Mathematikum Gießen

Mathematikum Gießen


Das Paraboloid - Foto: Mathematikum/Rolf K. Wegst
Das Paraboloid - Foto: Mathematikum/Rolf K. Wegst
Das Mathematikum in der hessischen Universitätsstadt Gießen macht Mathe spielerisch begreifbar. 170 Experimente stehen zum Ausprobieren bereit. Das Konzept funktioniert für jede Altersstufe: Mathemuffel wie Mathechampions bekommen gleichermaßen einen neuen Zugang zu mathematischen Themengebieten. Auf diesem Weg werden komplizierte Zusammenhänge begreifbar und bleiben im Gedächtnis der Kinder und Jugendlichen.


Über das Museum


Gründer und Direktor des Mathematikums Gießens ist Albrecht Beutelspacher, ein Professor für Mathematik und Geometrie. Er hatte bereits vor vielen Jahren die Vision Mathematik für Menschen erlebbar zu machen. Zunächst war er in der Wirtschaft und als Professor an verschieden Universitäten des Landes tätig. Er ist Autor und verfasst regelmäßig Kolumnen in bekannten, deutschen Tageszeitungen. Als er 1993 ein Seminar zum Thema „Geometrische Modelle“ an der Uni Gießen hielt, reifte seine Idee für ein Mitmachmuseum. Bereits ein Jahr später eröffnete er seine erste Ausstellung zum Thema „Mathematik zum Anfassen“. In dieser Zeit entstanden die ersten Exponate, die Besucher noch heute beim Besuch im Mathematikum bestaunen können z. B. der Platonische Körper oder das Möbiusband.

Die neuartige Ausstellung sprach sich in Deutschland schnell rum. So kam es, dass die Exponate durch Deutschland reisten. 1996 war Prof. Beutelspacher zurück an der Uni Gießen und gab erneut ein Seminar. Dieses Mal sollten die Studenten gemeinsam eine Ausstellung im Foyer der Uni planen. Während des Baus der neuen Exponate fiel der Namen Mathematikum. Kurz darauf wurde ein Förderverein gegründet.

2002 war es dann endlich soweit: Es waren genug Gelder zusammengekommen, um die Idee von Prof. Beutelspacher umzusetzen. In den ehemaligen Gebäuden des Hauptzollamts Gießen sollten nach der Renovierung die ersten 50 Exponate einziehen. Und so eröffnete Prof. Beutelspacher gemeinsam mit dem ehemaligen Bundespräsidenten Johannes Rau sowie den Mitarbeitern am 19. November 2002 das Mathematikum Gießen.

In den darauffolgenden Jahren kamen immer neue Ausstellungsstücke hinzu. Bis heute wurden in der benachbarten Werkstatt an die 170 Exponate hergestellt. Hier entstanden auch neue Ausstellungsstücke für den 2009 eröffneten Ausstellungsbereich „Mini-Mathematikum“. Die Juniorabteilung ist für Kinder im Alter von vier bis acht Jahren. So können bereits Kita-Gruppen und Vorschulklassen das Mathematikum besuchen. Zudem finden jedes Jahr spannende Sonderausstellungen in den Räumen des Mathematikums statt. Seit Neustem gibt es das Mathematikum auch als Wanderausstellung. Sie reist durch Deutschland, um den Spaß an der Mathematik in die Welt hinaus zu tragen. Ein Shop und Bistro versüßen den Aufenthalt im Museum. Das Konzept von Prof. Albrecht Beutelspacher wurde in den vergangenen Jahren mit vielen, hochrangigen Preisen ausgezeichnet.

Führungen für Schulklassen


Sie möchten das Mathematikum mit Ihrer Schulklasse besuchen? Im Angebot des Mathematikums gibt es thematische Angebote für Kinder von der 3. bis zur 11. Klasse. Für Schüler und Schülerinnen der Oberstufe steht ein anspruchsvolleres Konzept bereit. Nach einer kurzen Einführung haben die Schüler und Schülerinnen die Möglichkeit mathematische Phänomene an speziell vorgesehenen Exponaten zu entdecken. So bekommen die Jugendlichen einen neuen Zugang zu mathematischen Themengebieten. Buchbare Führungen finden zu Themen wie Zahlenaspekte, Figuren und Körper oder Wahrscheinlichkeiten schätzen statt. Während Ihres Besuchs werden Sie von einem/-r Mitarbeiter/in betreut. Das Programm dauert in der Regel 3,5 Stunden und endet mit einer Präsentation der gewonnenen Erkenntnisse aller Schüler. Worauf warten Sie noch? Melden Sie Ihre Klasse für den Besuch im Mathematikum Gießen ein und erleben Sie mathematische Phänomene hautnah. Wer weiß, vielleicht machen sich die gewonnen Erkenntnisse in der kommenden Schularbeit bemerkbar.

Artikel in dieser Kategorie.



Jetzt Ihren Beitrag verfassen...
Hier können Sie Ihren Erfahrungsbericht teilen, eine Frage stellen oder mit Ihrer Meinung zur Diskussion beitragen:

Bitte Sicherheitskode links abtippen.
© 2021 Schulfahrt Touristik SFT GmbH
✔ Akzeptieren Cookie Einstellungen: Durch Bestätigen des Buttons "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen und personalisierte Inhalte durch uns oder Drittanbieterseiten gemäß unseren Datenschutzhinweisen zu. Sie können die Cookienutzung über Einstellungen anpassen.
Privatsphäre-Einstellungen
Um Ihnen ein optimales Webseiten Erlebnis zu bieten, setzen wir Cookies ein. Dies sind kurze Zeichenketten, welche die Website in Ihrem Browser hinterlegen darf. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite als auch zum Speichern von Einstellungen und Funktionalitäten. Wir möchten Ihnen die Wahl geben, welche Cookies Sie zulassen. Ihre Wahl können Sie jederzeit durch löschen der Cookies für diese Seite ändern.

Cookies dieser Kategorie dienen den Grundfunktionen der Website. Sie dienen der sicheren und bestimmungsgemäßen Nutzung und sind daher nicht deaktivierbar.



Cookies dieser Kategorie ermöglichen es, die Nutzung der Website zu analysieren und die Leistung zu messen. Sie tragen zudem zur Bereitstellung nützlicher Funktionen bei. Insbesondere Funktionen von Drittanbietern. Das Deaktivieren wird diese Funktionenj blockieren. Einige Inhalte – z.B. Videos oder Karten können ggf. nicht mehr dargestellt werden. Außerdem erhalten Sie keine passenden Artikelempfehlungen mehr.



Marketing-Cookies werden von Partnern gesetzt, die ihren Sitz auch in Nicht-EU-Ländern haben können. Diese Cookies erfassen Informationen, mithilfe derer die Anzeige interessenbasierter Inhalte oder Werbung ermöglicht wird. Diese Partner führen die Informationen unter Umständen mit weiteren Daten zusammen.

Einstellungen speichern       ✔ Alle akzeptieren