, romantisch, spannend: Ein Ausflug in die Geschichte


Kaum ein Ort im Saarland dürfte romantischer sein als das malerische Jägersburg. Jägersburg hat rund 2.700 Einwohner und ist ein Stadtteil der Kreisstadt Homburg (ca. 41.800 Einwohner). Jägersburg ist ganz naturnah und beliebt als Naherholungsgebiet für die Städter. Kein Wunder, denn Jägersburg besitzt mehrere idyllische Teiche und schöne Wanderwege. Auch der Name „Jägersburg“ verspricht nicht zu viel. Jägersburg besitzt eine Burg mit interessanter Geschichte, die Gustavsburg. Möchten Sie mit Ihrer Schulklasse einen Ausflug in die Vergangenheit (und in die schöne Natur des Saarlandes) unternehmen? Dann ist die Gustavsburg ein ideales Ziel für Ihre Klassenfahrt. Die Gustavsburg beherbergt ein interessantes Heimatmuseum, das „Burg- und Schlossmuseum Jägersburg“.

Das Schloss


Die Gustavsburg steht direkt am Ostufer des 1,7 ha großen Schlossweihers und blickt auf eine interessante Geschichte zurück: Im Mittelalter wurde der Vorgängerbau der Gustavsburg, eine Wasserburg, errichtet. 1590 ließ Pfalzgraf Johann I. diese Wasserburg in ein Schloss umgestalten. Dieses Gebäude fiel dem 30-jährigen Krieg zum Opfer, wurde um 1622 völlig zerstört. 1666 errichtete Herzog Friedrich Ludwig an der Stelle des zerstörten Schlosses ein neues Schloss, dazu auch neue Ställe für seine Pferde. Das heutige Aussehen erhielt das Schloss um 1720: Herzog Gustav Samuel Leopold von Zweibrücken (1670 - 1731) ließ es im Barockstil umgestalten und nannte es „Gustavsburg“. So heißt es noch heute. Das Wappen an der Wand des Schlosses erinnert an den Herzog Gustav. Besonders schön ist auch die achteckige Kapelle. Sie heißt Hubertuskapelle, wurde im Auftrag des Herzogs Gustav errichtet. Wenn Sie heute das Schlossareal betreten, staunen Sie sicherlich über das vornehme, dennoch vergleichsweise bescheidene Gebäude (Herzog Gustav hatte wohl einen guten Geschmack!). Interessant ist auch die Ruine eines runden Turms gleich bei der Gustavsburg: Der Turm gehörte noch zum alten Schloss. Sicherlich werden Ihre Schüler ihre Handys zücken und viele Fotos von dem romantischen Gebäudekomplex schießen! Herzog Gustav Samuel Leopold starb kinderlos, die Gustavsburg hatte im Lauf der Zeit verschiedene Besitzer. Seit 1973 ist sie Eigentum der Gemeinde Jägersburg – also heute der Stadt Homburg. 1978 bis 1981 wurde die Gustavsburg sorgfältig restauriert und beherbergt seit 1984 das „Burg- und Schlossmuseum Jägersburg“. Nehmen Sie Ihre Schüler mit ins Museum zu einer kleinen Zeitreise ...

Das Museum


Im „Burg- und Schlossmuseum Jägersburg“ faszinieren ganz besonders die archäologischen Funde aus der Umgebung von Homburg. Wer hätte gedacht, dass das heutige Saarland schon 600 bis 80 v. Chr. besiedelt war? Damals lebten hier die Kelten. Ihnen ist ein großer Teil des Museums gewidmet. Auch Funde aus der Römerzeit können Sie besichtigen. Die Römer haben ja bekanntlich in den ersten nachchristlichen Jahrhunderten in Südwestdeutschland Städte gegründet (denken Sie nur an Trier). Die zweite wichtige Abteilung des Museums ist die „Kunst-Galerie“ der Herzöge von Zweibrücken: Hier sind Porträts der Herzöge von Zweibrücken und ihrer Familien zu finden. Natürlich finden Sie hier auch Porträts von Herzog Gustav Samuel Leopold. Und dann wäre da noch der Clou des Museums (zumindest diejenigen Ihrer Schüler, die sich für Modellbau interessieren, werden davon begeistert sein): Das Modell des Jagdschlosses Jägersburg, das in der Nähe der Gustavsburg auf dem Territorium von Jägersburg stand, jedoch im Jahr 1793 total zerstört wurde. Goethe hat dieses Jagdschloss noch „im Original“ besucht und nannte es ein „Märchenschloss“. Im Museum können Sie ein nach alten Plänen unerhört sorgfältig hergestelltes Modell dieses „Märchenschlosses“ bewundern. Sie haben übrigens die Möglichkeit, für Ihre Klasse eine individuelle Führung durch die Gustavsburg zu buchen. Während einer solchen Führung dürfen Sie auch in verschiedene Räume des Schlosses schauen, die nicht zum Museum gehören.

Und nach der Besichtigung?


Nach dem Bummel durch das Museum wandern Sie mit Ihrer Klasse am besten vom Schlossweiher in Richtung Süden. Sie erreichen dann schnell den 7,1 ha großen Brückweiher. Rund um den See finden Sie Picknickplätze zum Rasten. Wer möchte, kann sich ein Boot ausleihen und über den Brückweiher rudern. Community: 0 Bewertungen
Wir sind an Ihren Erfahrungen interessiert.
Bewerten Sie diesen Ort.


Artikel in dieser Kategorie.

© 2022 Schulfahrt Touristik SFT GmbH
✔ Akzeptieren 🛠 Anpassen Mit "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen und personalisierte Inhalte durch uns oder Drittanbieterseiten gemäß Datenschutzerklärung zu. Sie können diese Einstellungen idividuell anpassen.
Privatsphäre-Einstellungen
Um Ihnen ein optimales Webseiten Erlebnis zu bieten, setzen wir Cookies ein. Dies sind kurze Zeichenketten, welche die Website in Ihrem Browser hinterlegen darf. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite als auch zum Speichern von Einstellungen und Funktionalitäten. Wir möchten Ihnen die Wahl geben, welche Cookies Sie zulassen. Ihre Wahl können Sie jederzeit durch löschen der Cookies für diese Seite ändern.

Cookies dieser Kategorie dienen den Grundfunktionen der Website. Sie dienen der sicheren und bestimmungsgemäßen Nutzung und sind daher nicht deaktivierbar.



Cookies dieser Kategorie ermöglichen es, die Nutzung der Website zu analysieren und die Leistung zu messen. Sie tragen zudem zur Bereitstellung nützlicher Funktionen bei. Insbesondere Funktionen von Drittanbietern. Das Deaktivieren wird diese Funktionenj blockieren. Einige Inhalte – z.B. Videos oder Karten können ggf. nicht mehr dargestellt werden. Außerdem erhalten Sie keine passenden Artikelempfehlungen mehr.



Marketing-Cookies werden von Partnern gesetzt, die ihren Sitz auch in Nicht-EU-Ländern haben können. Diese Cookies erfassen Informationen, mithilfe derer die Anzeige interessenbasierter Inhalte oder Werbung ermöglicht wird. Diese Partner führen die Informationen unter Umständen mit weiteren Daten zusammen.

Einstellungen speichern       ✔ Alle akzeptieren