Direkt zu unserem Reisevorschlag: Klassenfahrt Wien

Sigmund-Freud-Museum Wien

Leben und Schaffen des berühmten Denkers

Sigmund Freud gehört zu den großen Denkern des letzten Jahrhunderts. Der berühmte Österreicher hat das moderne Verständnis von Psychoanalyse maßgeblich geprägt. Wer mehr über den Psychoanalytiker erfahren möchte, kann in Wien das Sigmund-Freud-Museum besuchen. Fast ein halbes Jahrhundert, zwischen 1891 und 1938, lebte Freud in dem heutigen Museumsgebäude in der Berggasse 19. Große Teile seiner Arbeit verrichtete der einflussreiche Denker in den Räumlichkeiten, die heute im Museum zu besichtigen sind. Ein Jahr vor seinem Tod flüchtete Freud 1938 von hier in sein Londoner Exil, um der Schreckensherrschaft der Nationalsozialisten zu entgehen. Seit 1971 ist das Museum der Öffentlichkeit zugänglich.

Freud und die Kunst

Heute umfasst das Museum inmitten Wiens Freuds ehemalige Praxis sowie Teile seiner Privatwohnung. Nur zwei Jahre vor Freuds Einzug im Jahr 1889, wurde das Gebäude im Stil der italienischen Renaissance erbaut. Heute zählt es zu den bekanntesten musealen Einrichtungen in Wien. Betrieben wird das Museum von der Sigmund Freud Privatstiftung. Dabei sind in der der permanenten Ausstellung originale Möbel und Einrichtungsgegenstände zu besichtigen. Besucher können vor Ort außerdem das Wartezimmer von Freuds Praxis sehen. Daneben enthält das Museum Freuds private Sammlung antiker Kunstwerke. Über das Leben Freuds klären historische Filmaufnahmen innerhalb des Museums auf. Neben diesen permanenten Ausstellungsstücken gibt es einen Ausstellungsraum mit wechselnden Kunstwerken. Typischerweise werden hier Werke mit psychoanalytischen Bezug der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. In der Vergangenheit wurden hier unter anderem Kunstwerke von Louise Bourgeois, Ernesto Neto sowie Joan Jonas ausgestellt. Damit präsentiert das Sigmund-Freud-Museum neben den Erinnerungsstücken auch Ausstellungen mit künstlerischem Mehrwert. Erweitert wurde das Museum außerdem durch eine Bibliothek, die etwa 40.000 Werke zum Thema Psychoanalyse versammelt – und damit zu den größten Bibliotheken dieser Art gehört. In unmittelbarer Umgebung befinden sich die Forschungsräume der Sigmund-Freud-Privatstiftung sowie ein Museumsshop.

Der Besuch

Das Sigmund-Freud-Museum zählt zu den eindrucksvollsten Museen über die Geschichte der Psychoanalyse und Sigmund Freuds Leben. Um das Museum der Öffentlichkeit auch nachhaltig zugänglich zu halten, wurden 2019 und 2020 große Renovierungsarbeiten in den Räumlichkeiten des Museums durchgeführt. Wer sich für das Leben des berühmten Denkers interessiert, sollte sich das Museum mit historischen Erinnerungsstücken in Wien nicht entgehen lassen. Dabei werden vor Ort auch professionelle Führungen durch die Räumlichkeiten angeboten.
Artikel in dieser Kategorie.



Jetzt Ihren Beitrag verfassen...
Hier können Sie Ihren Erfahrungsbericht teilen, eine Frage stellen oder mit Ihrer Meinung zur Diskussion beitragen:

Bitte Sicherheitskode links abtippen.
© 2021 Schulfahrt Touristik SFT GmbH
✔ Akzeptieren Cookie Einstellungen: Durch Bestätigen des Buttons "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen und personalisierte Inhalte durch uns oder Drittanbieterseiten gemäß unseren Datenschutzhinweisen zu. Sie können die Cookienutzung über Einstellungen anpassen.
Privatsphäre-Einstellungen
Um Ihnen ein optimales Webseiten Erlebnis zu bieten, setzen wir Cookies ein. Dies sind kurze Zeichenketten, welche die Website in Ihrem Browser hinterlegen darf. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite als auch zum Speichern von Einstellungen und Funktionalitäten. Wir möchten Ihnen die Wahl geben, welche Cookies Sie zulassen. Ihre Wahl können Sie jederzeit durch löschen der Cookies für diese Seite ändern.

Cookies dieser Kategorie dienen den Grundfunktionen der Website. Sie dienen der sicheren und bestimmungsgemäßen Nutzung und sind daher nicht deaktivierbar.



Cookies dieser Kategorie ermöglichen es, die Nutzung der Website zu analysieren und die Leistung zu messen. Sie tragen zudem zur Bereitstellung nützlicher Funktionen bei. Insbesondere Funktionen von Drittanbietern. Das Deaktivieren wird diese Funktionenj blockieren. Einige Inhalte – z.B. Videos oder Karten können ggf. nicht mehr dargestellt werden. Außerdem erhalten Sie keine passenden Artikelempfehlungen mehr.



Marketing-Cookies werden von Partnern gesetzt, die ihren Sitz auch in Nicht-EU-Ländern haben können. Diese Cookies erfassen Informationen, mithilfe derer die Anzeige interessenbasierter Inhalte oder Werbung ermöglicht wird. Diese Partner führen die Informationen unter Umständen mit weiteren Daten zusammen.

Einstellungen speichern       ✔ Alle akzeptieren