Direkt zu unserem Reisevorschlag: Klassenfahrt Bodensee

Die Insel Mainau

Die Blumeninsel Mainau wird als Perle im Bodensee angepriesen und ist ein blühender Park voller Überraschungen, dessen Besichtigung bei einer Studienreise oder Klassenfahrt zweifellos zu einem Highlight jedes Aufenthalts in diesem südwestlichen Zipfel der Bundesrepublik Deutschlands wird. Die Zahl der Einwohner auf Mainau ist seit jeher begrenzt, und heute lebt hier ausschließlich die Familie der Erben des Björn Graf Bernadotte. Geografisch ist Mainau ein Teil der Stadt Koblenz an der oberschwäbischen Barockstraße, und der im Jahr 2004 verstorbene Graf hat sein einzigartiges Paradies in eine gemeinnützige Stiftung eingebracht. Die Insel erfreut sich eines günstigen Klimas und lässt dort auch subtropische Pflanzen üppig sprießen.

Ein Arboretum mit Urweltmammutbäumen

Zu allen Jahreszeiten ist die Insel Mainau ein Besuch wert, denn auch an kühlen oder regnerischen Tagen können sich die Teilnehmer einer Schulfahrt ins Palmenhaus begeben oder sich an der farbenfrohen Welt des Schmetterlingshauses erfreuen. Außerdem warten Führungen durch das Schloss der Grafen-Familie auf die Gäste. Mainau - das ist eine Welt für sich. Mit sehenswerten Garten- und Parkanlagen und einem mediterranen Reichtum an Pflanzen. Die Insel liegt lediglich drei Kilometer vom Ufer des Bodensees entfernt und erhielt ihr Aussehen Mitte des 19. Jahrhunderts durch den Großherzog Friedrich I. Zu diesem Zeitpunkt wurden dort die ersten Urweltmammutbäume gepflanzt - sie sind heute in Deutschland ohne Beispiel. Deren Samen stammten ursprünglich aus Kalifornien. Durch Zedern und Tulpenbäume entstand ein Arboretum mit fünfhundert verschiedenen Baumarten.

Die Pracht des italienischen Rosengartens

In den milden Wochen des Frühlings sollten sich die Teilnehmer einer Studienreise oder Klassenfahrt auf der Insel Mainau die Orchideen im Palmenhaus nicht entgehen lassen. Dann können sich die Besucher an den mehr als dreitausend Exemplaren dieser tropischen Pflanzen kaum sattsehen. Im Sommer zieht es die Gäste vor allem zum italienischen Rosengarten, der dann seine ganze Pracht entfaltet. Viele Gärtner arbeiten auf der "Blumeninsel" und sorgen dafür, dass sich im späten Sommer die rund 12.000 Dahlien zu einem farbigen Feuerwerk verändern. Fast immer zieht sich ein feiner Duft über dieses einzigartige Paradies, das nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs umgestaltet wurde. Graf Bernadotte öffnete "seine" Insel der Öffentlichkeit, um den Erhalt und die Pflege dieses Anwesens zu ermöglichen.

Das größte Krokusbild aller Zeiten

Die Insel Mainau empfiehlt sich den Menschen vom Bodensee und den zahlreichen Urlaubern in dieser Region auch als Ort von Konzerten und Ausstellungen. So nahm sich der international gefeierte Maler, Bildhauer und Fotograf Stefan Szczesny im Jahr 2007 den Gegebenheiten an und startete ein Gesamtkunstwerk, dem er den Titel gab: "Ein Traum vom irdischen Paradies". Dabei wurde die blühende Landschaft um Gemälde, Skulpturen und Keramiken erweitert. Zu den damals auch bei einer Schulfahrt gefeierten Werken zählte das größte Krokusbild, das die Welt jemals gesehen hatte und das auf Mainau auf der Wiese vor dem Schloss aus nicht weniger als 70.000 Krokus-Zwiebeln entstand. Zu den Höhepunkten des Jahres zählen auf Mainau die gräflichen Feste "Bummel, Einkaufen, Genießen" und "Nobless Oblige".
Artikel in dieser Kategorie.



Jetzt Ihren Beitrag verfassen...
Hier können Sie Ihren Erfahrungsbericht teilen, eine Frage stellen oder mit Ihrer Meinung zur Diskussion beitragen:

Bitte Sicherheitskode links abtippen.
© 2021 Schulfahrt Touristik SFT GmbH
✔ Akzeptieren Cookie Einstellungen: Durch Bestätigen des Buttons "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen und personalisierte Inhalte durch uns oder Drittanbieterseiten gemäß unseren Datenschutzhinweisen zu. Sie können die Cookienutzung über Einstellungen anpassen.
Privatsphäre-Einstellungen
Um Ihnen ein optimales Webseiten Erlebnis zu bieten, setzen wir Cookies ein. Dies sind kurze Zeichenketten, welche die Website in Ihrem Browser hinterlegen darf. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite als auch zum Speichern von Einstellungen und Funktionalitäten. Wir möchten Ihnen die Wahl geben, welche Cookies Sie zulassen. Ihre Wahl können Sie jederzeit durch löschen der Cookies für diese Seite ändern.

Cookies dieser Kategorie dienen den Grundfunktionen der Website. Sie dienen der sicheren und bestimmungsgemäßen Nutzung und sind daher nicht deaktivierbar.



Cookies dieser Kategorie ermöglichen es, die Nutzung der Website zu analysieren und die Leistung zu messen. Sie tragen zudem zur Bereitstellung nützlicher Funktionen bei. Insbesondere Funktionen von Drittanbietern. Das Deaktivieren wird diese Funktionenj blockieren. Einige Inhalte – z.B. Videos oder Karten können ggf. nicht mehr dargestellt werden. Außerdem erhalten Sie keine passenden Artikelempfehlungen mehr.



Marketing-Cookies werden von Partnern gesetzt, die ihren Sitz auch in Nicht-EU-Ländern haben können. Diese Cookies erfassen Informationen, mithilfe derer die Anzeige interessenbasierter Inhalte oder Werbung ermöglicht wird. Diese Partner führen die Informationen unter Umständen mit weiteren Daten zusammen.

Einstellungen speichern       ✔ Alle akzeptieren