Insel Falster - Dänemark

Am besten beginnen Sie die Anreise auf die Insel Falster mit einer Dampferfahrt. Die Fähre von Rostock aus braucht zwei Stunden bis zur Südspitze der dänischen Ostseeinsel, nach Gedser, der südlichsten Stadt Dänemarks. Natürlich ist das Eiland auch über Brücken zu erreichen. Falster ist touristisch gut erschlossen. Es gibt nicht nur lange Strände mit feinem weißen Sand und andere erlebenswerte Natur. Auch sehenswerte Kultur und zahlreiche Möglichkeiten zu Unternehmungen bieten sich dem Besucher. Langeweile? Fehlanzeige.

Lage und Klima

Falster ist knapp 514 Quadratkilometer groß und hat etwas mehr als 42 000 Einwohner. (Stand 2019) Das Klima ist mild und die Saison geht von den Osterferien bis zum Herbst. Von Mai bis Oktober sind die Tagestemperaturen im zweistelligen Bereich, am wärmsten sind Luft und Wasser natürlich im Juli und August. Mit Niederschlägen muss immer mal gerechnet werden, gerade in den Sommermonaten.

Natur

Der etwa 20 Kilometer lange Sandstrand befindet sich im Südosten der Insel. Er fällt flach ins Meer ab. Im grünen Norden liegen der Küstenwald Corselitze Skov und das Moor Horreby Lyng.
Das pittoreske Fischerdorf Hesnæs mit schönem Strand finden Sie nördlich von Marielyst, südlich des Dorfes beginnt der Corselitze Wald. Der Wanderweg ist anspruchsvoll, weil er zur See hin an eine Steilküste grenzt, für Schulklassen ist er daher nur bedingt geeignet.
Aber das Moor Horreby Lyng zwischen Nykøbing Falster und Henæs werden Sie sich nicht entgehen lassen, hier gibt es Fleischfressende Pflanzen, Wollgras und andere Moorgewächse. Die Wege sind ausgeschildert und Fotos entlang des Pfades, zeigen wie früher hier Torf gestochen wurde.

Kultur

In Eskilstrup können Sie mit Ihrer Klasse das Traktorenmuseum und den Krokodilzoo besuchen, in Stubbekøbing das Motorrad- und Radiomuseum. In Sundby lädt das Mittelalterzentrum mit seinem Museumsdorf Sundkøbing zu einer Zeitreise ein.
An der Brücke zwischen der Insel Lolland und Falster, liegt Nykøbing Falster, dies ist der größte Ort auf der Insel. Es gibt mehrere Museen und alles, was zum städtischen Leben gehört. Im 18. Jahrhundert begrüßten die Insulaner hohen Besuch: Zar Peter der Große, nach dem das rote Fachwerkhaus Czarens Hus benannt ist, war hier zu Gast. Im oberen Stock zeigt das Falster Museum Wechselausstellungen.

Was kann man noch unternehmen?

Der Tourismus konzentriert sich hauptsächlich auf die Ferienhausgebiete in Gedesby und Marielyst, wo Ende des 19. Jahrhunderts die erste Pension auf einem Bauernhof eröffnet wurde.
Der Marielyst Strandvej bietet Supermärkte, Gastronomie, Boutiquen, Kletter-, Schaukel- und Wippgeräte, auch Fahrräder kann man mieten.
Im Marielyst Strandpark befindet sich eine Bowlingbahn und im Golf- und Funpark kann man Minigolf /Fußballgolf spielen, mit Segways fahren und zünftig picknicken oder grillen.
Nicht weit vom Ort entfernt steht auf einem Hügel eine 300 Jahre alte Windmühle, die Stouby Mølle. Von innen ist sie nicht immer zu besichtigen, sie hat nur manchmal geöffnet. Aber schon von außen ist sie interessant. Die Aussicht lohnt sich, und in dem, was früher die Bäckerei gleich nebenan war, können Sie heute Kunsthandwerk aus Glas und seine Herstellung bewundern.
In Nykøbing gibt es ein Schwimmbad und einen Zoo mit großem Spielplatz, der auch mit Baumhäusern und Klettertürmen ausgestattet ist.

Artikel in dieser Kategorie.



Jetzt Ihren Beitrag verfassen...
Hier können Sie Ihren Erfahrungsbericht teilen, eine Frage stellen oder mit Ihrer Meinung zur Diskussion beitragen:

Bitte Sicherheitskode links abtippen.
© 2021 Schulfahrt Touristik SFT GmbH
✔ Akzeptieren Cookie Einstellungen: Durch Bestätigen des Buttons "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen und personalisierte Inhalte durch uns oder Drittanbieterseiten gemäß unseren Datenschutzhinweisen zu. Sie können die Cookienutzung über Einstellungen anpassen.
Privatsphäre-Einstellungen
Um Ihnen ein optimales Webseiten Erlebnis zu bieten, setzen wir Cookies ein. Dies sind kurze Zeichenketten, welche die Website in Ihrem Browser hinterlegen darf. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite als auch zum Speichern von Einstellungen und Funktionalitäten. Wir möchten Ihnen die Wahl geben, welche Cookies Sie zulassen. Ihre Wahl können Sie jederzeit durch löschen der Cookies für diese Seite ändern.

Cookies dieser Kategorie dienen den Grundfunktionen der Website. Sie dienen der sicheren und bestimmungsgemäßen Nutzung und sind daher nicht deaktivierbar.



Cookies dieser Kategorie ermöglichen es, die Nutzung der Website zu analysieren und die Leistung zu messen. Sie tragen zudem zur Bereitstellung nützlicher Funktionen bei. Insbesondere Funktionen von Drittanbietern. Das Deaktivieren wird diese Funktionenj blockieren. Einige Inhalte – z.B. Videos oder Karten können ggf. nicht mehr dargestellt werden. Außerdem erhalten Sie keine passenden Artikelempfehlungen mehr.



Marketing-Cookies werden von Partnern gesetzt, die ihren Sitz auch in Nicht-EU-Ländern haben können. Diese Cookies erfassen Informationen, mithilfe derer die Anzeige interessenbasierter Inhalte oder Werbung ermöglicht wird. Diese Partner führen die Informationen unter Umständen mit weiteren Daten zusammen.

Einstellungen speichern       ✔ Alle akzeptieren