Direkt zu unserem Reisevorschlag: Klassenfahrt Lissabon

Oceanário de Lisboa

Seit seiner Eröffnung im Jahr 1998 wurde das Ozeaneum der portugiesischen Hauptstadt bereits von über 17 Millionen Gästen besucht. Es gehört damit zu den Hauptattraktionen Lissabons und sollte auch bei einer Klassenfahrt in die charmante Stadt am Tejo nicht fehlen. Dabei kommen nicht nur Tierfreunde voll auf ihre Kosten – durch die vielfältigen Informationen zu Themen wie dem Ökosystem der Erde bildet es auch einen geeigneten Programmpunkt einer Studienreise.

größtes Indoor-Aquarium

Allein seine unglaubliche Größe macht das Oceanário sehenswert, denn es beherbergt das größte Indoor-Aquarium Europas. Und auch die Lage ist umwerfend: es wurde in einem Wasserbecken auf ein Pier erbaut. Seine Form erinnert dabei an ein Schiff, das zum Lossegeln bereit ist. Entworfen hat das Bauwerk der Architekt Peter Chermayeff zum Anlass der Weltausstellung in Lissabon. Diese stand unter dem Motto „Die Ozeane: Ein Erbe für die Zukunft“. Im Jahr 2011 wurde das Gebäude um einen Anbau ergänzt, wo sich heute der Eingang sowie ein Auditorium befinden. Zudem können sich die Besucher hier in einem Restaurant stärken. In kleineren Aquarien präsentiert man wechselnde Themen, die auch für Jugendliche während der Klassenfahrt sehr spannend sein können.

Die Meeresbewohner des Ozeaneums

In der Mitte des ursprünglichen Gebäudes befindet sich das gigantische Hauptaquarium, das ganze 50 Kubikmeter Wasser aufnehmen kann. Hier tummeln sich maritime Bewohner wie Haie, Rochen, Sardinen, ein Schwarm Thunfische und viele andere. Das vielleicht beeindruckendste Lebewesen ist der riesige Mondfisch, denn dessen Zucht bzw. Haltung gelingt bisher nur wenigen Aquarien und auch im Meer kann man diesen aus einer längst vergangene Zeit zu stammen scheinenden Fisch nur selten beobachten. Zusätzlich zum Hauptbecken befinden sich weiter vier thematisch gestaltete Aquarien in der Halle. Diese grenzen direkt an das große Becken und sind nur durch Acrylglas von diesem getrennt. So entsteht für Besucher der Eindruck, dass sie sich inmitten eines einzigen Aquariums befinden. Die Regionen der vier Nebenbecken widmen sich unter anderem der Antarktis. Hier tummeln sich auf einem künstlichen Gletscher drollige Pinguine. Im Bereich der nordamerikanischen Felsenküste erhascht man Blicke auf in Europa seltene Seeotter und im Mangrovenwald sind weitere Exoten beheimatet. Im Korallenriff bewundern die Schülerinnen und Schüler bei ihrer Schulfahrt besonders farbenfrohe Fische sowie wirbellose Tiere wie Seesterne. Insgesamt sind unter den Tausenden Meereslebewesen 500 Spezies vertreten.

Der Besuch des Ozeaneums

Klassen, die besonders viel aus ihrem Ausflug herausholen wollen, können vorab verschiedene Lernprogramme für Schüler buchen, die beispielsweise Themen wie Naturschutz umfassen. Generell möchte das Oceanário de Lisboa das Verständnis für den Lebensraum Ozean wecken. Doch auch Führungen vermitteln spannende Einblicke in dieses schützenswerte Habitat. Diese sind auch auf Deutsch verfügbar. Erreichbar ist die Attraktion am besten über die Metrostation „Oriente". Doch auch mehrere Buslinien oder die Vorortzüge der CP halten nahe der Sehenswürdigkeit.
Artikel in dieser Kategorie.



Jetzt Ihren Beitrag verfassen...
Hier können Sie Ihren Erfahrungsbericht teilen, eine Frage stellen oder mit Ihrer Meinung zur Diskussion beitragen:

Bitte Sicherheitskode links abtippen.
© 2021 Schulfahrt Touristik SFT GmbH
✔ Akzeptieren Cookie Einstellungen: Durch Bestätigen des Buttons "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen und personalisierte Inhalte durch uns oder Drittanbieterseiten gemäß unseren Datenschutzhinweisen zu. Sie können die Cookienutzung über Einstellungen anpassen.
Privatsphäre-Einstellungen
Um Ihnen ein optimales Webseiten Erlebnis zu bieten, setzen wir Cookies ein. Dies sind kurze Zeichenketten, welche die Website in Ihrem Browser hinterlegen darf. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite als auch zum Speichern von Einstellungen und Funktionalitäten. Wir möchten Ihnen die Wahl geben, welche Cookies Sie zulassen. Ihre Wahl können Sie jederzeit durch löschen der Cookies für diese Seite ändern.

Cookies dieser Kategorie dienen den Grundfunktionen der Website. Sie dienen der sicheren und bestimmungsgemäßen Nutzung und sind daher nicht deaktivierbar.



Cookies dieser Kategorie ermöglichen es, die Nutzung der Website zu analysieren und die Leistung zu messen. Sie tragen zudem zur Bereitstellung nützlicher Funktionen bei. Insbesondere Funktionen von Drittanbietern. Das Deaktivieren wird diese Funktionenj blockieren. Einige Inhalte – z.B. Videos oder Karten können ggf. nicht mehr dargestellt werden. Außerdem erhalten Sie keine passenden Artikelempfehlungen mehr.



Marketing-Cookies werden von Partnern gesetzt, die ihren Sitz auch in Nicht-EU-Ländern haben können. Diese Cookies erfassen Informationen, mithilfe derer die Anzeige interessenbasierter Inhalte oder Werbung ermöglicht wird. Diese Partner führen die Informationen unter Umständen mit weiteren Daten zusammen.

Einstellungen speichern       ✔ Alle akzeptieren