Der Bolognaropalast in Frankfurt-Höchst


Eine Klassenfahrt nach Frankfurt am Main führt in eine pulsierende Metropole voller Highlights. Nicht nur der Maintower, auch andere imposante Wolkenkratzer prägen die markante Skyline – doch auch Sehenswürdigkeiten aus früheren Epochen finden sich hier. Die Paulskirche und der Bolognaropalast gehören zu den Must-sees während einer Studienreise nach Mainhatten.

Schmuckstück in Frankfurt-Höchst

Die aus Italien stammenden Kaufleute Josef Maria Markus Bolongaro und sein Bruder Jakob Philipp Bolongaro ließen den Palast in den Jahren 1772 bis 1774 errichten. Der elegante, hufeisenförmige Gebäudekomplex im Stil des Barock liegt malerisch auf dem Hochufer über der Nidda-Mündung in den Main im Stadtteil Höchst. Im ersten Stock des Bolognaropalastes befinden sich prunkvolle Räume, die durch ihre prächtige Ausstattung wie beispielsweise einem barocken Frankfurter Schrank auch Jugendliche auf der Schulfahrt begeistern. Zu entdecken gibt es bei einem Rundgang Spiegelwände, Deckengemälde, Stuckdecken, wertvolle Tapeten und kunstvolle Porzellanöfen. Weitere Highlights bilden auch der reich verzierte Festsaal sowie die beeindruckende Kapelle. Im Saal der Kapelle finden Konzerte und literarische Veranstaltungen und Lesungen statt. Im Sommer bietet sich der Besuch einer der Theateraufführungen an, die im Garten des Anwesens stattfinden. Seit 2004 wird hier zudem im Spätsommer das Theaterfestival Barock am Main veranstaltet, das vor allem durch seine opulenten Kostüme auch Schülerinnen und Schüler fasziniert. Lehrende mit einem Geschichtskurs auf Klassenfahrt wecken mit der Anekdote über die Nächtigung Napoleons in den Räumlichkeiten Interesse. Der französische Kaiser schlief in der Nacht vom 1. auf den 2. November 1813 vor Ort, während seinem Rückzug vom Russlandfeldzug. Die Besichtigung mit der Klasse auf Schulfahrt kann nach Abstimmung mit der Verwaltungsstelle Höchst erfolgen.

Museen im Bolognaropalast

Derzeit finden aufwendige Restaurierungsarbeiten im Inneren des Anwesens statt. Voraussichtlich 2022 wird das neue Bolognaro-Museum eröffnen, dessen Träger das Historische Museum Frankfurt ist. Integriert wird in die Ausstellung auch die Porzellansammlung, die bisher im Kronberger Haus ausgestellt wurde. Die Stücke der Höchster Porzellan-Manufaktur passen im Stil zu dem Schloss, das Elemente aus Barock, Rokoko und Klassizismus vereint.

Spaziergänge im Schlosspark

Nach der Schlossbesichtigung bieten sich erholsame Spaziergänge im Schlosspark an. Dieser befindet sich auf der Südseite des Bauwerks. Er öffnet sich zum Wasser hin und fällt in zwei Terrassenstufen ab. Auf der oberen bildet der Neptunbrunnen einen schmucken Blickfang. Weiter unten befinden sich zwei symmetrisch angeordnete Gartenpavillons. Diese sind in ihrem Stil der Architektur des Schlosses nachempfunden. Bei der Studienreise kann hier vor allem auf die pagodenähnlichen Dächer verwiesen werden, welche die Vorliebe im Rokoko für Chinoiserie – chinesische Formen von Dekoration – widerspiegelt.
Artikel in dieser Kategorie.



Jetzt Ihren Beitrag verfassen...
Hier können Sie Ihren Erfahrungsbericht teilen, eine Frage stellen oder mit Ihrer Meinung zur Diskussion beitragen:

Bitte Sicherheitskode links abtippen.
© 2021 Schulfahrt Touristik SFT GmbH
✔ Akzeptieren Cookie Einstellungen: Durch Bestätigen des Buttons "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen und personalisierte Inhalte durch uns oder Drittanbieterseiten gemäß unseren Datenschutzhinweisen zu. Sie können die Cookienutzung über Einstellungen anpassen.
Privatsphäre-Einstellungen
Um Ihnen ein optimales Webseiten Erlebnis zu bieten, setzen wir Cookies ein. Dies sind kurze Zeichenketten, welche die Website in Ihrem Browser hinterlegen darf. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite als auch zum Speichern von Einstellungen und Funktionalitäten. Wir möchten Ihnen die Wahl geben, welche Cookies Sie zulassen. Ihre Wahl können Sie jederzeit durch löschen der Cookies für diese Seite ändern.

Cookies dieser Kategorie dienen den Grundfunktionen der Website. Sie dienen der sicheren und bestimmungsgemäßen Nutzung und sind daher nicht deaktivierbar.



Cookies dieser Kategorie ermöglichen es, die Nutzung der Website zu analysieren und die Leistung zu messen. Sie tragen zudem zur Bereitstellung nützlicher Funktionen bei. Insbesondere Funktionen von Drittanbietern. Das Deaktivieren wird diese Funktionenj blockieren. Einige Inhalte – z.B. Videos oder Karten können ggf. nicht mehr dargestellt werden. Außerdem erhalten Sie keine passenden Artikelempfehlungen mehr.



Marketing-Cookies werden von Partnern gesetzt, die ihren Sitz auch in Nicht-EU-Ländern haben können. Diese Cookies erfassen Informationen, mithilfe derer die Anzeige interessenbasierter Inhalte oder Werbung ermöglicht wird. Diese Partner führen die Informationen unter Umständen mit weiteren Daten zusammen.

Einstellungen speichern       ✔ Alle akzeptieren