Lizard Lighthouse in Cornwall

Klassenfahrt zum südlichsten Leuchtturm Englands


Der Eidechsen Leuchtturm, so heißt Lizard Lighthouse in Deutsche übersetzt, steht auf einer Steilküste hoch über dem Atlantik und warnt seit Jahrhunderten die vorbeifahrenden Schiffe vor den gefährlichen Küstengewässern. Von der Halbinsel „The Lizard“ aus leuchtet sein Licht aus 70 Metern Höhe 26 Seemeilen weit, das entspricht beeindruckenden 48,2 Kilometern. Alle drei Sekunden erhellt das Licht die Dunkelheit. Zudem markiert er als Landmarke die Einfahrt in bzw. die Ausfahrt aus dem Ärmelkanal. Wer ihn auf der Landkarte gefunden hat, sieht deutlich, dass er den südlichsten Punkt des britischen Festlandes markiert. Betrieb und Wartung übernimmt der Trinity House Lighthouse Service. Für eine Schulfahrt ist der Leuchtturm insbesondere deshalb so interessant, weil er ein spannendes Besucherzentrum bietet und der einzige Leuchtturm in Cornwall ist, der bestiegen werden kann (Mindestgröße 110 Zentimeter) - herrlicher Ausblick inklusive!

Die Geschichte des Leuchtturmes


Schon im Jahr 1619 stand hier ein mit Feuer betriebener Leuchtturm. Der Privatmann Sir John Killigrew hatte die Idee gehabt, ein Leuchtfeuer zu errichten und für die Sicherheitsmaßnahme von den vorbeifahrenden Schiffen Geld für dessen Unterhalt zu verlangen. Bedauerlicherweise war seine Idee nicht erfolgreich. Killigrew ging beinahe bankrott und der erste Leuchtturm wurde bereits nach vier Jahren wieder abgerissen. Vielleicht auch deshalb, weil die Einheimischen hier gerne selbst im Dunkeln vorbeifahrende Schiffe plünderten... Die heutige Anlage wurde im Jahr 1752 fertiggestellt und kann im Rahmen einer Studienreise entdeckt werden. Sie besteht aus den beiden achteckigen Zwillingstürmen und einem zwischen den Türmen liegenden Gebäudekomplex, von dem aus der Leuchtturmwärter einst die beiden mit Kohle befeuerten Laternen im Auge behielt. Ein weiteres Gebäude trägt die beiden riesigen Nebelhörner, die selbst bei schlechter Sicht noch in rund acht Kilometern Entfernung Orientierung bieten. Im Jahr 1903 wurde der Westturm außer Betrieb genommen und der Ostturm mit elektrischem Licht ausgestattet. Mit dem Jahr 1998 wurden dann keine Leuchtturmwärter mehr gebraucht, nachdem die Laterne automatisiert worden war. Wer eine Klassenfahrt zum Leuchtturm plant, sollte auch dem Besucherzentrum einen Besuch abstattet.

Spannende Einblicke im Besucherzentrum


Im Lizard Lighthouse Heritage Center erfahren die Teilnehmer einer Schulfahrt viel Wissenswertes über den Leuchtturm und seine Geschichte. In einer interaktiven Ausstellung erzählen Leuchtturmwärter, wie sie im Leuchtturm lebten und arbeiten. Anhand alter Maschinen wird aufgezeigt, wie die Nebelhörner in früheren Zeiten mit genügend Druckluft versorgt wurden. Wer möchte, kann den Morsecode lernen, einen Leuchtturm aus Schaumstoff bauen oder ein leckeres Eis essen. Eine Führung führt einmal durch das gesamte Gebäude bis hinauf auf die Aussichtsplattform des Turms. Vom Leuchtturm aus ist der kleine Ort Lizard Village über den 1,6 Kilometer langen South West Coast Path entlang der Steilküste erreichbar. Mit etwas Glück machen auf dem Weg dorthin ein paar Delfine eine abwechslungsreiche Studienreise perfekt.
Artikel in dieser Kategorie.



Jetzt Ihren Beitrag verfassen...
Hier können Sie Ihren Erfahrungsbericht teilen, eine Frage stellen oder mit Ihrer Meinung zur Diskussion beitragen:

Bitte Sicherheitskode links abtippen.
© 2021 Schulfahrt Touristik SFT GmbH
✔ Akzeptieren Cookie Einstellungen: Durch Bestätigen des Buttons "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen und personalisierte Inhalte durch uns oder Drittanbieterseiten gemäß unseren Datenschutzhinweisen zu. Sie können die Cookienutzung über Einstellungen anpassen.
Privatsphäre-Einstellungen
Um Ihnen ein optimales Webseiten Erlebnis zu bieten, setzen wir Cookies ein. Dies sind kurze Zeichenketten, welche die Website in Ihrem Browser hinterlegen darf. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite als auch zum Speichern von Einstellungen und Funktionalitäten. Wir möchten Ihnen die Wahl geben, welche Cookies Sie zulassen. Ihre Wahl können Sie jederzeit durch löschen der Cookies für diese Seite ändern.

Cookies dieser Kategorie dienen den Grundfunktionen der Website. Sie dienen der sicheren und bestimmungsgemäßen Nutzung und sind daher nicht deaktivierbar.



Cookies dieser Kategorie ermöglichen es, die Nutzung der Website zu analysieren und die Leistung zu messen. Sie tragen zudem zur Bereitstellung nützlicher Funktionen bei. Insbesondere Funktionen von Drittanbietern. Das Deaktivieren wird diese Funktionenj blockieren. Einige Inhalte – z.B. Videos oder Karten können ggf. nicht mehr dargestellt werden. Außerdem erhalten Sie keine passenden Artikelempfehlungen mehr.



Marketing-Cookies werden von Partnern gesetzt, die ihren Sitz auch in Nicht-EU-Ländern haben können. Diese Cookies erfassen Informationen, mithilfe derer die Anzeige interessenbasierter Inhalte oder Werbung ermöglicht wird. Diese Partner führen die Informationen unter Umständen mit weiteren Daten zusammen.

Einstellungen speichern       ✔ Alle akzeptieren