Direkt zu unserem Reisevorschlag: Klassenfahrt Gardasee

Sirmione
Sirmione - Blick vom Ostufer
Sirmione - Blick vom Ostufer

An den Ufern des oberitalienischen Gardasees lässt sich das beschauliche Sirmione inmitten einer Kulisse aus See- und Bergwelten entdecken. Etwa 8.000 Einwohner leben in der Gemeinde, die am Südufer des weltbekannten Stillgewässers liegt und offiziell zur lombardischen Provinz Brescia gehört. Von den anderen Ortschaften des Gardasees hebt sich Sirmione durch eine außergewöhnliche Lage ab: direkt auf einer kleinen Halbinsel, welche beinahe komplett von den Gewässern des Sees umgeben ist. Diese Landzunge wird von Anwohnern auch „Geliebte des Catull“ genannt. Bereits zur Zeit der Römer war die Halbinsel des heutigen Sirmione ein beliebter Urlaubsort, daran erinnern noch heute einige der historischen Bauten vor Ort. Zwischenzeitlich übten die hervortretenden Langobarden, Scaliger und Venezianer kulturellen Einfluss auf die Urlaubsregion aus.

Sehenswürdigkeiten

Blick zu den Grotten des Catull
Blick zu den Grotten des Catull

Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der oberitalienischen Ortschaft zählt die prachtvolle Scaligerburg – auf Italienisch Castello Scaligero – die im 13. Jahrhundert erbaut wurde und als heutiges Wahrzeichen der Gemeinde am Gardasee gilt. Ursprünglicher Bauherr des historischen Gemäuers war Veronas Stadtoberer Mastino I. Della Scala, bis in etwa 47 Metern Höhe ragt noch immer der Mastino-Turm über das Stadtbild, der einst als Waffenkammer genutzt wurde. Doch nicht genug der außerordentlichen Sehenswürdigkeiten Sirmiones: Hier liegen die Grotten des Catull (Grotte di Catullo), eine antike römische Villa aus dem 2. Jahrhundert, die zu den weltweit besterhaltenen Exemplaren dieses Gebäudetyps gehört. Das heute grün bewachsene und unweit von italienischen Olivenhainen liegende Gebäude bot einst luxuriösen Lebensraum auf etwa 20.000 Quadratmetern. Gleichfalls zu erwähnen sind die örtlichen Thermalbäder des Catull (Terme di Catullo), in denen die Römer einst ihre heilsamen Bäder genießen konnten. Noch heute ist Sirmione – auch dank der örtlichen Boiola-Heilquelle - überregional als Thermalkurort bekannt. Zu den erwähnenswerten sakralen Gebäuden der Gemeinde zählen die beiden freskenreichen Kirchen Santa Maria Maggiore aus dem 15. Jahrhundert sowie die ursprünglich frühromantische San Pietro in Mavino aus dem 11. Jahrhundert. Wer Sirmione besucht, sollte nicht die historische Altstadt verpassen, die innerhalb der Stadtmauern einen Blick auf die Architektur des historischen Oberitalien erlauben.

Klima und Spezialitäten


Das gemäßigte und meist angenehme Klima ist zusammen mit dem landschaftlichen Idyll und der prägnanten oberitalienischen Kultur Hauptursache dafür, dass Sirmione seit Hunderten von Jahren zu den begehrten Urlaubsorten Italiens gehört. Tatsächlich ist das Klima Sirmiones auch dank der Thermalquellen noch einmal milder als in vielen Städten des Gardasees. Ergänzt man dies durch die außergewöhnliche Lage an der Landzunge, wird Sirmione so zu den schönsten Urlaubsorten des größten italienischen Binnengewässers. Die Küche des Gardasees ist für lombardische Spezialitäten bekannt, die unter anderem frische Reis- und Fischgerichte enthält, abgerundet werden die kulinarischen Spezialitäten durch den berühmten lombardischen Käse. Wer sich bei guten Wetter in Sirmione erholen möchte, darf sich übrigens auch auf Strände freuen: Beliebt ist vor allem der bei türkisblauem Gewässer liegende Jamaica Beach, an dem man wunderbar entspannen und baden kann.


Artikel in dieser Kategorie.



Jetzt Ihren Beitrag verfassen...
Hier können Sie Ihren Erfahrungsbericht teilen, eine Frage stellen oder mit Ihrer Meinung zur Diskussion beitragen:

Bitte Sicherheitskode links abtippen.
© 2021 Schulfahrt Touristik SFT GmbH
✔ Akzeptieren Cookie Einstellungen: Durch Bestätigen des Buttons "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen und personalisierte Inhalte durch uns oder Drittanbieterseiten gemäß unseren Datenschutzhinweisen zu. Sie können die Cookienutzung über Einstellungen anpassen.
Privatsphäre-Einstellungen
Um Ihnen ein optimales Webseiten Erlebnis zu bieten, setzen wir Cookies ein. Dies sind kurze Zeichenketten, welche die Website in Ihrem Browser hinterlegen darf. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite als auch zum Speichern von Einstellungen und Funktionalitäten. Wir möchten Ihnen die Wahl geben, welche Cookies Sie zulassen. Ihre Wahl können Sie jederzeit durch löschen der Cookies für diese Seite ändern.

Cookies dieser Kategorie dienen den Grundfunktionen der Website. Sie dienen der sicheren und bestimmungsgemäßen Nutzung und sind daher nicht deaktivierbar.



Cookies dieser Kategorie ermöglichen es, die Nutzung der Website zu analysieren und die Leistung zu messen. Sie tragen zudem zur Bereitstellung nützlicher Funktionen bei. Insbesondere Funktionen von Drittanbietern. Das Deaktivieren wird diese Funktionenj blockieren. Einige Inhalte – z.B. Videos oder Karten können ggf. nicht mehr dargestellt werden. Außerdem erhalten Sie keine passenden Artikelempfehlungen mehr.



Marketing-Cookies werden von Partnern gesetzt, die ihren Sitz auch in Nicht-EU-Ländern haben können. Diese Cookies erfassen Informationen, mithilfe derer die Anzeige interessenbasierter Inhalte oder Werbung ermöglicht wird. Diese Partner führen die Informationen unter Umständen mit weiteren Daten zusammen.

Einstellungen speichern       ✔ Alle akzeptieren