Das LAVA Centre in Hvolsvöllur auf Island

Lage und Entstehung

Nur ca. 80 Kilometer von Reykjavik entfernt in dem kleinen Ort Hvolsvöllur liegt das im Sommer 2017 eröffnete LAVA Centre direkt an der Ringstraße im Süden von Island. Mitten in vulkanischem Gebiet, in der Nähe der größten Vulkane Islands, dem Eyjafjöll, Katia und Hekla gelegen bietet das LAVA Centre eine hochmoderne Ausstellung über die Entstehung der Insel und seine vulkanischen Ursprünge. Darüber hinaus kann man sich über aktuelle Vulkanausbrüche, Geologie und Erdbeben informieren.

Weltbekannt wurde z. B. der Vulkan Eyjafjöll durch seinen Ausbruch im Jahr 2010, als er den Flugverkehr weltweit tagelang lahm legte. Somit ist die Lage der Ausstellung auch nicht zufällig gewählt. Island gilt ohnehin als eines der aktivsten vulkanischen Gebiete und als einer der größten Lava-Hotspots der Welt. Mit einer Entstehung vor rund 20 Millionen Jahren gehört Island noch zu einem vergleichsweise jungen Fleckchen Erde.

Feuriges Hightech Multimedia Museum

Das LAVA Centre beeindruckt in seiner Ausstellung mit etlichen beleuchteten Korridoren und Räumen, welche durch aufwendige Projektionen, 3D-Modellen, interaktiven Videoleinwänden, Geräuschkulissen und interaktiven Stationen in Form von Touch-Displays den Besucher in die Geschichte und Gegenwart Islands entführt. Das Lichtdesign und die Architektur spielen dabei geradezu eine herausragende Rolle, wodurch die Ausstellung zu den besten und größten in ganz Island gehört.

Schnell ins Wanken kann man bei einer Erdbebensimulation geraten oder durch einen Tunnel mit Wolken aus künstlicher Asche und Rauch laufen, die einem die Sicht nehmen. Auf dem Weg in den Erdkern verdeutlicht dem Besucher eine 12 Meter hohe Nachbildung eines Magmastroms, die sogenannte Mantel-Plume, die feurige Welt, die noch heute unter Island brodelt. Dieser heißen Quelle verdankt Island seine Existenz und sie befördert bis heute tonnenweise Material an die Oberfläche, um neues Land zu schaffen.

Mittels Touchpanels können die Besucher an verschiedenen Stationen eine Fülle an Informationen selbst visualisieren oder aber mittels handfester Gesteinsproben die Geologie des Landes auch regelrecht erfühlen. Seismische Aktivitäten können in Echtzeit an verschiedenen Bildschirmen verfolgt werden. Alle Informationen sind in englischer und isländischer Sprache verfügbar.

Am Ende der Ausstellung befindet sich noch ein Kino, in welchem man einen etwa 20 minütigen Dokumentarfilm in 4k-Auflösung und passendem Sound über die gewaltigsten Vulkanausbrüche Islands zu sehen bekommt. Hier kann man sich zurücklehnen und sich abermals durch beeindruckende Bilder in die feurige Welt der Vulkane entführen lassen.

Auf der 360°-Aussichtsplattform kann man schließlich noch die echte isländische Lava-Landschaft auf sich wirken lassen und sich im Restaurant nochmals stärken. Der große Souvenirladen auf dem Dach bietet typische Wollerzeugnisse aus Island und natürlich auch etliche Andenken. Community: 0 Bewertungen
Wir sind an Ihren Erfahrungen interessiert.
Bewerten Sie diesen Ort.


Artikel in dieser Kategorie.

© 2022 Schulfahrt Touristik SFT GmbH
✔ Akzeptieren 🛠 Anpassen Mit "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen und personalisierte Inhalte durch uns oder Drittanbieterseiten gemäß Datenschutzerklärung zu. Sie können diese Einstellungen idividuell anpassen.
Privatsphäre-Einstellungen
Um Ihnen ein optimales Webseiten Erlebnis zu bieten, setzen wir Cookies ein. Dies sind kurze Zeichenketten, welche die Website in Ihrem Browser hinterlegen darf. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite als auch zum Speichern von Einstellungen und Funktionalitäten. Wir möchten Ihnen die Wahl geben, welche Cookies Sie zulassen. Ihre Wahl können Sie jederzeit durch löschen der Cookies für diese Seite ändern.

Cookies dieser Kategorie dienen den Grundfunktionen der Website. Sie dienen der sicheren und bestimmungsgemäßen Nutzung und sind daher nicht deaktivierbar.



Cookies dieser Kategorie ermöglichen es, die Nutzung der Website zu analysieren und die Leistung zu messen. Sie tragen zudem zur Bereitstellung nützlicher Funktionen bei. Insbesondere Funktionen von Drittanbietern. Das Deaktivieren wird diese Funktionenj blockieren. Einige Inhalte – z.B. Videos oder Karten können ggf. nicht mehr dargestellt werden. Außerdem erhalten Sie keine passenden Artikelempfehlungen mehr.



Marketing-Cookies werden von Partnern gesetzt, die ihren Sitz auch in Nicht-EU-Ländern haben können. Diese Cookies erfassen Informationen, mithilfe derer die Anzeige interessenbasierter Inhalte oder Werbung ermöglicht wird. Diese Partner führen die Informationen unter Umständen mit weiteren Daten zusammen.

Einstellungen speichern       ✔ Alle akzeptieren