Direkt zu unserem Reisevorschlag: Klassenfahrt Ijsselmeer und Nord-Holland

Das Heineken Experience in Amsterdam

Holländische Produkte von Meisterhand

Amsterdam zieht jedes Jahr unzählige Besucher an, denn eine Reise in diese wunderschöne Metropole lohnt sich zu jeder Jahreszeit. Natürlich ist die Tulpenzeit im Frühjahr die schönste Zeit des Jahres, denn dann blüht alles und man kann entlang der Grachten auf kleine Märkte gehen und die Tulpen als Blüte oder auch als Tulpenzwiebel erstehen. Früher war die Tulpenzwiebel das wichtigste und teuerste Gut der Niederlande, denn im 17. Jahrhundert war der Wert einer Zwiebel dieser Blume immens hoch und wurde sogar als Zahlungsmittel angesehen – eine Tulpenzwiebel war zeitweise so viel wert, wie ein ganzes Haus! Das ist natürlich heute nicht mehr so und nach der holländischen Währung der Gulden bezahlt man nun mit Euro. Aber ein wichtiges Exportgut sind die Tulpen immer noch. Neben den Tulpen findet man in Holland noch viele weitere wichtige Exportgüter, die für die Niederlande stehen und man verbindet mit ihnen dieses Land – vor allem bei den Touristen, die diese Produkte begeistert kaufen. So gibt es holländischen Käse in vielen Formen und Geschmacksrichtungen zu kaufen, die berühmten traditionellen Holzschuhe - die sogenannten Klompen - und keiner verlässt das Land, ohne mindestens einmal die leckeren Poffertjes – kleine Mini-Pfannkuchen – gegessen zu haben. Aber das wohl wichtigste Exportgut ist das Bier der Brauerei Heineken. Es ist überall auf der Welt bekannt und erfreut sich großer Beliebtheit. In Holland wird es viel und gerne ausgeschänkt und nicht nur die Besucher erfrischen sich an einem „kühlen Hellen“, sondern auch die trinkfesten Holländer lieben ihr Heineken.

Heineken Experience zum Mitmachen

In Amsterdam befindet sich die historische Brauerei von Heineken mit angrenzendem Besucherzentrum. Bereits 1867 als erste Heineken-Brauerei erbaut diente sie bis 1988 als Hauptbrauerei des Unternehmens. Anschließend wurde am Stadtrand von Amsterdam eine noch größere Anlage im modernen Stil errichtet. Aber der alte Standort ist geblieben und es werden seitdem täglich Führungen durch die ursprüngliche Brauerei angeboten. Mittlerweile zählt sie zu einer der beliebtesten Touristenattraktionen Amsterdams, die seit 2001 unter dem Namen Heineken Experience firmiert. Seit einem umfangreichen Umbau im Jahr 2008 können die Besucher nun auf insgesamt vier Ebenen neben historischen Artefakten und Produktbesichtigungen auch interaktive Ausstellungsstücke bewundern, die mit modernster Technologie ausgestattet sind.

Der Herstellungsprozess fesselt die Besucher und zieht sie in ihren Bann, denn alles ist sehr anschaulich und spannend dargestellt. Bier ist das liebste Getränk der Deutschen – und vieler anderer Nationen – und einmal zu erleben wie es produziert wird, ist mehr als interessant.

Ein Rundgang durchs Heineken Experience

Während der Tour erfährt man durch einen Audio-Guide alles, was es über das Brauverfahren zu wissen gibt. Man kann unterwegs an Bierverkostungen teilnehmen und mitverfolgen, wie der Herstellungsprozess von den Rohstoffen bis zum Endprodukt vonstattengeht und schließlich beim durstigen Konsumenten ankommt. Eine Eintrittskarte für das Heineken Experience umfasst neben dem Rundgang durch die Ausstellungsräume sowie einem kostenlosen Stadtplan über die verborgenen Schätze, die Amsterdam zu bieten hat, auch zwei Bierchen – oder alternativ zwei Softdrinks – an der Bar. So kann an Ort und Stelle gleich einmal das fertige Produkt probiert und sich von der guten, holländischen Qualität überzeugt werden. Witzige Exponate sorgen für gute Laune bei den Besuchern, wenn man sich beispielsweise in die Lage einer Bierflasche versetzen lässt.

Heineken ist Sponsor von vielen Sportmannschaften und großen Sportveranstaltungen. Im Heineken Experience ist sehr anschaulich dargestellt wie Heineken bei der Formel 1, der UEFA Champions League und der Rugby Union Weltmeisterschaft vertreten ist. Die Besucher des Heineken Experience in Amsterdam sind durchweg begeistert und erfreuen sich vor allem an dem interaktiven Rundgang durch die ehemaligen Brauhallen und dem Bierchen nach dem Rundgang.


Artikel in dieser Kategorie.



Jetzt Ihren Beitrag verfassen...
Hier können Sie Ihren Erfahrungsbericht teilen, eine Frage stellen oder mit Ihrer Meinung zur Diskussion beitragen:

Bitte Sicherheitskode links abtippen.
© 2021 Schulfahrt Touristik SFT GmbH
✔ Akzeptieren Cookie Einstellungen: Durch Bestätigen des Buttons "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen und personalisierte Inhalte durch uns oder Drittanbieterseiten gemäß unseren Datenschutzhinweisen zu. Sie können die Cookienutzung über Einstellungen anpassen.
Privatsphäre-Einstellungen
Um Ihnen ein optimales Webseiten Erlebnis zu bieten, setzen wir Cookies ein. Dies sind kurze Zeichenketten, welche die Website in Ihrem Browser hinterlegen darf. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite als auch zum Speichern von Einstellungen und Funktionalitäten. Wir möchten Ihnen die Wahl geben, welche Cookies Sie zulassen. Ihre Wahl können Sie jederzeit durch löschen der Cookies für diese Seite ändern.

Cookies dieser Kategorie dienen den Grundfunktionen der Website. Sie dienen der sicheren und bestimmungsgemäßen Nutzung und sind daher nicht deaktivierbar.



Cookies dieser Kategorie ermöglichen es, die Nutzung der Website zu analysieren und die Leistung zu messen. Sie tragen zudem zur Bereitstellung nützlicher Funktionen bei. Insbesondere Funktionen von Drittanbietern. Das Deaktivieren wird diese Funktionenj blockieren. Einige Inhalte – z.B. Videos oder Karten können ggf. nicht mehr dargestellt werden. Außerdem erhalten Sie keine passenden Artikelempfehlungen mehr.



Marketing-Cookies werden von Partnern gesetzt, die ihren Sitz auch in Nicht-EU-Ländern haben können. Diese Cookies erfassen Informationen, mithilfe derer die Anzeige interessenbasierter Inhalte oder Werbung ermöglicht wird. Diese Partner führen die Informationen unter Umständen mit weiteren Daten zusammen.

Einstellungen speichern       ✔ Alle akzeptieren