Direkt zu unserem Reisevorschlag: Klassenfahrt Dresden

SLUB Dresden: Bücher, Wissenschaft und Maya-Kalender

Die Sächsische Landes- und Universitätsbibliothek (SLUB) ist eine hochmoderne Bibliothek, die nicht nur Wissenschaftlern und Studierenden, sondern allen Menschen offen steht. Die Zentralbibliothek ist in einem modernen Bau untergebracht und beherbergt in ihrer Schatzkammer unter anderem einen Maya-Kalender, der für das Jahr 2012 den Weltuntergang vorhersagte.

Maya-Kalender und andere Schätze


Für das Jahr 2012 sagte der Kalender der Maya den Weltuntergang voraus – beziehungsweise einen tiefgreifenden Umbruch. Obwohl sich die Prophezeiung vom Ende der Welt, wie wir sie kennen, natürlich nicht bewahrheitet hat, erregte der Kalender um dieses Datum herum sehr viel Aufmerksamkeit. Sogar Hollywood nahm sich des Themas in einem Film an, der den einfachen Titel „2012“ trägt und vom Regisseur Roland Emmerich stammt.

Auf das folgenlose Jahr 2012 geht auch der Maya-Codex ein, der sich in der Schatzkammer der SLUB befindet. Bei der Schatzkammer handelt es sich um eine kleine, aber feine Sammlung von Stücken, die besonders kostbar sind. Die Schatzkammer gehört zum Buchmuseum der SLUB und kann besichtigt werden.

Schulklassen und andere Gruppen können sich für eine Führung anmelden. Dafür sollten Lehrer die SLUB per E-Mail oder Telefon kontaktieren. Sowohl die Führung als auch der Eintritt in das Buchmuseum sind frei, sodass das Budget für die Klassenfahrt für den Besuch nicht strapaziert werden muss.

Zur Vor- und Nachbereitung des Besuchs können Lehrer gegebenenfalls auf die Materialien zurückgreifen, die die SLUB über die Maya-Handschrift auf ihrer Internetseite zur Verfügung stellt. Dort befindet sich auch ein Link zu einer virtuellen Ausstellung der Deutschen Digitalen Bibliothek.

Die Ausstellungen im Buchmuseum wechseln immer wieder – der bekannte Maya-Codex ist jedoch dauerhaft zu besichtigen. Neben ihren ständigen Highlights hat die SLUB auch immer wieder Veranstaltungen zu bieten, die die Wissenschaft greifbar machen, zum Beispiel im Rahmen der langen Nacht der Wissenschaften. Auch kritische und aktuelle Themen wie Fake-News haben in diesen Veranstaltungen einen Platz.

Alter Bücherstaub und moderne Technik


Bei einer Bibliothek haben viele Schüler noch immer das Bild von verstaubten Büchern in schweren Einbänden vor sich. Die SLUB in Dresden ist ein Beispiel dafür, dass dieses Klischee nur zum Teil wahr ist. Bereits 1556 wurde die Kurfürstliche Bibliothek in Dresden gegründet, die heute als Vorläufer der Sächsischen Landes- und Universitätsbibliothek gilt.

In der SLUB können Nutzer die Bücher heute eigenhändig an PIN-geschützten Automaten ausleihen und an anderen Automaten zurückgeben. Schüler, die nach dem Abschluss studieren wollen, können hier schon einmal dieses Ausleihsystem kennenlernen, das so oder so ähnlich auch in vielen anderen Universitätsbibliotheken existiert.

Auch bei der Einrichtung der Bibliothek verraten viele Details, wie sorgfältig die Bibliothek aufgebaut ist. Der schlichte helle Teppichboden dämpft den Schall besonders gut und trägt dadurch zur bibliothekstypischen Flüster-Atmosphäre bei. Mit ihren modernen PC-Arbeitsplätzen und zahlreichen Steckdosen für Laptops ist die Bibliothek gut auf die heutigen Lern- und Mediengewohnheiten von Studierenden und anderen Besuchern eingestellt.

Selfie-Point und Architektur


Während der Prüfungszeit im Sommer stellt die SLUB ihren Nutzern Liegestühle zur Verfügung, damit sich die fleißig lernenden Studierenden vom Pauken erholen können. Auf der Wiese vor der SLUB befinden sich darüber hinaus Bänke und einige permanente Sitzgelegenheiten, um die Füße hochzulegen und frische Luft zu schnappen.

Ein Selfie-Point, der auf dem Boden angebracht ist, markiert dort auch die Stelle, von wo aus Besucher besonders schöne Touristen- und Erinnerungs-Selfies schießen können – mit dem modernen Bau der SLUB im Hintergrund. Im Buchmuseum ist das Fotografieren ohne Genehmigung übrigens nicht erlaubt.

Die Zentralbibliothek der SLUB befindet sich am Zellescher Weg. Eine Bushaltestelle für die Linie 61 liegt in unmittelbarer Nähe. Vom Hauptbahnhof aus kann die SLUB auch zu Fuß erreicht werden.

Artikel in dieser Kategorie.



Jetzt Ihren Beitrag verfassen...
Hier können Sie Ihren Erfahrungsbericht teilen, eine Frage stellen oder mit Ihrer Meinung zur Diskussion beitragen:

Bitte Sicherheitskode links abtippen.
© 2021 Schulfahrt Touristik SFT GmbH
✔ Akzeptieren Cookie Einstellungen: Durch Bestätigen des Buttons "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen und personalisierte Inhalte durch uns oder Drittanbieterseiten gemäß unseren Datenschutzhinweisen zu. Sie können die Cookienutzung über Einstellungen anpassen.
Privatsphäre-Einstellungen
Um Ihnen ein optimales Webseiten Erlebnis zu bieten, setzen wir Cookies ein. Dies sind kurze Zeichenketten, welche die Website in Ihrem Browser hinterlegen darf. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite als auch zum Speichern von Einstellungen und Funktionalitäten. Wir möchten Ihnen die Wahl geben, welche Cookies Sie zulassen. Ihre Wahl können Sie jederzeit durch löschen der Cookies für diese Seite ändern.

Cookies dieser Kategorie dienen den Grundfunktionen der Website. Sie dienen der sicheren und bestimmungsgemäßen Nutzung und sind daher nicht deaktivierbar.



Cookies dieser Kategorie ermöglichen es, die Nutzung der Website zu analysieren und die Leistung zu messen. Sie tragen zudem zur Bereitstellung nützlicher Funktionen bei. Insbesondere Funktionen von Drittanbietern. Das Deaktivieren wird diese Funktionenj blockieren. Einige Inhalte – z.B. Videos oder Karten können ggf. nicht mehr dargestellt werden. Außerdem erhalten Sie keine passenden Artikelempfehlungen mehr.



Marketing-Cookies werden von Partnern gesetzt, die ihren Sitz auch in Nicht-EU-Ländern haben können. Diese Cookies erfassen Informationen, mithilfe derer die Anzeige interessenbasierter Inhalte oder Werbung ermöglicht wird. Diese Partner führen die Informationen unter Umständen mit weiteren Daten zusammen.

Einstellungen speichern       ✔ Alle akzeptieren