Direkt zu unserem Reisevorschlag: Klassenfahrt Wien

Die vielfältigen Elemente der Universität Wien

Die Schönheit der Elemente

Die Universität Wien begeistert mit facettenreichen Elementen, was sich auch im vielfältigen Angebot der Ausstellungen und Führungen widerspiegelt. Für Klassenfahrten oder Kursfahrten eignet sich die Universität Wien, durch ihre zahlreichen, fast täglichen Veranstaltungen für jede Altersgruppe, besonders gut. Vor allem der Campus, der einer der größten universitären Standorte Wiens ist, beeindruckt die Besucher. Dort findet auch der Großteil der Führungen und Ausstellungen statt. Schüler und Interessierte können hier Konzerte oder Theateraufführungen genießen, sowie an spannenden wissenschaftlichen Workshops teilnehmen.

Eine besondere Ausstellung ist die “Die Schönheit der Elemente” Ausstellung, die speziell für Schüler und Lehrer geeignet ist. Diese Ausstellung ist die einzige und erste ihrer Art, denn so etwas hat es vorher noch nie in Österreich gegeben. Hier können Schüler und Interessierte einiges an Wissen über die chemischen Elemente und ihre Verbindungen sammeln. Diese "Chemie-Ausstellung" findet in den Räumen des Österreichischen Gesellschafts- und Wirtschaftsmuseums statt. Sie zeigt den Schülern die Highlights aus dem Gebiet der Anorganischen Chemie. Doch dabei handelt es sich nicht um trockene langweilige Vorträge über die zahlreichen Salze und Mineralien, sondern um eine anschauliche, kunstvolle und verständliche Darstellung für alle Altersgruppen. Hier präsentiert die Fakultät für Chemie der Universität Wien, anhand ausgewählter Elemente, die besondere Farbenpracht und die Vielfältigkeit der anorganischen Natur. Die Ausstellung bringt Schülern und Interessierten, Salze und Mineralien näher und präsentiert sie in ihrer schönsten Form. Zurzeit umfasst die Ausstellung 14 Vitrinen zu den Themen zahlreicher Elemente wie “Schwefel”, “Kupfer”, “Mineralien” und vieles mehr. Doch nicht nur die Vitrinen begeistern die Besucher. Zudem gibt es noch zahlreiche anschauliche Poster, die spannende Informationen bieten. Aufregende Führungen mit informativen Fachvorträgen, die für weiteres detailliertes Hintergrundwissen sorgen, stehen auch auf dem Programm. Da die Ausstellung einen ungeheuren Erfolg und nicht enden wollenden Andrang brachte, wurde nun aus der “temporären Ausstellung” eine “Dauerausstellung”. Die Dauer umfasst ungefähr 1,5 Stunden, wer jedoch auch an den wissenschaftlichen Experimenten teilnehmen möchte, sollte mit ca. 2 Stunden rechnen. Im Anschluss an die Führung findet ein Spezialvortrag zum Thema "Gold und Silber" statt. Hier bekommen die Schüler noch einmal einen umfangreichen Überblick zu den Elementen, ihre Gewinnung und ihrem Wert. Zudem lernen die Schüler etwas über die verbundenen Auswirkungen für die Umwelt. Um die Kursfahrt zu der Universität Wien vollkommen auszunutzen gibt es für besonders wissbegierige passend zu der beschriebenen Ausstellung noch eine nachfolgende weitere "chemische" Dauerausstellung. Diese wird zudem oft in Kombination mit der "Die Schönheit der Elemente" Ausstellung gebucht. Dort bekommen die Schüler weiteres Wissen zum Themengebiet geboten.
Doch neben dieser Ausstellung gibt es auch zahlreiche andere Ausstellungen und Führungen im wissenschaftlichen Bereich.

Unter anderem gibt es die Mittwochsführung, wo Schüler ihren Wissensdurst stillen können. Dort präsentieren Wissenschaftler und Experten ihre Erkenntnisse aus der Forschung und veranschaulichen sie im Rahmen von Ausstellungen, die Einblicke in aktuelle Themen gewähren. Auch interessant ist die Drogensammlung des Departements für Pharmakognosie der Universität Wien. Diese besteht aus 18.000 vorwiegend pflanzlichen, aber auch seltenen tierischen Arzneidrogen aus allen Teilen der Welt. Ein Teil der Sammlung wird sogar in einem eigenen Museumsraum ausgestellt um ihn für die Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Doch auch jüngere Schüler der 2.-8. Schulstufe, bekommen an der Universität Wien etwas geboten. Denn Die Universität bietet ein vielfältiges Angebot an Führungen durch Die Universität um Schülern mit einer spannenden Entdeckungsreise die Geschichte und die Welt der Wissenschaft näherzubringen.

Artikel in dieser Kategorie.



Jetzt Ihren Beitrag verfassen...
Hier können Sie Ihren Erfahrungsbericht teilen, eine Frage stellen oder mit Ihrer Meinung zur Diskussion beitragen:

Bitte Sicherheitskode links abtippen.
© 2021 Schulfahrt Touristik SFT GmbH
✔ Akzeptieren Cookie Einstellungen: Durch Bestätigen des Buttons "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen und personalisierte Inhalte durch uns oder Drittanbieterseiten gemäß unseren Datenschutzhinweisen zu. Sie können die Cookienutzung über Einstellungen anpassen.
Privatsphäre-Einstellungen
Um Ihnen ein optimales Webseiten Erlebnis zu bieten, setzen wir Cookies ein. Dies sind kurze Zeichenketten, welche die Website in Ihrem Browser hinterlegen darf. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite als auch zum Speichern von Einstellungen und Funktionalitäten. Wir möchten Ihnen die Wahl geben, welche Cookies Sie zulassen. Ihre Wahl können Sie jederzeit durch löschen der Cookies für diese Seite ändern.

Cookies dieser Kategorie dienen den Grundfunktionen der Website. Sie dienen der sicheren und bestimmungsgemäßen Nutzung und sind daher nicht deaktivierbar.



Cookies dieser Kategorie ermöglichen es, die Nutzung der Website zu analysieren und die Leistung zu messen. Sie tragen zudem zur Bereitstellung nützlicher Funktionen bei. Insbesondere Funktionen von Drittanbietern. Das Deaktivieren wird diese Funktionenj blockieren. Einige Inhalte – z.B. Videos oder Karten können ggf. nicht mehr dargestellt werden. Außerdem erhalten Sie keine passenden Artikelempfehlungen mehr.



Marketing-Cookies werden von Partnern gesetzt, die ihren Sitz auch in Nicht-EU-Ländern haben können. Diese Cookies erfassen Informationen, mithilfe derer die Anzeige interessenbasierter Inhalte oder Werbung ermöglicht wird. Diese Partner führen die Informationen unter Umständen mit weiteren Daten zusammen.

Einstellungen speichern       ✔ Alle akzeptieren