Direkt zu unserem Reisevorschlag: Klassenfahrt Dresden

Das Deutsche Hygiene-Museum Dresden


Faszination Mensch im DHMD (Deutsches Hygiene-Museum Dresden)

Außenansicht des Deutschen Hygiene-Museum Dresden - © David BrandtDeutsches Hygiene-Museum: Dauerausstellung Alterssimulatoren - © Oliver KilligDeutsches Hygiene-Museum: Dauerausstellung Balancierstrecke im Raum Deutsches Hygiene-Museum Dresden: Kindermuseum Mädchen mit Hand im Ohrmodell - © Oliver KilligDeutsches Hygiene-Museum Dresden: Kindermuseum Kinder im Spiegelkabinett - © Oliver KilligDeutsches Hygiene-Museum Dresden: Abenteuer Mensch - © Oliver Killig
Faszinierende Perspektiven auf das Thema "Mensch" bietet das Deutsche Hygiene-Museum am Lingnerplatz inmitten der historischen Altstadt von Dresden. Verschiedenste Facetten des menschlichen Daseins, auf dem Planeten Erde, werden hier auf kreative Art beleuchtet: ein fantastisches Erlebnis für Jung und Alt. Seit mittlerweile über 100 Jahren ermöglicht das Museum seinen Besuchern einen einmaligen Blick "hinter die Kulissen" eines Menschen und verursacht Staunen unter den Gästen.

Die Daueraustellung im DHMD


"Abenteuer Mensch", so lautet der Titel der aktuellen Dauerausstellung des Museums. In dieser wird der Mensch von allen Seiten wortwörtlich "durchleuchtet" und genau unter die Lupe genommen. Wissenschaftlich betrachtet werden hier die Zusammenhänge im menschlichen Organismus erläutert, als auch auf spielerische und spaßige Art und Weise vermittelt.

  • Was sind eigentlich Gefühle?
  • Was passiert im Gehirn, wenn man sich über ein bestimmtes Thema intensiv Gedanken macht?
  • Wo kommen denn die Gefühle von Menschen her und was sollen sie bezwecken?

Man kann wahrlich behaupten, dass jeder Besucher, unabhängig von Alter und Vorbildung, hier etwas Neues lernt.

Das Highlight der Ausstellung ist gleichzeitig auch das Aushängeschild des Museums am Lingnerplatz: Der Gläserne Mensch. Ein durchleuchteter, verglaster Mensch in Lebensgröße, ermöglicht es dem Besucher einen einmaligen Blick in den Aufbau des menschlichen Skeletts, die Zirkulation des Blutes im Körper und die Zusammenhänge verschiedener Körperfunktionen im Gesamtbild des menschlichen Körpers. Ein Perspektive, wie man sie kein zweites Mal erlebt.

Die Sonderausstellungen im DHMD


Deutsches Hygiene-Museum Dresden - Sonderausstellung: Im Gefängnis. Vom Entzug der Freiheit - © Radek BruneckyDeutsches Hygiene-Museum Dresden - Sonderausstellung: Future Food. Essen für die Welt von morgen - © Oliver Killig

Stetig wechselnde Sonderausstellungen befassen sich mit aktuellen Problemstellungen aus dem Alltag oder wissenschaftlichen Themen, die uns alle beschäftigen.
Die Ausstellung "Future Food. Essen für die Welt von morgen" stellt die größten Herausforderungen unserer Zeit gegenüber. In drei Teilbereichen folgen Sie dem Lauf unserer Lebensmittel vom Feld oder Stall bis auf den Tisch. Hier geht es um Bereiche wie die globale Verteilungsgerechtigkeit, um vegetarische Ernährung oder die Macht der großen Lebensmittelkonzerne. Darüber hinaus geht es um das Erlebnis Essen an sich als voller Genuss, das Identität und Gemeinschaft stiftet. In dieser Ausstellung wird näher erläutert, wie die Zukunft der Welternährung von politischen Weichenstellungen, aber auch von persönlichen Entscheidungen abhängen wird. Neben musealen Ausstellungsstücken präsentiert Future Food interaktive Medien, Videoinstallationen, wissenschaftliche Prototypen als auch künstlerische Positionen. Durch anschauliche Wandgrafiken erhalten Sie nützliches Faktenwissen.

Die andere Ausstellung befasst sich mit dem Thema "Gefängnis".
Diesen Ort kennen viele vor allem aus Filmen oder Serien. Straffällig gewordene Männer oder Frauen leben auf engstem Raum zusammen, nur durch kahle Zellwände getrennt.
Ihr Leben wird einerseits akribisch kontrolliert, gleichzeitig aber sind sie nicht selten der Gewalt oder sexuellen Übergriffen durch Mitgefangene ausgesetzt.
Sieht die Welt hinter gepanzerten Türen wirklich so aus? Und wie stehen Sie selbst zum Gefängnis: Sorgt es für Gerechtigkeit, bietet es Schutz vor weiteren Verbrechen und können Haftanstalten tatsächlich ihr Ziel der Resozialisierung erfüllen? Oder braucht es dazu eine ganz andere Form des Strafvollzugs? Weil es das eine Gefängnis nicht gibt, hat das Deutsche Hygiene-Museum gemeinsam mit seinen Projektpartner*innen vom musée des Confluences in Lyon und vom Internationalen Rotkreuz- und Rothalbmondmuseum in Genf nach grenzüberschreitenden Themen und Gemeinsamkeiten gesucht.
Durch Alltagsobjekte, historische Zeugnisse, audiovisuelle Medien und Kunst „aus dem Gefängnis“ wird Ihnen hier gezeigt, wie das Leben der Gefangenen in verschiedenen europäischen Ländern und in den USA heutzutage aussieht.

Fazit

Das Deutsche Hygiene-Museum Dresden besticht durch seine Einmaligkeit. Der Besucher, der hier ohne Probleme einen ganzen Tag verbringen kann, lernt Spannendes über den eigenen Körper und sein Umfeld auf dem Planeten Erde und darüber hinaus. Mit Spiel und Spaß werden wissenschaftliche Zusammenhänge Kind-, Jugend- und Erwachsenengerecht verpackt und in anschaulicher Weise referiert, sodass ein Staunen bei allen Altersgruppen garantiert ist. Der Besuch im Hygiene-Museum lohnt sich speziell für Kinder und Heranwachsende, da der Lerneffekt in dieser Altersgruppe am größten ist. Auch Erwachsene werden den Besuch dieses sehenswerten Museums in positiver Erinnerung behalten.

Artikel in dieser Kategorie.



Jetzt Ihren Beitrag verfassen...
Hier können Sie Ihren Erfahrungsbericht teilen, eine Frage stellen oder mit Ihrer Meinung zur Diskussion beitragen:

Bitte Sicherheitskode links abtippen.
© 2021 Schulfahrt Touristik SFT GmbH
✔ Akzeptieren Cookie Einstellungen: Durch Bestätigen des Buttons "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen und personalisierte Inhalte durch uns oder Drittanbieterseiten gemäß unseren Datenschutzhinweisen zu. Sie können die Cookienutzung über Einstellungen anpassen.
Privatsphäre-Einstellungen
Um Ihnen ein optimales Webseiten Erlebnis zu bieten, setzen wir Cookies ein. Dies sind kurze Zeichenketten, welche die Website in Ihrem Browser hinterlegen darf. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite als auch zum Speichern von Einstellungen und Funktionalitäten. Wir möchten Ihnen die Wahl geben, welche Cookies Sie zulassen. Ihre Wahl können Sie jederzeit durch löschen der Cookies für diese Seite ändern.

Cookies dieser Kategorie dienen den Grundfunktionen der Website. Sie dienen der sicheren und bestimmungsgemäßen Nutzung und sind daher nicht deaktivierbar.



Cookies dieser Kategorie ermöglichen es, die Nutzung der Website zu analysieren und die Leistung zu messen. Sie tragen zudem zur Bereitstellung nützlicher Funktionen bei. Insbesondere Funktionen von Drittanbietern. Das Deaktivieren wird diese Funktionenj blockieren. Einige Inhalte – z.B. Videos oder Karten können ggf. nicht mehr dargestellt werden. Außerdem erhalten Sie keine passenden Artikelempfehlungen mehr.



Marketing-Cookies werden von Partnern gesetzt, die ihren Sitz auch in Nicht-EU-Ländern haben können. Diese Cookies erfassen Informationen, mithilfe derer die Anzeige interessenbasierter Inhalte oder Werbung ermöglicht wird. Diese Partner führen die Informationen unter Umständen mit weiteren Daten zusammen.

Einstellungen speichern       ✔ Alle akzeptieren