Direkt zu unserem Reisevorschlag: Klassenfahrt München

Deutsches Museum München


Foto: Deutsches MuseumÜber 1,5 Millionen Besucher tauchen jährlich im Deutschen Museum München in die Welt der Naturwissenschaft und Technik ein.
Das Deutsche Museum ist das größte Technik- und Naturwissenschaftsmuseum der Welt: Rund 50 Themengebiete von der Meeresforschung bis zum DNA-Besucherlabor und insgesamt circa 30 000 Exponate machen den Museumsbesuch für wirklich jeden Besucher interessant und abwechslungsreich, egal ob alt oder jung.
Kein Wunder, dass das Deutsche Museum ein sehr beliebtes Ziel für eine Schulfahrt ist!
Durch Live-Experimente wird Wissenschaft für alle hautnah und spannend erlebbar. Derzeit wird das Museum modernisiert, daher sind bis zur Fertigstellung im Jahr 2025 meistens "nur" 35 der insgesamt rund 50 Abteilungen geöffnet. Doch es gibt trotzdem mehr als genug zu entdecken!

Anfassen erlaubt!


Das Deutsche Museum ist nicht nur klassisches Ausstellungsmuseum, sondern setzt seinen Schwerpunkt auf eine interaktive Beziehung zum Besucher. Viele Exponate dürfen angefasst, bewegt und spielerisch erkundet werden. Dieses Erleben der Zusammenhänge bleibt nachgewiesenermaßen besser im Gedächtnis und macht mehr Spaß, als das bloße Betrachten der Ausstellungsstücke. Eine Klassenfahrt beispielsweise wird so zum Erlebnis, das nicht so schnell in Vergessenheit gerät.


Beliebte Ausstellungen



Wer einen Tag im Deutschen Museum plant, sollte sich am besten einige Highlights herauspicken, welche er besonders interessant findet. Denn die Gesamtauswahl ist zu groß, um alles an einem Tag zu schaffen. Ein Lageplan, der am Eingang erhältlich ist, hilft bei der Planung und Orientierung vor Ort.

Für eine Klassenfahrt ist ein Besuch des 1 km langen Stollens, einer düsteren Bergbauwelt weit unter der Museumsanlage, immer wieder ein Highlight.

Wer hoch hinaus will, wird in der Abteilung für Luftfahrt mit Exponaten der unterschiedlichen Luftfahrzeuge aus den Epochen der Entwicklung von Fliegerei und Luftfahrt zum Staunen gebracht.

Klaustrophobische Enge kann man im 42 Meter langen U-Boot U1 der kaiserlichen Marine von 1906 erleben und sich die schwierigen Arbeitsbedingungen der damaligen Besatzung bestens vorstellen.

Der Schutzeffekt des Faradayschen Käfigs ist ein großes Thema im Physikunterricht. Im Deutschen Museum kann man ihn live erleben: Museumsmitarbeiter demonstrieren in der Starkstromabteilung auf sehr beeindruckende Weise was passiert, wenn man stärksten Stromschlägen in einem Faradayschen Käfig ausgesetzt ist - nämlich nichts!

Achtung: Laut wird es bei der Simulation eines Blitzeinschlages, welcher mit einer Million Volt nachgeahmt wird!

SiebenTipps rund um das Deutsche Museum


1. Aussichtsterrassen

Eine tolle Aussicht Richtung Gasteig auf Mariahilfkirche und Altstadt kann man von zwei Aussichtspunkten unterhalb des Planetariums genießen.

2. Führungen

Bei 73.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche und rund 30.000 Ausstellungsstücken kann man schon mal den Überblick verlieren. Darum werden mehrmals täglich verschiedene Führungen angeboten, entweder als Übersichtsführungen oder als Rundgänge durch einzelne Abteilungen.

3. Vorträge

Wer gerne besonders tief in spezielle Themen eintauchen möchte, hat die Möglichkeit an Vorträgen teilzunehmen, um sein Wissen gezielt zu intensivieren. Auch die sogenannten "Montags-Kolloquien", die während des Universitäts-Semesters zweiwöchentlich stattfinden, sind sehr beliebt.

4. Historische Instrumente

Im Deutschen Museum werden immer wieder Musikveranstaltungen angeboten, auf denen häufig auch Instrumente aus historischen Sammlungen gespielt werden, die man ansonsten nur sehr schwer irgendwo zu hören bekommt.

5. Bibliothek

Die hauseigene Bibliothek beinhaltet knapp eine Million Bücher, von denen circa 25.000 im Lesesaal für die Besucher frei zugänglich sind. Während der Öffnungszeiten des Deutschen Museums ist der Eintritt gratis.

6. Seminar-Räume

Das Kerschensteiner Kolleg bietet direkt im Museum Seminare für Techniker, Wissenschaftler, Lehrkräfte, Museumsfachleute und Studenten aller Studienrichtungen an. Das Deutsche Museum ist eng mit den fachlich verwandten Instituten der Münchner Universitäten verbunden.

7. Museumsshop

Im Museumsshop, in der Nähe des Haupteingangs, werden diverse Artikel mit Bezug zum Deutschen Museum verkauft: Bücher, Poster, Bilder, Modelle, Geschenkartikel und vieles mehr. Der Besuch lohnt sich auch unabhängig von einem Kauf!
Bücher aus dem museumseigenen Verlag sind ebenfalls im Shop erhältlich.

Und noch ein Hinweis zum Schluss


Das Deutsche Museum hat eine kostenlose App mit verschiedenen Tourenvorschlägen, Lageplänen, Infos zu den tagesaktuellen Führungen oder Vorführungen sowie ausführlichen Beschreibungen zu 70 ausgewählten Exponaten aus den unterschiedlichen Abteilungen (auch als Audio-Dateien). Die kann man sich im App-Store oder bei Google-Play auch schon vorab herunterladen und so seinen Museumsbesuch planen.
Artikel in dieser Kategorie.



Jetzt Ihren Beitrag verfassen...
Hier können Sie Ihren Erfahrungsbericht teilen, eine Frage stellen oder mit Ihrer Meinung zur Diskussion beitragen:

Bitte Sicherheitskode links abtippen.
© 2021 Schulfahrt Touristik SFT GmbH
✔ Akzeptieren Cookie Einstellungen: Durch Bestätigen des Buttons "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen und personalisierte Inhalte durch uns oder Drittanbieterseiten gemäß unseren Datenschutzhinweisen zu. Sie können die Cookienutzung über Einstellungen anpassen.
Privatsphäre-Einstellungen
Um Ihnen ein optimales Webseiten Erlebnis zu bieten, setzen wir Cookies ein. Dies sind kurze Zeichenketten, welche die Website in Ihrem Browser hinterlegen darf. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite als auch zum Speichern von Einstellungen und Funktionalitäten. Wir möchten Ihnen die Wahl geben, welche Cookies Sie zulassen. Ihre Wahl können Sie jederzeit durch löschen der Cookies für diese Seite ändern.

Cookies dieser Kategorie dienen den Grundfunktionen der Website. Sie dienen der sicheren und bestimmungsgemäßen Nutzung und sind daher nicht deaktivierbar.



Cookies dieser Kategorie ermöglichen es, die Nutzung der Website zu analysieren und die Leistung zu messen. Sie tragen zudem zur Bereitstellung nützlicher Funktionen bei. Insbesondere Funktionen von Drittanbietern. Das Deaktivieren wird diese Funktionenj blockieren. Einige Inhalte – z.B. Videos oder Karten können ggf. nicht mehr dargestellt werden. Außerdem erhalten Sie keine passenden Artikelempfehlungen mehr.



Marketing-Cookies werden von Partnern gesetzt, die ihren Sitz auch in Nicht-EU-Ländern haben können. Diese Cookies erfassen Informationen, mithilfe derer die Anzeige interessenbasierter Inhalte oder Werbung ermöglicht wird. Diese Partner führen die Informationen unter Umständen mit weiteren Daten zusammen.

Einstellungen speichern       ✔ Alle akzeptieren