Zu Ehren schottischer Schriftsteller - das Writer's Museum in Edinburgh

Dem Leben und dem Wirken schottischer Literaten widmet sich ein ungewöhnliches Museum in Edinburgh. Bei den derart Geehrten handelt es sich um Robert Burns, Sir Walter Scott und Robert Louis Stevenson. Alle drei gaben der Literatur der Region im Norden der britischen Insel auf sehr verschiedene Weise Impulse für die Ewigkeit. Das Writer's Museum am Lawnmarket der sogenannten "Royal Mile" in Edinburgh hat sich ein besonders attraktives Gebäude zur Präsentation der persönlichen Gegenstände der drei schottischen Autoren gewählt. Das Lady Stair's House entstand bereits im Jahr 1622, wurde mehrfach restauriert und gilt als ein ganz besonderes Juwel im verwirrenden Netz der schmalen Gassen der Altstadt von Edinburgh.

Ein Domizil mit mächtigen Mauern


Der erfolgreiche Kaufmann Sir William Gray ließ sich im Jahr 1622 ein Haus bauen, das nach den damaligen Gepflogenheiten der schottischen Oberklasse abseits der Hauptstraßen errichtet werden sollte. Wer heute vor den Fassaden steht, kann sich des Eindrucks kaum erwehren, dass sich hier der einstige Besitzer ein märchenhaftes Domizil schaffen wollte. Sehr viel Freude hatte Sir William Gray allerdings nicht an seinem Haus, denn nach dem Bürgerkrieg wurden ihm Verbindungen zu den Royalisten zum Verhängnis. Er wurde einige Zeit im Edinburgh Castle inhaftiert und starb Jahre nach seiner Entlassung. Sein Haus erhielt den Namen seiner Frau: Lady Stair. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurde es von der Stadt Edinburgh übernommen und später als städtisches Museum genutzt.

Über eine Wendeltreppe zum Museum


Das Museum feiert nunmehr die Werke bedeutender schottischer Schriftsteller. Aber weder Robert Burns, noch Sir Walter Scott oder Robert Louis Stevenson hatten zu ihren Lebzeiten eine Verbindung zu diesem Gebäude, das sich heute ihrer Verehrung widmet. Allein Burns wohnte einige Jahre in der Nachbarschaft des Lawnmarket. Doch Scott und Stevenson waren Söhne der Stadt Edinburgh. Für die baulichen Veränderungen des mittelalterlichen Anwesens war der geniale Architekt Stewart Henbest Capper verantwortlich. Seine Ideen, die er im heutigen Writer's Museum umsetzte, gelten noch immer als Meisterwerk seines Schaffens. Wer das Gebäude betritt und den Weg zu den Sammlungen sucht, der bewegt sich auf schmalen Gängen und auf einer engen Wendeltreppe. Die Struktur im Inneren des Hauses ähnelt allerdings den phantasievollen Burgen, die im 17. Jahrhundert an vielen Punkten Schottlands entstanden. Das Herzstück des Museums im Lady Stair's House ist die große Halle mit ihrem Balkon, der den Besuchern als Aussichtspunkt über Edinburghs Dächern dient.

Ring, Reitstiefel und Schaukelpferd


Die umfangreichen Sammlungen über das Leben der drei schottischen Schriftsteller umfassen Manuskripte, Bücher, Bilder und einige persönliche Gegenstände. Dazu zählt der originale Schreibtisch des Robert Burns, der sich ehemals in der Gesellschaft dieser Stadt großer Sympathien erfreute. Zu sehen ist im Museum auch die Druckmaschine, auf der die Werke des Dichters Sir Walter Scott produziert wurden. Zu den Erinnerungsstücken an das Leben von Robert Louis Stevenson zählt unter anderem ein Ring, der ihm von einem Häuptling aus Samoa geschenkt wurde. Auch die Reitstiefel des Schriftstellers haben die Zeiten überstanden. Scotts Spazierstöcke, seine Brieftasche, ein Schachspiel und ein Schaukelpferd, das ihm als Junge geschenkt wurde, vervollständigen diese eindrucksvolle Sammlung. Der Eintritt zum Museum der schottischen Schriftsteller ist kostenlos.
Artikel in dieser Kategorie.



Jetzt Ihren Beitrag verfassen...
Hier können Sie Ihren Erfahrungsbericht teilen, eine Frage stellen oder mit Ihrer Meinung zur Diskussion beitragen:

Bitte Sicherheitskode links abtippen.
© 2021 Schulfahrt Touristik SFT GmbH
✔ Akzeptieren Cookie Einstellungen: Durch Bestätigen des Buttons "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen und personalisierte Inhalte durch uns oder Drittanbieterseiten gemäß unseren Datenschutzhinweisen zu. Sie können die Cookienutzung über Einstellungen anpassen.
Privatsphäre-Einstellungen
Um Ihnen ein optimales Webseiten Erlebnis zu bieten, setzen wir Cookies ein. Dies sind kurze Zeichenketten, welche die Website in Ihrem Browser hinterlegen darf. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite als auch zum Speichern von Einstellungen und Funktionalitäten. Wir möchten Ihnen die Wahl geben, welche Cookies Sie zulassen. Ihre Wahl können Sie jederzeit durch löschen der Cookies für diese Seite ändern.

Cookies dieser Kategorie dienen den Grundfunktionen der Website. Sie dienen der sicheren und bestimmungsgemäßen Nutzung und sind daher nicht deaktivierbar.



Cookies dieser Kategorie ermöglichen es, die Nutzung der Website zu analysieren und die Leistung zu messen. Sie tragen zudem zur Bereitstellung nützlicher Funktionen bei. Insbesondere Funktionen von Drittanbietern. Das Deaktivieren wird diese Funktionenj blockieren. Einige Inhalte – z.B. Videos oder Karten können ggf. nicht mehr dargestellt werden. Außerdem erhalten Sie keine passenden Artikelempfehlungen mehr.



Marketing-Cookies werden von Partnern gesetzt, die ihren Sitz auch in Nicht-EU-Ländern haben können. Diese Cookies erfassen Informationen, mithilfe derer die Anzeige interessenbasierter Inhalte oder Werbung ermöglicht wird. Diese Partner führen die Informationen unter Umständen mit weiteren Daten zusammen.

Einstellungen speichern       ✔ Alle akzeptieren