Nyhavn in Kopenhagen


Im Herzen der dänischen Hauptstadt Kopenhagen liegt der attraktive Nyhavn (neuer Hafen). Mit seinen bunten Giebelhäusern, Restaurant, Cafés und Bars gehört Nyhavn zu den interessantesten Sehenswürdigkeiten und beliebtesten Treffpunkten der Stadt.

Kleiner Einblick in die Hafengeschichte


Der circa 400 Meter lange Nyhavnkanal wurde im Jahr 1673 in Auftrag gegeben und noch im selben Jahr geflutet. Der Stichkanal führt vom Hafen in Kopenhagen zum Platz „Kongens Nytrov“. Einige Jahre später im Jahr 1681 wurde am Nyhavn das Haus mit der Nummer 9 gebaut, welches heute als das älteste Gebäude gilt. Alle Häuser am Nyhavn wurden im 17. und 18. Jahrhundert errichtet. Sie dienten als Wohn- und Lagerhäuser. Die Gebäude sind nach wie vor bewohnt oder werden als Cafés, Bars und Restaurants genutzt. Sehenswert ist auch das Ankerdenkmal. Es befindet sich an der Ecke zum Platz „Kongens Nytrov“ und erinnert an die rund 1.600 Seeleute aus Dänemark, die im Zweiten Weltkrieg ihr Leben verloren.

Ein Vergnügungsviertel mit maritimem Flair


Nyhavn wird gern von Einheimischen sowie auch von Touristen aus aller Welt besucht. Das berühmteste Vergnügungsviertel der Stadt lädt zum Bummeln und Verweilen ein. Am Kai liegen die alten hölzernen Traditionsschiffe wie unter anderem das Feuerschiff „Gedser Rev“, der Lachskutter „Haabet“ und die Galeasse „Anna Møller“. Es macht auch Spaß, Nyhavn mit einem der Sightseeing-Boote vom Wasser aus zu bewundern oder in Ruhe die moderne und lebendige Fußgängerzone entlang zu flanieren. Entdecken Sie das Schauspielhaus, das an der Mündung zum inneren Hafen steht, und besuchen Sie die „Neue Oper“ auf der gegenüberliegenden Seite des Hafens. Das Schloss Amalienborg und der Park Amaliehavn haben unmittelbar neben dem Nyhavn ihren Platz. Die Marmorkirche und die Frederikskirche mit ihrer mächtigen Kuppel stehen dahinter. Am Nyhavn ist vor allem im Sommer immer etwas los. Genießen Sie die maritime Atmosphäre, gönnen Sie sich fangfrischen Fisch in einem der Restaurants, essen Sie ein leckeres Eis und lassen Sie sich und Ihre Schüler von der guten Laune der Straßenmusiker anstecken.

Nyhavn – Wohnort des Märchendichters Hans Christian Andersen


Der Märchendichter Hans Christian Andersen lebte im Jahr 1865 zum ersten Mal in Nyhavn. Er bewohnte damals das Haus mit der Nummer 280. Heute trägt es jedoch die Hausnummer 20. In dieser Zeit schrieb er unter anderem Märchen wie „Das Feuerzeug“, „Däumelinchen“, „Die Prinzessin auf der Erbse“ und „Der kleine und der große Klaus“. Eine Gedenktafel im Haus mit der Nummer 67 erinnert ebenfalls an den Dichter. Auch hier hat Hans Christian Andersen für eine Weile gewohnt. Danach zog er in Nyhavn noch ein letztes Mal um und lebte im Haus Nummer 18. Die Häuser Nummer 18 und 67 stehen Besuchern für Besichtigungen offen und geben einen guten Einblick in Leben und Werk des berühmten Märchendichters.

Nyhavn in Kopenhagen hat sich als ein spannendes Ausflugsziel etabliert. Überzeugen Sie sich mit eigenen Augen davon und freuen Sie sich auf eine lebendige und informative Klassenreise mit vielen Facetten.
Artikel in dieser Kategorie.



Jetzt Ihren Beitrag verfassen...
Hier können Sie Ihren Erfahrungsbericht teilen, eine Frage stellen oder mit Ihrer Meinung zur Diskussion beitragen:

Bitte Sicherheitskode links abtippen.
© 2021 Schulfahrt Touristik SFT GmbH
✔ Akzeptieren Cookie Einstellungen: Durch Bestätigen des Buttons "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen und personalisierte Inhalte durch uns oder Drittanbieterseiten gemäß unseren Datenschutzhinweisen zu. Sie können die Cookienutzung über Einstellungen anpassen.
Privatsphäre-Einstellungen
Um Ihnen ein optimales Webseiten Erlebnis zu bieten, setzen wir Cookies ein. Dies sind kurze Zeichenketten, welche die Website in Ihrem Browser hinterlegen darf. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite als auch zum Speichern von Einstellungen und Funktionalitäten. Wir möchten Ihnen die Wahl geben, welche Cookies Sie zulassen. Ihre Wahl können Sie jederzeit durch löschen der Cookies für diese Seite ändern.

Cookies dieser Kategorie dienen den Grundfunktionen der Website. Sie dienen der sicheren und bestimmungsgemäßen Nutzung und sind daher nicht deaktivierbar.



Cookies dieser Kategorie ermöglichen es, die Nutzung der Website zu analysieren und die Leistung zu messen. Sie tragen zudem zur Bereitstellung nützlicher Funktionen bei. Insbesondere Funktionen von Drittanbietern. Das Deaktivieren wird diese Funktionenj blockieren. Einige Inhalte – z.B. Videos oder Karten können ggf. nicht mehr dargestellt werden. Außerdem erhalten Sie keine passenden Artikelempfehlungen mehr.



Marketing-Cookies werden von Partnern gesetzt, die ihren Sitz auch in Nicht-EU-Ländern haben können. Diese Cookies erfassen Informationen, mithilfe derer die Anzeige interessenbasierter Inhalte oder Werbung ermöglicht wird. Diese Partner führen die Informationen unter Umständen mit weiteren Daten zusammen.

Einstellungen speichern       ✔ Alle akzeptieren