Grünes Band Deutschland/ehemalige innerdeutsche Grenze


Natur erleben und deutsche Geschichte kennenlernen

Eine Studienreise oder eine Klassenfahrt an die ehemalige, hochgradig gesicherte Grenze zwischen der DDR und der BRD ist aus verschiedenen Gründen ein spannendes Erlebnis und eignet sich für alle Altersstufen.

Das „Grüne Band“ verläuft entlang der ehemaligen innerdeutschen Grenze und zwar hauptsächlich auf ihrer östlichen Seite, wo sich bis zum Jahr 1989 der 1393 km lange Todesstreifen erstreckte. Trotz Mauern, Stacheldraht, Minen und Selbstschussanlagen konnte sich hier, relativ unbeeinflusst von Menschen über mehrere Jahrzehnte ein einzigartiger Rückzugsort für unzählige Tiere und Pflanzen entwickeln.

Früher tödlich, heute lebendig

Wer dieses Ziel für eine Schulfahrt wählt, kann die beiden Themenbereiche Geschichte und Ökologie perfekt miteinander verknüpfen. Das Grüne Band Deutschlands ist das erste gesamtdeutsche Naturschutzprojekt und glücklicherweise wurde es unmittelbar nach der Öffnung des Eisernen Vorhanges ins Leben gerufen, da bei einer Verzögerung vermutlich diese einmalige Chance vertan gewesen wäre. Man entschied damals, dass der fast 1400 km lange und zwischen 50 und 200 m breite Grüngürtel erhalten bleiben sollte. Der Geländestreifen, der gerade für Kinder und Jugendliche auf einer Klassenfahrt mehr als interessant ist, führt von Travemünde im Norden bis nach Hof im Süden. Innerhalb dieser Ausdehnung werden so viele verschiedene Biotope miteinander vernetzt, wie nirgends sonst in Deutschland. In den insgesamt 150 Naturschutzgebieten haben 1200 bedrohte Tier- und Pflanzenarten ihren Lebensraum gefunden. Seit dem Jahr 2019 besitzt das Grüne Band den Status eines „Nationalen Naturmonuments“. Alle deutschen Landschaftsformen mit Ausnahme des Hochgebirges, sind dabei vertreten. Dazu gehören unter anderem Feuchtgebiete und Brachflächen, Moore und Gewässer.

Rad- und Wandertouren

Das Grüne Band kann im Rahmen einer Schulfahrt auf ganz unterschiedliche Art und Weise entdeckt werden. Es werden beispielsweise geführte Rad- und Wandertouren angeboten, um sich mit diesem Projekt auseinanderzusetzen. Die Flora und Fauna entlang der Grenze konnte sich in fast 40 Jahren zu einem unberührten Fleck Natur entwickeln. An verschiedenen Stellen werden heute ehemalige Grenztürme für touristische Zwecke, wie zum Beispiel zur Vogelbeobachtung genutzt.

Biologisch wertvoll

Zusätzlich zu den biologischen Aspekten dieses größten und wichtigsten Naturschutzprogrammes ist auch der geschichtliche kaum weniger bedeutend, denn die landesweite Grenze steht im Bewusstsein der Bürger und gerade in dem der jungen Generation häufig im Schatten der Berliner Mauer. Auf einer Studienreise an entsprechende Orte werden die Schülerinnen und Schüler auch erfahren, dass es weitere Dörfer und Gemeinden gab, die ebenfalls durch die Grenze getrennt wurden. So bietet sich dann zum Beispiel das Grenzlandmuseum Eichsfeld an der Markierung zwischen den Bundesländern Niedersachsen und Thüringen als ergänzendes Ausflugsziel an.

Das Grüne Band Deutschlands kann von fast allen Gegenden der Bundesrepublik aus gut erreicht werden und ist ein ausgesprochen interessantes Ausflugsziel für eine Klassenfahrt.
Artikel in dieser Kategorie.



Jetzt Ihren Beitrag verfassen...
Hier können Sie Ihren Erfahrungsbericht teilen, eine Frage stellen oder mit Ihrer Meinung zur Diskussion beitragen:

Bitte Sicherheitskode links abtippen.
© 2021 Schulfahrt Touristik SFT GmbH
✔ Akzeptieren Cookie Einstellungen: Durch Bestätigen des Buttons "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen und personalisierte Inhalte durch uns oder Drittanbieterseiten gemäß unseren Datenschutzhinweisen zu. Sie können die Cookienutzung über Einstellungen anpassen.
Privatsphäre-Einstellungen
Um Ihnen ein optimales Webseiten Erlebnis zu bieten, setzen wir Cookies ein. Dies sind kurze Zeichenketten, welche die Website in Ihrem Browser hinterlegen darf. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite als auch zum Speichern von Einstellungen und Funktionalitäten. Wir möchten Ihnen die Wahl geben, welche Cookies Sie zulassen. Ihre Wahl können Sie jederzeit durch löschen der Cookies für diese Seite ändern.

Cookies dieser Kategorie dienen den Grundfunktionen der Website. Sie dienen der sicheren und bestimmungsgemäßen Nutzung und sind daher nicht deaktivierbar.



Cookies dieser Kategorie ermöglichen es, die Nutzung der Website zu analysieren und die Leistung zu messen. Sie tragen zudem zur Bereitstellung nützlicher Funktionen bei. Insbesondere Funktionen von Drittanbietern. Das Deaktivieren wird diese Funktionenj blockieren. Einige Inhalte – z.B. Videos oder Karten können ggf. nicht mehr dargestellt werden. Außerdem erhalten Sie keine passenden Artikelempfehlungen mehr.



Marketing-Cookies werden von Partnern gesetzt, die ihren Sitz auch in Nicht-EU-Ländern haben können. Diese Cookies erfassen Informationen, mithilfe derer die Anzeige interessenbasierter Inhalte oder Werbung ermöglicht wird. Diese Partner führen die Informationen unter Umständen mit weiteren Daten zusammen.

Einstellungen speichern       ✔ Alle akzeptieren