Direkt zu unserem Reisevorschlag: Klassenfahrt Hamburg

Miniatur Wunderland Hamburg


Das „Miniatur Wunderland“ in der Hamburger Speicherstadt ist die größte Modelleisenbahnanlage der Welt. Ihre Fläche misst etwa 1.500 Quadratmeter und sie verfügt über 15,4 Kilometer Gleise – mit steigender Tendenz.
Der Maßstab der Installation beträgt 1:87, also Nenngröße H0. Die mehr als 1.000 Züge bewegen sich computergesteuert über die Gleise.

Entstehungsgeschichte


Die Geschichte der Anlage begann im Sommer des Jahres 2000, als einer der späteren Gründer, Frederik Braun, seinen Urlaub in Zürich verbrachte. Er besuchte ein Geschäft für Modelleisenbahnen und hatte dort den Einfall, die größte Modelleisenbahnanlage der Welt zu bauen. Die Idee und der Finanzierungsplan fanden auf zwei DIN A4-Blättern ausreichend Platz und waren für die Hamburger Sparkasse so plausibel, dass sie den Initiatoren das nötige Startkapital lieh.
Die Arbeiten begannen im Dezember 2000 und die Eröffnung erfolgte am 16. August 2001. Zu diesem Zeitpunkt waren die Abschnitte „Mitteldeutschland“, „Österreich“ und „Knuffingen“ fertiggestellt. Weitere Abschnitte kamen mit „Hamburg“ im Jahr 2002, „Amerika“ im Jahr 2003, „Skandinavien“ im Jahr 2005 und der „Schweiz“ im Jahr 2007 hinzu. 2011 folgten der „Airport Knuffingen“, der Abschnitt „HafenCity und Elbphilharmonie“ im Jahr 2013, „Italien“ im Jahr 2016 und „Venedig“ im Jahr 2018.
Und für die Zukunft sind noch viele weitere Abschnitte geplant.

Nicht nur Eisenbahnen


Die Anlage präsentiert aber nicht nur Miniaturzüge und Eisenbahnanlagen:
Der Abschnitt „Mitteldeutschland“ zeigt neben einer Hochgeschwindigkeitstrasse für ICE-Züge auch ein Hermannsdenkmal, eine Freilichtbühne oder einen Bungeejumper.
In der 6.000 Einwohner großen Stadt „Knuffingen“ existiert ein Verkehrssystem mit 100 selbstfahrenden Autos. Die Feuerwehr muss hier etwa alle 15 Minuten zu einem simulierten Brand ausrücken.
Der „USA“-Abschnitt verfügt ebenfalls über die selbstfahrenden Autos, umgesetzt wurden hier Las Vegas, Miami, der Wilde Westen und ein Weltraumbahnhof.
Der Abschnitt „Skandinavien“ verfügt über die „Nord-Ostsee“, ein von Schiffsmodellen befahrenes Echtwasserbecken mit 30.000 Litern Inhalt, in dem sogar Ebbe und Flut simuliert werden.
Die „Schweizer Alpen“ reichen über zwei Etagen und sind etwa sechs Meter hoch. Die Besucher gelangen in die obere Ebene über Treppen, die Züge fahren in einem Loklift.
Der „Knuffingen-Airport“ hatte eine Planungs- und Bauphase von mehr als sechs Jahren und kostete über 3,5 Millionen Euro. Er misst 150 Quadratmeter und besitzt eine weltweit einzigartige Steuerung.
Im Abschnitt „Italien“ finden sich Sehenswürdigkeiten Roms, wie etwa der Petersdom oder das Kolosseum. Und es wurden zum Beispiel die malerischen Landschaften der Toskana, Südtirol oder die Amalfiküste nachgestaltet, oder auch der Vesuv mit Pompeji.
Der Abschnitt „Venedig“ misst zwar nur 9 Quadratmeter, hat aber mit der detailgetreuen Rekonstruktion einen Aufwand von 35.000 Arbeitsstunden verursacht.
In der gesamten Installation wird ein Tagesablauf simuliert. Dabei dauert ein Tag-Nacht-Zyklus eine Viertelstunde. Die 300.000 Lampen werden entsprechend geschaltet.
Auf der Anlage verstecken sich viele kleine Details, beispielsweise ein verunglückter Käselaster oder eine funktionierende Anzeige des Spielstandes im Fußballstadion, welche die Besucher über Schalter verändern können. Und es gibt auch Schalter, um beispielsweise einen Bergwerkszug oder Windräder in Gang zu setzen, ein Space Shuttle gen Himmel zu starten oder eine kleine Tafel Schokolade in einer Fabrik „fertigen“ zu lassen. Die Schokolade kann dann übrigens selbst probiert werden.

Klassenfahren ins Miniatur Wunderland


Für einen Klassenbesuch bietet das Miniatur Wunderland Hamburg preisermäßigte Tarife ab einer Gruppenstärke von 15 Personen an.
Es gibt speziell aufbereitete Führungen, auch für jüngere Schüler ab 7 Jahren, die zum Beispiel einen Blick hinter die Kulissen erlauben und so etwa den Entstehungsprozess einer solchen Anlage von der Idee über die Planung bis zur Realisierung erläutern, die zum täglichen Betrieb nötigen Wartungsarbeiten vorstellen oder die hinter den Effekten stehende Technik näherbringen.
Geöffnet hat die Einrichtung 365 Tage im Jahr, mindestens in der Kernzeit von 09:30-18:00 Uhr. An Wochenenden und Feiertagen wird die Öffnungszeit in unterschiedlichem Maße erweitert.

Artikel in dieser Kategorie.



Jetzt Ihren Beitrag verfassen...
Hier können Sie Ihren Erfahrungsbericht teilen, eine Frage stellen oder mit Ihrer Meinung zur Diskussion beitragen:

Bitte Sicherheitskode links abtippen.
© 2021 Schulfahrt Touristik SFT GmbH
✔ Akzeptieren Cookie Einstellungen: Durch Bestätigen des Buttons "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen und personalisierte Inhalte durch uns oder Drittanbieterseiten gemäß unseren Datenschutzhinweisen zu. Sie können die Cookienutzung über Einstellungen anpassen.
Privatsphäre-Einstellungen
Um Ihnen ein optimales Webseiten Erlebnis zu bieten, setzen wir Cookies ein. Dies sind kurze Zeichenketten, welche die Website in Ihrem Browser hinterlegen darf. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite als auch zum Speichern von Einstellungen und Funktionalitäten. Wir möchten Ihnen die Wahl geben, welche Cookies Sie zulassen. Ihre Wahl können Sie jederzeit durch löschen der Cookies für diese Seite ändern.

Cookies dieser Kategorie dienen den Grundfunktionen der Website. Sie dienen der sicheren und bestimmungsgemäßen Nutzung und sind daher nicht deaktivierbar.



Cookies dieser Kategorie ermöglichen es, die Nutzung der Website zu analysieren und die Leistung zu messen. Sie tragen zudem zur Bereitstellung nützlicher Funktionen bei. Insbesondere Funktionen von Drittanbietern. Das Deaktivieren wird diese Funktionenj blockieren. Einige Inhalte – z.B. Videos oder Karten können ggf. nicht mehr dargestellt werden. Außerdem erhalten Sie keine passenden Artikelempfehlungen mehr.



Marketing-Cookies werden von Partnern gesetzt, die ihren Sitz auch in Nicht-EU-Ländern haben können. Diese Cookies erfassen Informationen, mithilfe derer die Anzeige interessenbasierter Inhalte oder Werbung ermöglicht wird. Diese Partner führen die Informationen unter Umständen mit weiteren Daten zusammen.

Einstellungen speichern       ✔ Alle akzeptieren