Museo Civico Archaeologico di Bologna

Sammlung von Weltrang


Ein Besuch im Museo Civico Archeologico di Bologna, einer der bedeutendsten archäologischen Sammlungen Italiens, ist ein Muss für Geschichtsfans. Es befindet sich seit seiner Gründung im Jahre 1881 im Palazzo Galvani, einem wunderschönen Renaissance-Gebäude aus dem 15. Jahrhundert. Die Sammlung umfasst einen weiten Zeitrahmen von der Vorgeschichte bis zur Römerzeit. Den Grundstock bildet ein Bestand, der einstmals im Besitz der Universität war. Diese erfuhr 1861 durch eine umfangreiche Schenkung von antiken Objekten aus dem Besitz des Malers Pelagio Palagie eine wesentliche Bereicherung. Einen weiteren Bestandteil der Sammlung stellen Funde aus Bologna und Umgebung dar, die während verschiedener Ausgrabungskampagnen im späten neunzehnten und frühen zwanzigsten Jahrhundert zutage gefördert wurden. Ein Besuch in diesem Haus mit einer Klassen- bzw. Kursfahrt lohnt sich vor allem wegen der Bandbreite der Geschichtsepochen, die hier durch ihre materiellen Hinterlassenschaften lebendig werden.

Die Abteilungen

Die Dauerausstellung ist in zehn Abteilungen untergliedert, die entweder einer Epoche, einem speziellen Thema oder einer Fundgattung gewidmet sind. Jedem Abschnitt ist eine Einführung über das behandelte Thema oder ein kurzer historischer Überblick über die betreffende Epoche vorangestellt. Anschließend werden die historisch oder künstlerisch wichtigsten Objekte jedes Abschnitts vorgestellt, jeweils begleitet von einer kurzen Erläuterung ihrer Bedeutung. Ein Minuspunkt ist leider, dass die Beschriftungen häufig nur in italienischer Sprache vorhanden sind.

im Überblick:

- Die Abteilung "Bologna und Umgebung in der Vorgeschichte" präsentiert Objekte der Jungstein- und Bronzezeit (ca. 800 000 bis ins 10. Jahrhundert v. Chr.)
- Der Abschnitt "Etruskisches Bologna" stellt die Kultur der Etrusker und ihre besondere Ausprägung in der Region vor. Antike Autoren überliefern für Bologna den Namen "Felsina".
- "Gallisches Bologna": Ab dem Ende des 5. vorchristlichen Jahrhunderts ließen sich neben den Etruskern auch keltische Stämme aus dem transalpinen Raum nieder. In der Ausstellung sind vor allem die reichen Grabbeigaben dieser Epoche aus der Region zu besichtigen.
- "Römisches Bologna": Ab 191 v. Chr. erobern die Römer die Region. Die Siedlung hieß von nun an Bononia und erhielt 189 v. Chr. das latinische Stadtrecht. Die Ausstellung zeigt Funde aus der römischen Stadt und den Nekropolen.
- Die "Ägyptische Sammlung" ist eine der wichtigsten ihrer Art in Europa. Sie ist inhaltlich in drei Abschnitte eingeteilt. Der erste zeigt Reliefs der Nekropole Sakkara (Altes Reich), der zweite Objekte von den Ursprüngen der ägyptischen Geschichte bis zur römischen Epoche und im dritten werden einige grundlegende Aspekte der pharaonenzeitlichen Kultur Ägyptens erläutert (z. B. die Schriftkultur, der Totenkult oder der Themenkomplex Aberglaube und Magie).
- Die "Griechische Abteilung" zeigt herausragende Kunstobjekte aus dem antiken Griechenland, wie beispielsweise Statuen, Reliefs, Vasen, Terrakotten und Schmuck.
- Während die bereits erwähnte Abteilung "Etruskisches Bologna" auf die regionale Ausprägung dieser Kultur fokussiert ist, umfasst die "etruskisch-italische Sammlung" Objekte dieser Kulturepoche aus anderen Regionen der Apenninhalbinsel, insbesondere aus Mittelitalien.
- Ähnlich verhält es sich mit der "römischen Abteilung". Hier werden Fundobjekte der Römerzeit unterschiedlicher Herkunft gezeigt.
- Die "numismatische Sammlung" umfasst über 100 000 Objekte unterschiedlicher Epochen, darunter Münzen, Medaillen, Karten und Stempel. Es handelt sich um eine der wichtigsten numismatischen Sammlungen Italiens.
- Im Eingangsbereich und im Innenhof befindet sich das Lapidarium. Hier werden Inschriften und plastische Werke aus dem römerzeitlichen Bologna und seiner Umgebung gezeigt.

Gezielte Erschließung

Von Vorteil ist, dass nicht alle Abteilungen systematisch "abgearbeitet" werden müssen. Es sind verschiedene Routen durch die Dauerausstellung vorgesehen, mit deren Hilfe Sie mit Ihrer Klasse oder Ihrem Kurs Epochen oder Themenkomplexe teilweise abteilungsübergreifend gezielt ansteuern können. Alleine die altägyptische Sammlung bietet zehn verschiedene chronologische und thematische Schwerpunkte an (z. B. das Alte Reich, das Mittlere Reich, das Bestattungswesen, die Ernährung).
Artikel in dieser Kategorie.



Jetzt Ihren Beitrag verfassen...
Hier können Sie Ihren Erfahrungsbericht teilen, eine Frage stellen oder mit Ihrer Meinung zur Diskussion beitragen:

Bitte Sicherheitskode links abtippen.
© 2021 Schulfahrt Touristik SFT GmbH
✔ Akzeptieren Cookie Einstellungen: Durch Bestätigen des Buttons "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen und personalisierte Inhalte durch uns oder Drittanbieterseiten gemäß unseren Datenschutzhinweisen zu. Sie können die Cookienutzung über Einstellungen anpassen.
Privatsphäre-Einstellungen
Um Ihnen ein optimales Webseiten Erlebnis zu bieten, setzen wir Cookies ein. Dies sind kurze Zeichenketten, welche die Website in Ihrem Browser hinterlegen darf. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite als auch zum Speichern von Einstellungen und Funktionalitäten. Wir möchten Ihnen die Wahl geben, welche Cookies Sie zulassen. Ihre Wahl können Sie jederzeit durch löschen der Cookies für diese Seite ändern.

Cookies dieser Kategorie dienen den Grundfunktionen der Website. Sie dienen der sicheren und bestimmungsgemäßen Nutzung und sind daher nicht deaktivierbar.



Cookies dieser Kategorie ermöglichen es, die Nutzung der Website zu analysieren und die Leistung zu messen. Sie tragen zudem zur Bereitstellung nützlicher Funktionen bei. Insbesondere Funktionen von Drittanbietern. Das Deaktivieren wird diese Funktionenj blockieren. Einige Inhalte – z.B. Videos oder Karten können ggf. nicht mehr dargestellt werden. Außerdem erhalten Sie keine passenden Artikelempfehlungen mehr.



Marketing-Cookies werden von Partnern gesetzt, die ihren Sitz auch in Nicht-EU-Ländern haben können. Diese Cookies erfassen Informationen, mithilfe derer die Anzeige interessenbasierter Inhalte oder Werbung ermöglicht wird. Diese Partner führen die Informationen unter Umständen mit weiteren Daten zusammen.

Einstellungen speichern       ✔ Alle akzeptieren