Schloss Hluboká

Schloss Hluboká, (Frauenberg) am nördlichen Rand des Budweiser Beckens, ist eine der am meisten besuchten Attraktionen in Südböhmen. Die ursprünglich königliche, frühgotische Burg wurde immer wieder umgebaut und ähnelt heute einem Schloss aus dem Märchen. Das mitten in einem englischen Garten gelegene Schloss gelangte 1661 in den Besitz der Fürsten Schwarzenberg. Diese bauten das Anwesen nach dem Vorbild von Schloss Windsor aus. Durch die Lage auf einem breiten Bergkamm konnte das herrschaftliche Haus um zahlreiche Wirtschaftsgebäude, Gehöfte und Wildgehege erweitert werden. 1947 gelangte Hluboká in den Besitz des tschechischen Staates.
Ein Besuch in Schloss Hluboká lohnt sich auf Ihrer Klassenfahrt nach Böhmen, vor allem für Kunstklassen sowie historisch interessierte Lehrer und Schüler.

Schloss Hluboká: Das erwartet Sie

Die Wände und Decken, der luxuriös eingerichteten inneren Räume, sind reichlich mit Schnitzereien und Edelhölzern verziert. Die wertvollsten Möbelstücke befinden sich im Frühstücksraum. An den Wänden hängen die Familienporträts der Fürstenfamilie Schwarzenberg. Im Schlafzimmer und Ankleideraum, dem Hamilton-Kabinett, der Fürstin Eleonore zu Schwarzenberg, befinden sich zahlreiche Bilder von Meistern des 16. bis 18. Jahrhunderts. Im Lesesaal können Sie schwere Kronleuchter und Keramiken aus Delft besichtigen. In der Bibliothek befindet sich die originale Kassettendecke aus der Stammburg in Schwarzenberg. Die Privaträume von Fürst Adolf von Schwarzenberg und seiner Frau Hilda, die letzten privaten Besitzer von Schloss Hluboká, sind ebenfalls für Besucher geöffnet.
Im Keller des Anwesens können Sie die Schlossküche mit der hauseigenen Patisserie besichtigen. Hier finden Sie auch einen originalen Speiseaufzug und Personenaufzug aus den Anfängen des 20. Jahrhunderts.
Ebenfalls im Original erhalten ist die neugotische Kapelle. Auf dem Altar ist eine große spätgotische Arche befestigt.
Auf den Besichtigungstouren können Sie ebenso das Zeughaus mit seiner umfangreichen Waffensammlung besichtigen.

Der Schlosspark

Umgeben ist das Schloss von einer 190 Hektar großen, typisch englischen Gartenanlage, in der sich das Prinzip der natürlichen Landschaft widerspiegelt. Weite Rasenflächen mit großzügigen, verschlungenen Wegen führen zu kleinen Wäldchen mit edlen Hölzern. Vor dem Märchenschloss befinden sich durch Hecken begrenzte Rasenflächen und Blumenrabatten, welche die Symmetrie des Schlosses unterstreichen. Weitere Pflanzenraritäten können Sie im vollständig verglasten Wintergarten besichtigen.
Der Schlosspark ist das ganze Jahr bei freiem Eintritt für die Besucher zugänglich.

Südböhmische Aleš-Galerie

In der ehemaligen Schlossreithalle, auf der rechten Seite des Burgtors, ist heute die südböhmische Aleš-Galerie zu finden. Sie gehört zu den fünf größten Kunstsammlungen in der Tschechischen Republik. Die Galerie ist nach dem Jugendstil-Maler Mikoláš Aleš benannt. Hier befindet sich eine ständige Ausstellung von Statuen und Gemälden, flämischer und holländischer Maler, aus dem 17. und 18. Jahrhundert.
In der zweiten ständigen Ausstellung können Sie eine herausragende Sammlung tschechisch religiöser Kunst aus dem 14. bis 16. Jahrhundert besuchen.
Artikel in dieser Kategorie.



Jetzt Ihren Beitrag verfassen...
Hier können Sie Ihren Erfahrungsbericht teilen, eine Frage stellen oder mit Ihrer Meinung zur Diskussion beitragen:

Bitte Sicherheitskode links abtippen.
© 2021 Schulfahrt Touristik SFT GmbH
✔ Akzeptieren Cookie Einstellungen: Durch Bestätigen des Buttons "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen und personalisierte Inhalte durch uns oder Drittanbieterseiten gemäß unseren Datenschutzhinweisen zu. Sie können die Cookienutzung über Einstellungen anpassen.
Privatsphäre-Einstellungen
Um Ihnen ein optimales Webseiten Erlebnis zu bieten, setzen wir Cookies ein. Dies sind kurze Zeichenketten, welche die Website in Ihrem Browser hinterlegen darf. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite als auch zum Speichern von Einstellungen und Funktionalitäten. Wir möchten Ihnen die Wahl geben, welche Cookies Sie zulassen. Ihre Wahl können Sie jederzeit durch löschen der Cookies für diese Seite ändern.

Cookies dieser Kategorie dienen den Grundfunktionen der Website. Sie dienen der sicheren und bestimmungsgemäßen Nutzung und sind daher nicht deaktivierbar.



Cookies dieser Kategorie ermöglichen es, die Nutzung der Website zu analysieren und die Leistung zu messen. Sie tragen zudem zur Bereitstellung nützlicher Funktionen bei. Insbesondere Funktionen von Drittanbietern. Das Deaktivieren wird diese Funktionenj blockieren. Einige Inhalte – z.B. Videos oder Karten können ggf. nicht mehr dargestellt werden. Außerdem erhalten Sie keine passenden Artikelempfehlungen mehr.



Marketing-Cookies werden von Partnern gesetzt, die ihren Sitz auch in Nicht-EU-Ländern haben können. Diese Cookies erfassen Informationen, mithilfe derer die Anzeige interessenbasierter Inhalte oder Werbung ermöglicht wird. Diese Partner führen die Informationen unter Umständen mit weiteren Daten zusammen.

Einstellungen speichern       ✔ Alle akzeptieren