Die Schnoor in Bremen

alte Traditionen

Steht Ihr Entschluss bereits fest, dass die nächste Klassenfahrt nach Bremen gehen soll, benötigen Sie noch ein passendes Programm. Hier ist unter anderem das Erkunden des Schnoorviertels empfehlenswert. In diesem befinden sich Bauwerke, die schon im 15. Jahrhundert entstanden sind. Gerade in der heutigen Zeit, in welcher wir mit immer mehr Neubauten konfrontiert werden, kann es zu einer willkommenen Abwechslung werden, ältere Gebäude bewusst wahrzunehmen. Darüber hinaus erinnern Denkmale und Brunnen an frühere Zeiten mit ihren jeweiligen Traditionen! So repräsentiert der Badestubenbrunnen die Zeit der Badehäuser. Denn im Mittelalter war Baden sehr beliebt. Da Badezimmer noch nicht üblich waren, begaben sich die Menschen in öffentliche Badehäuser. Ein solches soll sich am Stavendamm befunden haben, wobei sich stave mit Stube übersetzen lässt.

Ehrung bekannter Persönlichkeiten

Eine bekannte Persönlichkeit Bremens findet sich in Heini Holtenbeen, dem durch den Bildhauer Claus Homfeld ein Bronzedenkmal gewidmet wurde. Aufgrund seines lahmen Beines wurde er als Holzbein bezeichnet. Im Alltag zeigte er sich in heruntergekommener Kleidung sowie mit Stock, ließ sich von der Küche des Künstlervereins mit Essen versorgen, grüßte die Kaufleute am Marktplatz und nahm ihnen wegen eines Rauchverbots die Zigaretten ab. Zudem wollte er jegliches angenommenes Geld wieder zurückzahlen. Am meisten fiel er jedoch durch seine plattdeutschen und schlagfertigen Sprüche auf. Im hier angesiedelten Bremer Geschichtenhaus erhalten Sie nähere Informationen über Holtenbeen, aber auch über das Marktweib Lucie Flechtmann, die Giftmischerin Gesche Gottfried und die Bremer Stadtmusikanten. Das Besondere dabei ist, dass die Geschichten nicht passiv präsentiert werden, sondern dass Sie auf sehr lebendige und teils humorvolle Art und Weise interaktiv miteinbezogen werden. Denn vor allem auf einer Klassenfahrt sollten sich die Jugendlichen nicht langweilen. Und nach einem Besuch dieses Geschichtshaus hat sicher jeder etwas Spannendes zu erzählen! Vielleicht kommen Sie noch dazu, eine kleine Komödie im Packhaustheater zu sehen. Ein besonderes Erlebnis stellt sicherlich auch das Begehen einer der engsten Gassen des Erdkreises dar. Gemeint ist der sogenannte Katzengang.

Kulinarische Spezialitäten

Schließlich gehören zu jeder Schulfahrt oder Studienreise auch das Bummeln, Shoppen und Speisen. So kann man im Schnoorviertel beispielsweise Schmuck, Kunstobjekte, Souvenirs sowie viele andere hübsche Gegenstände erwerben. Und in vielen Restaurants, Cafés und Bäckereien dürfen Sie und Ihre Schüler/innen bzw. Studenten/Studentinnen besondere Bremer Spezialitäten, wie zum Beispiel Schnoorkuller (Kugeln aus Nussbaiser) oder Babbeler (Bonbonstangen), genießen!
Artikel in dieser Kategorie.



Jetzt Ihren Beitrag verfassen...
Hier können Sie Ihren Erfahrungsbericht teilen, eine Frage stellen oder mit Ihrer Meinung zur Diskussion beitragen:

Bitte Sicherheitskode links abtippen.
© 2021 Schulfahrt Touristik SFT GmbH
✔ Akzeptieren Cookie Einstellungen: Durch Bestätigen des Buttons "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen und personalisierte Inhalte durch uns oder Drittanbieterseiten gemäß unseren Datenschutzhinweisen zu. Sie können die Cookienutzung über Einstellungen anpassen.
Privatsphäre-Einstellungen
Um Ihnen ein optimales Webseiten Erlebnis zu bieten, setzen wir Cookies ein. Dies sind kurze Zeichenketten, welche die Website in Ihrem Browser hinterlegen darf. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite als auch zum Speichern von Einstellungen und Funktionalitäten. Wir möchten Ihnen die Wahl geben, welche Cookies Sie zulassen. Ihre Wahl können Sie jederzeit durch löschen der Cookies für diese Seite ändern.

Cookies dieser Kategorie dienen den Grundfunktionen der Website. Sie dienen der sicheren und bestimmungsgemäßen Nutzung und sind daher nicht deaktivierbar.



Cookies dieser Kategorie ermöglichen es, die Nutzung der Website zu analysieren und die Leistung zu messen. Sie tragen zudem zur Bereitstellung nützlicher Funktionen bei. Insbesondere Funktionen von Drittanbietern. Das Deaktivieren wird diese Funktionenj blockieren. Einige Inhalte – z.B. Videos oder Karten können ggf. nicht mehr dargestellt werden. Außerdem erhalten Sie keine passenden Artikelempfehlungen mehr.



Marketing-Cookies werden von Partnern gesetzt, die ihren Sitz auch in Nicht-EU-Ländern haben können. Diese Cookies erfassen Informationen, mithilfe derer die Anzeige interessenbasierter Inhalte oder Werbung ermöglicht wird. Diese Partner führen die Informationen unter Umständen mit weiteren Daten zusammen.

Einstellungen speichern       ✔ Alle akzeptieren